Als Schülerin Schwindel- und Ekelgefühle bei Wundversorgung in der Ambulanz

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von schnaomi88, 30.09.2009.

  1. schnaomi88

    schnaomi88 Newbie

    Registriert seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie, geschlossene Aufnahmestation
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo leute...
    ich bin ab morgen JUHHHU im 2ten Lehrjahr und habe schon 2mal meinen
    einsatz auf chirurgischen stationen gehabt, daher auch des öffteren
    wundheilungsstörungen, breitflächige wunden, dekubitus 3 grades usw gesehen, bisher hat es mir NIE etwas ausgemacht...
    ich bin jetzt seit MO in der Ambulanz und am Di kam halt ein Junger Bursche, denke so mein Alter (21) und hatte einen Abzess am Gesäß, der einfach nicht heilen will...Als ich das gesehen habe und gehört habe wie ihm das wehgetan habe, ist mir so schwindelig geworden dass ich wirklich schnell aus dem chirurgischen raum musste und mein kreislauf zu versagen drohte...brauchte ne ganze zeit bis ich mich wieder beruhigt habe. seitdem vorfall meide ich die chirurgischen räume, weil ich angst habe dass mir das wieder passiert...
    und ich frage mich woran dieser schwindel gelegen hat...Und dass ich mich aufeinmal so davor...gekelt habe?!
    ist es vllt. weil der junge mann mein alter hatte und ich mich unbewusst da rein gesteigert habe????
    ich habe angst dass ich mich in diesen vorfall reinsteiger, denn
    ich intressiere mich für wunden und all so etwas wo geschnibbelt wird...
    deswegen brauche ich euren rat!!! :-))))
    ganz liebe grüßeeeeee...
     
  2. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Hallo schnaomi88
    hattest du schon vor dem Einsatz junge Patienten mit solchen Wunden?
    Vielleicht hast du nur das Problem da der Pat. ja dein alter hatte. Das war damals für mich auch erstmal schwierig da ich mir solche Wunden bei jungen Menschen nicht vorstellen konnte bzw. verstehen konnte wie es bei jungen Menschen zu solchen Wunden kommen kann.
    Ich denke du wirst dich dran gewöhnen und der Schwindel wird sich mit der Zeit auch geben. Kopf hoch und denk auch ans trinken.
    LG Sandra
     
  3. Monija

    Monija Newbie

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde das an deiner Stelle nicht so überbewerten.Ich kenne solche Vorfälle aus eigener Erfahrung....War in meiner Lehre zum Beispiel mal bei einer Beckenkammstanze dabei und auf einmal hab ich vor zwei Ärzten und zwei Krankenpflegerinnen angefangen zu hyperventilieren und musste ganz schnell aus dem Raum gehen.Oder in einem anderen Fall war ich auf der Gyn eingesetzt und ein junges Mädchen hatte Gebärmutterhalskrebs und war voll mit Metastasen.Ich konnte diese Frau nicht ansprechen,weil ich des öfteren weinen musste....
    Das sind Dinge,die halt vorkommen aber nicht heissen,dass du dafür nicht geeignet bist.
    Liebe Grüße
     
  4. schnaomi88

    schnaomi88 Newbie

    Registriert seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie, geschlossene Aufnahmestation
    Funktion:
    Praxisanleiter
    nein hatte davor noch nie so einen jungen pat. mit solch großen wunden...
    also hattest du das auch..?ist also normal???
    ich trinke auch sehr wenig...
    vllt ist es auch so gewesen dass es die ersten tage waren,die ich in der ambulanz bin dort ist ja alles neu, nicht der gewohnte stationsalltag!
    hmmm...möchte aber wieder auf wunden gucken ohne schwindel zu empfindennnnn:(
     
  5. schnaomi88

    schnaomi88 Newbie

    Registriert seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie, geschlossene Aufnahmestation
    Funktion:
    Praxisanleiter

    und wie hast du dich danach verhalten???
    bist du dann trotzdem wieder offen an alles dran gegangen
    oder hattest du da schon nen mulmiges gefühl???
    danke für die lieben antworten:-)
     
  6. Monija

    Monija Newbie

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss dir sagen,ich bin schon so ein kleines sensibelchen und mich haben viele Situationen mitgenommen,aber ich hatte zum Glück eine gute Praxisanleitung mit der ich über solche Sachen sprechen konnte.Alles von der Seele reden,das hilft.
    Es kann auch wirklich mit deinem Tagenempfinden zu tun haben.An manchen Tagen fühlt man sich besser und an manchen nicht. Lass dich nicht von diesem Vorfall entmutigen,sondern gehe offen auf solche Sachen zu.....
     
