Altenpflegerin - darf sie sich Schwester nennen?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von littlejess, 10.04.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. littlejess

    littlejess Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC-Kardiologie und Herzchirurgie
    Hallo zusammen,

    ich arbeite zur Zeit mit einer Altenpflegerin zusammen.Sie nennt sich aber Schwester und sagt das auch so zu den Patienten.
    Darf sich eine Altenpflegerin denn Schwester nennen?
    Die Ausbildungen sind ja sehr unterschiedlich,deshalb weiss ich nicht ob sie das darf.Es stört mich ein bisschen,sie ist ja keine examinierte Krankenschwester..
    littlejess:sbaseballs:
     
  2. joy81

    joy81 Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rostock
    Hallo! Also ich denke sie darf es nicht,weil in ihrer Urkunde zum führen der Berufsbezeichnung sicherlich Altenpflegerin drinn steht und nicht Krankenschwester! Wenn sie sich Schwester nennen will muß sie wohl nochmal ne Ausbildung machen!Grins!
    Ich kenne Altenpfleger die sich auch so nennen und nicht auf die Idee kommen würden sich Schwester zu nennen!

    Gruß joy!:nurse:
     
  3. stefan1981

    stefan1981 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    gute Frage.....

    Aber eigentlich dürfte sie es nicht. Schlieslich ist ( war ) der Begriff Krankenschwester ja staatlich geschützt. (Berufserlaubnisbezeichnung)

    Zum anderen ist ja klar geregelt was in den beiden Ausbildungen als Ausbildungsinhalt vermittelt wird. Was sich ja auch in den späteren Tätigkeiten wiederspiegelt. (Dürfen Altenpflegerinen i.m. Spritzen?- glaube nicht)

    Aber ich glaube- solange sie (wenn sie im Krankenhaus Arbeitet) ihr Kompetenzen nicht überschreitet oder keine Fehler macht, dürfte ihr das eigentlich keiner böse nehmen.

    Mir persönlich wäre es völlig egal....Schliesslich muss man ja schon genug aufpassen was man selber macht :-).

    mfg Stefan
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Und immer wieder:

    Das Gleiche gilt analog für das Altenpflegegesetz.
    @joy81
    Als Altenpfleger würde ich mich auch nicht "Schwester" nennen.
     
  5. littlejess

    littlejess Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC-Kardiologie und Herzchirurgie
    ja,
    vielen Dank an euch für die Beiträge...

    littlejess
     
  6. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    ich arbeite in einem Pflegeheim und wenn bei uns ein Bewohner "Schwester" ruft, geht da jeder hin, egal ob Altenpfleger (in), Hilfskraft oder Krankenschwester. Ich denke mal, gerade älteren Patienten/ Bewohnern ist es völlig egal, ob da nun eine Altenpflegerin zu Hilfe kommt oder eine Schwester. Also wo ist das Problem????
    MfG Spritze
     
  7. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Ja! Sie darf sich "Schwester" nennen! Das darf jeder!
    lediglich die Berufsbezeichnung Krankenschwester ist geschützt und obliegt nur den Examinierten Krankenpflegekräften.
     
  8. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Ehrlich gesagt habe ich ein Problem mit solchen Diskussionen. Ist das nicht egal, wie jemand letztendlich benannt wird? Für viele Patienten ist jedes weibliche, im Krankenhaus an der Versorgung der Patienten beteiligte Wesen eine Schwester. Im ambulanten Bereich gilt das gleiche. In Altenheimen wird es nicht anders ausschauen.

    Theoretisch würde eine engstirnige Einstellung zur Benennung erfordern, dass den Patienten jedesmal der Unterschied klargestellt werden muß. Ist das wirklich notwendig? Schwester ist doch ein allgemein gebräuchlicher Begriff unter den Patienten.
     
  9. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    ...richtig! Und eine 92jährige senile Dame braucht die genauen Unterschiede nicht zu kennen!
    Die ist froh wenn ihr wer hilft, egal ob schwester oder pflegerin oder wie auch immer!
     
  10. Janina!

    Janina! Gesperrt

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also mal ernsthaft.....habt ihr keine anderen Sorgen?? Seit wann ist denn "Schwester" geschützt?? Ich habe einen bruder, darf ich mich denn dann nicht als "seine Schwester" bezeichnen???
    Wenn man sonst keine Probleme hat, verschafft man sich eben welche auf eine andere weise. Die ganzen Azubis die jetzt noch lernen, dürften sich DANN ja auch nicht mehr Schwester nennen, da es diese berufsbezeichnung doch garnicht mehr gibt und in ihren Urkunden gesundheits- und Krankenpfleger steht....oder steht da Gesundheits- und Krankenschwester? ich glaube nicht....
     
  11. littlejess

    littlejess Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC-Kardiologie und Herzchirurgie
    Hallo,

    klar ist es einer 92jährigen Pat egal ob es eine K-Schwester ist oder eine Altenpflegerin. Wollte nur wissen,ob das in Ordnung ist und verbieten würde ich es niemanden...Im Gegenteil,es ist viel einfacher für den Patienten sich nicht merken zu müssen was derjenige wirklich ist bei so vielen Gesichtern die er sich sowieso merken muss.
    Es nervt mich nur an dieser Kollegin weil sie sich Krankenschwester nennt und darauf beharrt so genennt zu werden...

    littlejess
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo littlejess,

    du weisst aber noch was du schreibst???

    Im ersten Beitrag:
    im letzten Beitrag:
    Mich nervt jetzt diese Kindergarten-Diskussion. Deshalb mach ich den Thread jetzt zu.
     
  13. percy

    percy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Studentin Gesundheits-und Pflegemanagement
    Darf sich eine Altenpflegerin "Schwester" nennen?

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich arbeite in einem Pflegeheim.Leider nennt sich dort Alles und Jeder "Schwester".Ich finde dies nicht richtig!Das ist doch Titelmißbrauch.Ich als Krankenschwester nenne mich doch auch nicht Frau Doktor!Außerdem mußte ich dafür ein staatliches Examen ablegen,wonach mir das Krankenpflegegesetz erlaubt,die Berufsbezeichnung "Krankenschwester"zu tragen.Was haltet Ihr davon,wenn sich Altenpflegerinnen und Pflegehelferinnen als "Schwestern"betiteln?

    Gruß

    percy:nurse: :nurse: :nurse:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Altenpflegerin darf sich Forum Datum
WeGebAU-Förderung für die Ausbildung zur Altenpflegerin: Brauche Fakten dazu Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 01.06.2016
Job-Suche 3jährig exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care Stellengesuche 17.02.2015
Als Altenpflegerin im Krankenhaus als Fachkraft arbeiten? Intensiv- und Anästhesiepflege 12.10.2014
Von der (Beinahe)-Krankenschwester zur Altenpflegerin, weil Arbeitagentur die GuK nicht fördert Ausbildungsvoraussetzungen 22.02.2014
Vorschlag vom Arbeitsamt: Umschulung zur Altenpflegerin Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 01.10.2013
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.