Als Mann Krankenpfleger werden?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Manoman, 03.01.2013.

  1. Manoman

    Manoman Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    Ich habe soeben entschlossen mich hier anzumelden, da mich der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers sehr interessiert und anspricht. Jedoch habe ich so das Gefühl dass die Leute mich in der Ausbildung vielleicht für schwul halten würden, da ich männlich bin oder habe ich da ein Vorurteil?

    Gibts hier auch Männer und hätten hier die weiblichen Krankenpflegerinnen ein Problem mit männlichen?

    Und was mich auch interessiert was verdient man so als Krankenpfleger in einem Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen?

    Und wie sieht das mit der Ausbildung aus?

    Ich mache im Moment die Mittlere Reife und stehe in Biologie 2. Ebenfalls bin ich sehr kontaktfreudig, neugierig und teamfähig. Muss ich nach meiner Mittleren Reife zum Berufskolleg oder muss ich mich sofort bei einem Krankenhaus jetzt schon bewerben?

    LG
     
  2. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Bin seit 34 Jahren im Beruf. Habe noch nie erlebt, dass meine männlichen Kollegen für schwul gehalten wurden. Habe aber mehrere homoxesuelle Kollegen beiderlei Geschlechts.
    Bist du sicher, das es nicht nur deine eigene Ansicht ist, männliche Pflegepersonen wären schwul?
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Im allgemeinen sind männliche Kollegen sehr beliebt, weil sie ein bißchen Erfrischung ins Team bringen (die Frauen sind in der Pflege deutlich in der Überzahl). Die sexuelle Orientierung sollte nicht interessieren; mit Sicherheit hält niemand innerhalb der Pflege alle männlichen Kollegen für homosexuell. Die, die es sind, machen meiner Erfahrung nach keinen Hehl daraus. Wer hat dir denn diesen Floh ins Ohr gesetzt?

    Für die Fragen bzgl. Ausbildungsbeginn und Bewerbung benutz doch bitte mal die Suchfunktion.
     
  4. Beella

    Beella Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Männer in der Pflege sind leider in der Minderheit.
    Bei uns hält die Pfleger keiner für schwul.

    Ich würde dir raten, mal ein Praktikum in einem Krankenhaus zu machen.
     
  5. Thomasw87

    Thomasw87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP in Rothenburg
    Ort:
    Bodenmais Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    alles
    Also ich denke auch das das blödsinn ist, warum sollte denn einer dieser meinung sein... macht doch gar keinen sinn. homosexuelle gibts doch überall, hat wenig mit dem Beruf zu tun.
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Oh Manoman, - wie hast Du uns durchschaut!!!

    (Natürlich sind alle Männer in der Pflege stockschwul! Zugangsvoraussetzung für männliche Pflegekräfte sind auch ein positiver AIDS-Test und langjährige Mitgliedschaft in einem Club für Homosexuelle.
    Wie meine Kinder gezeugt wurden ist mir daher schleierhaft........)
     
  7. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und hatte noch nie Probleme dahingehend.
    Unser Kurs besteht aus 20 Frauen und 5 Männern - alles kein Problem. Auch auf Station hatte ich noch nie Probleme. Weder auf Stationen mit einigen Männern im Team, noch in rein weiblichen Teams. Habe mich bisher überall wohl gefühlt, auch ob Kinderstationen oder Erwachsenenstationen, obwohl doch bei den Kinderstationen wurde ich gerne mal von Eltern gefragt, wieso ich mich denn für diesen Beruf entschieden habe.
    Schwul bin ich sicher nicht, ich weiß auch nicht was das mit dem Beruf zu tun haben soll. Auch warum man das unter den ganzen Frauen werden sollte, wüsste ich nicht :P
     
  8. mary_jane

    mary_jane Gast

    Was ist eigentlich so schlimm daran, dass irgendwelche recht einfachstrukturierten Menschen, dich für schwul halten könnten?
    Lass die Leute doch denken was sie wollen, dass kann man eh nie wirklich beeinflussen.
    Einen Beruf nicht zu ergreifen, nur um solchen Menschen zu gefallen, ist doch hirnrissig.
     
  9. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Naja, bei der ein oder anderen Kollegin wüsste ich das schon. :zunge:
    Ich selbst bin auch nicht schwul und wurde trotzdem zur Krankenpflege zugelassen.
    Sagen wir es mal so, Probleme hatte ich bislang auch nicht im Gegenteil, oft werden wir als Männer in den überwiegend weiblichen Teams doch gern gesehen. Männer sind einfach anders gestrickt und bringen somit frischen Wind in die meist doch stutenbissigen Frauenteams. Außerdem tut es, meiner Meinung nach, dem Alltag der Station auch so gut. Oft setzen Männer andere Prioritäten als Frauen, was für den Ablauf der Station gut sein kann.
     
  10. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Ich hoffe, es zerstört jetzt nicht Dein Weltbild: Einer unserer Ärzte ist homosexuell! ..und ist trotzdem Arzt und nicht Krankenpfleger geworden. ;)

    Mich hat in vielen Jahren noch keiner nach meiner sexuellen Orientierung gefragt und es hat auch noch kein Krankenpfleger versucht, mit mir anzubandeln. Bei weiblichen Kolleginnen sah das in jungen Jahren schon ganz anders aus - und deshalb gehe ich davon aus, daß ich eher nicht als homosexuell eingestuft worden bin - oder wollte man mich nur testen?

