Als Reiseverkehrskauffrau: Verkürzung der Krankenpflege-Ausbildung möglich?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Liz, 20.01.2006.

  1. Liz

    Liz Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich fange mal vorne an :roll:
    Ich bin 21, und habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau.
    Ich möchte gerne eine neue Ausbildung machen wobei ich mir jetzt noch nicht ganz sicher bin ob zur Kinderkrankenschwester oder zur "Erwachsenenpflegerin" wobei ich momentan zu Kinderkrankenschwester tendiere.
    Jetzt zu meinen Fragen. Kann man diese Ausbildung verkürzen? (Ist ja bei einigen Ausbildungen möglich)
    Dann ist noch eine Frage, kann ich nach meiner Ausbildung z.B. zur Kinderkrankenschwester auch als normale "Krankenschwester" arbeiten oder muss ich dann nochmal extra Weiterbildungen machen und umgekehrt die selbe Frage.

    Ich möchte euch auch noch loben! Das hier ist ein super Forum! Seit ich mir wirklich ernsthaft Gedanken mache diese neue Ausbildung zu machen schwirre ich hier im Forum rum und hab alles was mir Gedanken gemacht hat gelesen von Ekel bis Tod und hat mir noch klarer gemacht das ich das machen möchte. Ich hatte so Gedanken ob man sich an sowas gewöhnen kann und jetzt weis ich das muss und soll man gar nicht.
    o.k. genug gelobt ;)

    lieben gruß
    Liz
     
  2. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Da Dein erlernter Beruf so rein gar nichts mit Pflege, Medizin oder ähnlichem zu tun hat halte ich es für SEHR unwahrscheinlich, dass Du die Ausbildung verkürzen kannst. Unter bestimmten Bedingungen kann man schon, aber ich glaube nicht, dass das auf Dich zutrifft. Zumal ich es, wie ich in anderen Themen ja schon öfter von mir gegeben habe auch ÜBERHAUPT nicht für sinnvoll finde. Aber das wäre jetzt zu ausschweifend und steht ja wie gesagt hier im Forum schon :wink1:
    Also ich habe schon ein paar Mal erlebt, dass Kinderkrankenschwestern in der Erwachsenenpflege arbeiten. Umgekehrt habe ich es so noch nicht gehört. Ist halt die Frage, wenn Du Dich eh für die Erwachsenenpflege interessierst, warum erlernst Du sie dann nicht!?
    Zum anderen gibt es noch die Möglichkeit in einigen Schulen eine integrative Ausbildung zu machen, in denen sowohl die Berufe der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, als auch der, der Altenpflege in einem Kurs gelehrt wird (dazu gab es hier doch auch irgendwo einen Thread!?!)
    Erkundige Dich halt, ob das irgendwo bei Dir in der Nähe möglich ist. Das wäre für Dich dann ja ziemlich optimal, wenn Du Dir nicht sicher bist, was Du denn nun wirklich machen möchtest.
     
  3. Liz

    Liz Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.
    Ja das mit dem verkürzen kann ich verstehen, dass das nicht optimal ist. Aber hab mich auch schon auf 3 Jahre eingestellt.
    Ich hab hier im Umkreis jede Menge Krankenpflegeschulen und ich werde einfach mal anfangen mich zu bewerben. Oktober wird zu spät sein, werde dann alternativ April reinschreiben.
    Weiß noch nicht so richtig wie ich mich "verkaufen" soll. Aber da werd ich dann nochmal ein wenig kreativ sein.

    lieben gruss
    liz
     
  4. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Am Besten Du bist ehrlich :wink1:
    Stelle Dir die Frage, warum Du denn diesen Beruf erlernen willst, obwohl Du ja schon einen Beruf erlernt hast. Und dann schreibe es nieder.
    Geschichten werden als solche entlarvt.
    Ich nehme an, es hat einen Grund, dass Du den Beruf erlernen willst.
    Und glaube mir, die 3 Jahre gehen so schnell rum. Und es lohnt sich. Ich habe es als sehr schöne Zeit empfunden.
    Wünsche viel Erfolg und viel Spaß. Kannst ja den laufenden Stand hier posten
     
  5. Liz

    Liz Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja hatte nicht vor denen Geschichten zu erzählen. Durch meine 1. Ausbildung und danach die Berufserfahrung hab ich ja doch schon ein wenig Erfahrung mit Chefs gemacht ;)
    Ich danke dir für deine Antworten und wenn sich was ergibt in Sachen neuer Ausbildung werde ich berichten!

    lieben gruss
     
  6. Viki

    Viki Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    G.u.Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo Liz,

    ich weiß nicht, ob es schadet, wenn du "alternativ April" in die Bewerbung schreibst.... letztes Jahr um diese Zeit, habe ich noch ziemlich viele Vorstellungsgespräch-Einladungen bekommen... Und (ich glaube 2) Schulen, die schon fertig waren haben mich darauf hingewiesen, dass sie mich in das nächste Bewerbungsverfahren (nächster April, oder Oktober) geschoben haben, und das dafür die Termine noch nicht raus sind.....

    Nur so zur Info, noch ists nicht zu spät für Oktober.

    Ein weiteres ist die Tatsache, ob Kinderkrankenschwester oder "Erwachsenen"-Krankenschwester.... Überlege dir genau, was du lieber machen möchtest, die Stellen für die Kinderkrankenpflege sind doch etwas seltener gesäht, für die Ausbildung genau so für den Job.

