Alzheimer im Endstadium

Dieses Thema im Forum "Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden" wurde erstellt von Harry Haller, 02.06.2010.

  1. Harry Haller

    Harry Haller Newbie

    Registriert seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin weder Krankenpfleger noch Arzt. Ich schreibe hier eigentlich aus einer verzweifelten Situation heraus.
    Meine Mutter liegt im Endstadium mit Alzheimer im Krankenhaus.
    Wir wurden vom Pflegepersonal geholt, da es angeblich zum Sterben gehen sollte. Ich war dann ca. 8 Stunden am Krankenbett. Das war vor zwei Tagen. Meine Mutter atmet immer noch. Sie öffnet nach einer längeren Schlafphase ein Auge, mit dem sie mein Gesicht verfolgen kann, wenn ich mich über sie beuge. Sie spricht nicht, kann nicht essen und hat periodisch 40 Fiber, das dann wieder zurück geht. Angeblich Lungenentzündung und Sepsis.
    Aber das kann ich nicht glauben, denn sie lebt.
    Meine größte Sorge ist, dass sie nun in ihren Körper eingeschlossen wie in einem Gefängniss dahinvegetiert. Wenn ich könnte würde ich nachhelfen. Dann mache ich mich allerings strafbar. Ich wünsche mir, dass sie bald erlöst wird.
    Was kann/soll ich hier tun?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sei gewiss, deine Mutter leider nicht. Es ist der ganz normale Sterbevorgang... der uns modernen Menschen wahrscheinlich verunsichert. Wir kenne diesen normalen Vorgang nicht mehr.

    Was kannst du tun? Einfach da sein. Lippen befeuchten. Ev. Mund befeuchten, wenn sie dies zu lässt. Die Hand halten. Mit ihr beruhigend sprechen.

    Lass dich bei deinen Ideen leiten von dem, was deine Mutter mochte und was nicht: Lieblingsgetränke, Lieblingsdüfte, Lieblingsmusik... . War sie religiös? Wofür hat sie sich früher interessiert.

    Es ist eine schwere Zeit. Aber vielleicht fällt es dir leichter sie auf diesem letzten weg zu begleiten, wenn du weißt: menschliche Nähe und Zuwendung kann jeder spüren. Der Körper ist kein Gefängnis sondern das Haus der Seele.

    Ich wünsche dir viel Stärke und Kraft

    Elisabeth
     
  3. Harry Haller

    Harry Haller Newbie

    Registriert seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Dir für Deinen Zuspruch!
    Meine Mutter ist am letzten Donnerstag gestorben.
    Obwohl ein Mensch fehlt, wenn er stirbt, bin nun sehr erleichtert, dass sie es überstanden hat.

    Herzlichen Gruß
    Harry
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mein herzliches Beileid.

    Eine Stimme, die vertraut war, schweigt.
    Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr.
    Er fehlt.
    Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,
    die niemand nehmen kann.

    Elisabeth
     
  5. Terrier

    Terrier Stammgast

    Registriert seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schneeberg
    Das klingt sehr schön! :-) Ich versuche mir das zu merken, denn solche Sätze können in gewissen Situationen hilfreich sein.

    @Harry: Mein aufrichtiges Beleid.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alzheimer Endstadium Forum Datum
Alzheimer im Endstadium Der Alltag in der Altenpflege 17.10.2006
News Funde bei Obduktionen: Kann Alzheimer übertragen werden? Pressebereich 15.09.2015
Liquorpunktion bei Demenz/Alzheimer wirklich sinnvoll? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 10.03.2014
Werbung Souvenaid - Erste Hilfe bei Alzheimer Werbung und interessante Links 02.05.2013
Alzheimer durch Galaktose heilbar? Pharmakologie 17.02.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.