  7. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Ja also bei mir war es auch nur die ersten 1-2 Wunden bei jungen menschen, danach habe ich mich dran gwöhnt und es ging alles normal weiter. Aber geh diesen Situationen bitte nicht aus dem Weg. Du schaffst nur mit konfrontation. Denn was man öfter sieht wird früher oder später zur routine.
    LG Sandra
     
  8. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Das stimmt nur zum Teil.
    Sehr interessanter Artikel in der aktuellen Dr.med. Mabuse zum Thema Ekel.
    Ekel ist sowieso ein "stiefmütterliches" Thema in der Pflege.
    Welche Pflegekraft gibt schon gerne zu, womöglich vor PatientInnen, dass sie die gerade auszuführende Arbeit oder womöglich den/die Patienten/ Patientin ekelig findet?!
    Eben.
    Philipp
     
  9. Careless

    Careless Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.10.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Ich denke auch das du dir da nicht allzu viele Gedanken machen solltest.
    Warum dir schwindelig wurde kann letzten Endes viele Gründe gehabt haben.
    Entweder weils jemand in deinem Alter war oder aber die warst zur
    falschen Zeit am falschen Ort.
    Ich habe gelesen das du wohl nicht sehr viel trinkst.
    Das ist nich gut. Vielleicht kam da nur eins zum andern und deshalb
    so eine Reaktion.

    Wenn ich zu wenig trinke hab ichs auch ganz schnell mit Schwindel zu tun.

    Meide nicht die Räume, lass dich nicht unterkriegen =)

    LG
     
  10. Praxisanleiter

    Praxisanleiter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Vielleicht hast Du nicht gefrühstückt?
    Vielleicht hattest Du einen schlechten Tag?
    Mach Dir nichts draus, die vielen anderen Male zuvor machte es Dir ja auch nichts aus.
    Lass Dich deswegen nicht unterkriegen.
     
  11. madmax

    madmax Newbie

    Registriert seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde auch, dass du dieses eine Erlebnis nicht überbewerten solltest. Vor allem weil du auch gesagt hat, dass dir solche Dinge früher keine Probleme bereitet haben.

    Vielleicht hattest du einfach nen schlechten Tag, warst etwas übermüdet oder hast du an diesem Tag vielleicht nicht genug gegessen oder getrunken ? Vielleicht war dein Blutzucker im Keller und die Tatsache, dass der Patient im selben Alter war wie du, hat dir dann "den Rest" gegeben.

    Vielleicht ist es dir ja auch wie mir beim letzten Plasmaspenden-Termin gegangen. Ich habe nämlich wirklich schon oft Blut gespendet, und hatte eigentlich auch nie Probleme damit. Beim letzten mal allerdings wurde mir plötzlich schwarz vor Augen, Übelkeit, Kreislaufschwäche ... das gesamte Programm eben.

    Die Krankenschwester meinte dann nur, ich sollte darauf achten regelmäßig zu atmen ... peinlich aber war ... Problem gelöst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schülerin Schwindel Ekelgefühle Forum Datum
Psychiatrieschülerin auf der Inneren Pflegebereich Innere Medizin 29.12.2015
Einarbeitungszeit als Schülerin Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 16.09.2015
News Blumen für erfolgreiche Altenpflegeschülerin Pressebereich 21.08.2015
Schülerin hat Probleme bei Patienten-Kommunikation Ausbildungsvoraussetzungen 26.05.2015
Gerüchte um Aggression gegen Patienten/sexuelle Belästigung von Schülerinnen Talk, Talk, Talk 02.02.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.