Alternative zum Beruf einer Gesundheits- und Krankenpflegerin?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von ich23ms, 20.04.2013.

  1. ich23ms

    ich23ms Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Leser,

    Ich versuche mich mal kurz zu fassen.

    Im Oktober 2012 bekam ich heftige Schulterschmerzen. Nach etlichen Besuchen beim Hausarzt, Neurologe und Orthopäde bekam ich endlich im März 2013 eine Diagnose.
    Supraspinatussehne gerissen, Schleimbeutel entzündet und Kalkablagerung unterm Schulterdach.
    Am 11.04.2013 wurde ich operiert. Mein behandelnder Arzt meinte noch im Krankenhaus, dass es evtl nicht schlecht wäre , wenn ich mir eine alternative suche, die körperlich nicht soviel Belastung von einem abverlangt.
    Zur Zeit arbeite ich noch auf einer geriatrischen Frührheabilitation. Da ist die Belastung extrem hoch.
    Ich bin seit Oktober krankgeschrieben, und jetzt eine Woche nach Op noch nicht in der Lage meinen Arm richtig zu bewegen. Mit Physio wird es auch noch etwas dauern.

    Kennt ihr gute Alternativen zu unserm job, oder arbeitet Ihr selbst auf einer Station mit etwas weniger Belastung???

    LG

    Yve
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo, da gibt es viele Möglichkeiten: Psychiatrie oder auch eine Psychiatrische TK, Funktionsbereiche (Endoskopie, OP), Stationssekretärin, Arztpraxen, Sanitätshäuser...das sind alles Möglichkeiten ohne die Notwendigkeit, ein Studium zu absolvieren. Nach einem entsprechenden Studium könntest Du in die Leitung oder Lehre....es gibt sehr viele Möglichkeiten.
     
  3. ich23ms

    ich23ms Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    danke für die schnelle Antwort. Ich weiss ja auch das es verschiedene Möglichkeiten gibt. Ich weiss nur nicht wie ich bei einem Vorstellungsgespräch oder vielleicht schon in der Bewerbung klar machen soll, dass ich auf keinen Fall auf einen Gerontopsychiatrie oder im Krankenhaus nicht wieder auf einer pflegerisch anspruchsvolle Station komme.
    Wenn ich denen sage, das ich aus gesundheitlichen Gründen nicht kann, wollen die mich doch eh nicht. Wer will eine vorbelastete Mitarbeiterin.
    Hier in Münster ist die Auswahl nun auch nicht so riesig.

    Arztpraxis: Wäre mein Traumjob, aber für 1000€ im Monat??? Ich denke da muss ich passen....leider
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Dann bewirb Dich gezielt für Funktionsbereiche oder Ähnliches! Ich denke, Du solltest einfach mal die ganzen Stellenangebote durchstöbern und Dich von den Möglichkeiten "inspirieren" lassen...Flexibilität bezüglich des Ortes wäre sicherlich von Vorteil. Alternativ wäre natürlich ein Studium anzudenken...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alternative Beruf einer Forum Datum
Alternativen zum Beruf oder: Was mache ich mit meiner Zukunft? Talk, Talk, Talk 13.12.2013
Berufsalternativen zur aktiven Altenpflege: Büro? Der Alltag in der Altenpflege 13.08.2012
Mitarbeiter in der Altenpflege ausgebrannt - Berufsalternativen? Der Alltag in der Altenpflege 29.07.2011
Berufsalternative Der Alltag in der Altenpflege 21.05.2010
Alternativen zum Beruf Krankenschwester Talk, Talk, Talk 15.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.