    Ich kann für mich nur sagen, dass ich schon in den ersten 4 Monaten Ausbildung schon öfters glücklich festgestellt habe, das ich Kinderkrankenpflege mache. Andere der Erwachsenenkrankenpflege sagen dies anders herum,...Und wieder andere ärgern sich, dass sie keine Stelle für die Kinderkrankenpflege bekommen haben. Ich denke es ist schon wichtig sich das gut zu überlegen, wobei man als Kinderkrankenpfleger besonders in einem Haus, dass integrativ ausbildet viel von der Erwachsenenpflege mitbekommt (manchmal zu viel),....

    Viel Spaß beim Bewerben,

    VG Viki
     
  7. Sensus

    Sensus Newbie

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mich im letzten Jahr auch erst im März beworben bei verschiedenen Schulen, eigentlich für Oktober.

    Gleich beim ersten Vorstellungsgespräch sagte man mir dann, man würde mich gerne nehmen und dass sogar im Aprilkurs wieder Plätze frei geworden sind, von denen ich einen bekommen könnte wenn ich keine anderen Verpflichtungen habe... 3 Tage später hab ich meinen Vertrag unterschrieben und 5 Tage später hatte ich meinen ersten Unterrichtstag :-)

    Ich würde es also auf jeden Fall versuchen, vielleicht hast du ja ebenso Glück!
     
  8. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Das geht aber auch andersherum :wink1:
    Ich bin zum Beispiel sehr glücklich in der "Erwachsenen"-Pflege. Und ich kenne halt auch einige Kinderkrankenschwestern, denen "ihr" Beruf eben nicht mehr zugesagt hat und sie lieber mit Erwachsenen arbeiten wollte.
    Aber Du hast ja darauf hingewiesen, dass man sich das gut überlegen sollte. Nur halt in beide Richtungen. Wollte nur mal die andere Seite darstellen.
     
  9. Liz

    Liz Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten!
    Ich hab mich jetzt definitiv für die Kinderpflege entschieden. Ich hab jetzt in die Bewerbungen die ich gestern geschrieben hab einfach reingeschrieben "zum nächstmöglichen Zeitpunkt"
    Ihr macht mir Mut, vielleicht hab ich ja auch Glück :roll: Aber Angst hab ich trotzdem, warum sollten die schon eine 21 jährige nehmen wenn die genauso gut ne junge schulabgängerin haben können?

    so ich wünsch euch einen schönen Sonntag

    lg
    liz
     
  10. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Entschuldige, aber da muss ich dann doch einmal lachen. Mit 21 wirst Du trotzdem noch zum jüngeren Drittel zählen, wenn sie Dich annehmen. Viele sind nach Abi und einem Jahr FSJ oder ähnlichem auch nicht jünger. Oder die, die einen 2. Beruf erlernen. Ich kenne es aus der "Erwachsenenpflege", dass auch eine über 40jährige noch die Ausbildung macht.
    Und aus der Kinderkrankenpflege kenne ich auch Leute, die erst einen anderen Beruf erlernt haben.
    Die meisten Schulen sind froh, wenn sie nicht nur Leute nehmen "müssen", die direkt von der Schule kommen, weil die meist schon eher wissen, was auf sie zukommt und auch schon halbwegs im Leben stehen.
    Die lassen sich dann nicht von kleinen Rückschlägen oder schwereren Zeiten leicht abbringen.
    Und mit 21 bist Du immernoch sehr jung.
    Also an dem scheitert es sicher nicht.
     
  11. Liz

    Liz Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
  12. MichaelH.

    MichaelH. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    St. Johann in Tirol
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpädiatrie
    Funktion:
    Kinderkrankenpfleger
    Hallo Liz,
    ich möchte Dir auch Mut machen, Dich für die Krankenpflege/Kinderkrankenpflege zu bewerben.
    Du bist keineswegs die einzige, die erst eine andere Ausbildung gemacht hat. Ich habe nach dem Abi erst Zivi im Krankenhaus gemacht, dann angefangen zu studieren, nebenher in Büroberufen gearbeitet und dann gemerkt, dass es nicht das richtige ist. Ich habe mich jetzt auch auf Krankenpflege bzw. Kinderkrankenpflege beworben und zu meiner eigenen Überraschung schon ein Vorstellungsgespräch gehabt und bin sogar (für April) genommen worden.
    Du solltest Dir halt nur gut überlegen, warum Du jetzt nach der ersten Ausbildung den Krankenpflegeberuf erlernen willst, warum z.B. Kinderkrankenpflege; danach wird auch beim Vorstellungsgespräch gefragt (jedenfalls war es bei mir so!).
    Also, nur Mut und Viel Glück!!!
    LG Michael
     
  13. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Kann ich nur bestätigen. Ich habe ja zuerst Altenpfleger und dann Krankenpfleger gelernt. Mich haben sie im Vorstellungsgespräch auch gefragt, warum ich denn nun nach abgeschlossener Ausbildung (und das auch noch in der Pflege) denn nun noch diese Ausbildung machen wollte.
    Ich glaube, ich habe mich gut verkauft, denn ich durfte die Ausbildung ja machen (und hab sie ja auch geschafft :wink1:)
     
  14. Liz

    Liz Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch :sdreiertanzs:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Reiseverkehrskauffrau Verkürzung Krankenpflege Forum Datum
Von der Altenpflege in die Krankenpflege! Mit Verkürzung? Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 12.08.2016
Antrag auf Verkürzung der Ausbildung zur GuK: Wie reagieren die Schulen? Erfahrungen? Ausbildungsvoraussetzungen 25.02.2013
Wer hat Erfahrung mit der Verkürzung? Ausbildungsvoraussetzungen 07.12.2011
Verkürzung bei "Umschulung" Ausbildungsvoraussetzungen 10.03.2011
Lehrzeitverkürzung Arzthelferin -> Gesundheits- u. Kinderkrankenpflegerin Ausbildungsinhalte 19.07.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.