    Ich finde die Frage ja irgendwie "süß". Erinnert mich so an die Fragen und Nöte, die das Dr.-Sommer-Team immer so bearbeitet (hat).
    Wenn ich dem Team angehören würde, würde ich sagen:
    "Steh dazu, daß Du nicht schwul bist. Deswegen bist Du auch kein schlechterer Mensch - und kein schlechterer Krankenpfleger." :p

    LG
    hype ... verheiratet, aber was heißt das heute schon ;)
     
  11. Vicodiin

    Vicodiin Poweruser

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    päd. Intensiv
    ich wusste vorher gar nicht, dass doch so viele krankenpfleger schwul sind ;)
    ABER Vorurteile gibt es bei uns gar nicht. Manche sind schwul, manche eben nicht, aber ich hab noch nie erlebt dass einer so oder so diskriminiert wurde weil er ein Mann ist.
    ich meine auf der ein oder andren station wirds einem bestimmt nciht leicht gemacht, zB wenn du unbedingt auf einer Entbindung arbeiten willst, aber ansonsten ist das mittlerweile ganz normal dass auch Männer diesen Beruf ergreifen
     
  12. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Manoman!

    Manoman, wie kommst du denn auf so einen Quatsch?

    Menschen in deinem Alter sollten eigentlich dafür sorgen, dass diese Vorurteile endlich ein Ende haben!!:angryfire:
    Ich dachte, wir leben in einer modernen, aufgeschlossenen Welt, in der die sexuelle Ausrichtung "Gott sei Dank" keine Rolle mehr spielen darf und sich homosexuelle outen können, ohne Nachteile dadurch zu erfahren.
    Natürlich gibt es immer noch Idioten, die das anders sehen (ich hoffe, du und deine Bekannten gehören nicht dazu), aber genau aus diesem Grunde sollte eure Generation dem entgegentreten.

    Den "Mann" in der Krankenpflege gibt es schon sehr lange. Und wer schwul ist schwul und wer nicht, der halt nicht. Wo ist da das Problem? Solange die Arbeit passt ist es doch egal, mit wem das Leben geteilt wird.

    Wir haben ca. 20% Prozent Männer bei uns im OP und finden es klasse. Beim Heben und Umlagern haben wir Hilfe, Männer sehen vieles pragmatischer und dadurch regeln sich manche Probleme von ganz allein.
    Ich habe von Männer im Bereitschaftsdienst oder auch im normalen Arbeitsalltag sehr viel lernen können und habe festgestellt, dass diese ihr Wissen selten für sich behalten, sondern gerne an andere weitergeben.

    Mein Tipp: Mach ein Praktikum im Krankenhaus, dann kannst du aus nächster Nähe sehen, inwieweit deine Vorurteile, oder die deiner Bekannten richtig sind. Ich denke, ihr werdet eure Meinung um 180° ändern müssen.:sdreiertanzs:

    LG opjutti
     
  13. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Eben, deswegen hat ja unsere Bundes-Kristina auch angemerkt, dass Gott nicht männlich sondern sächlich sein sollte.
    Weg mit den Geschlechtern, es lebe das neutrale Leben! :gruebel:
     
  14. Thomasw87

    Thomasw87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP in Rothenburg
    Ort:
    Bodenmais Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    alles
    Mehr gibt es hierzu nicht zu sagen schließ mich zu 100% an
     
  15. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Die Gleichmacherei ist aber doch eigentlich auch out. Heute lebt man seinen Individualismus und will ihn auch berücksichtigt haben in allen Berufssituationen. Dazu muß man seine Mitarbeiter auch individuell sehen - aber eben nicht (vor)verurteilen.

    Naja, da gibt es wie überall solche und solche. Ich möchte Kompetenzen und Charaktereigenschaften auch nicht am Geschlecht festgemacht haben. Es gibt auch männliche Zicken, faule Stinkstiefel (Pragmatiker ;) ) und Hobbypfleger.

    Aber das Thema "Heben" ist für die Frauen wirklich ein Vorteil, wenn seinen Mann in Reichweite haben. Allerdings weniger für den männlichen Pfleger, wenn er vielleicht der einzige in der Abteilung ist. Ich konnte mich an manchen Tage gar nicht mehr regen, weil ich das Gefühl hatte, als hätte ich neben meiner Arbeit auch alle anderen Patienten aus dem Bett gehoben. Oder man ist der Katheter-Lege-Springer für das Haus in der Nacht... bzw. für jedes "Männerproblem".
     
  16. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Also, ich weiß gar nicht, warum man sich als Mann mit solchen Gedanken rumschlägt, ehe man in die Pflege geht.
    Um was geht es denn.
    Um ein Image?

    Sorry, aber ich weiß nicht recht.........
     
  17. cassi

    cassi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO, MKG, Gastroenterologie
    Ich wollte auch gerade zu einem längeren Post ausholen, aber da hat Opjutti ja schon alles gesagt. ;) Danke dafür.
     
  18. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Gell aber "man" schluckt das schon erst ein bisschen (Wie ist doch gleich die Jahreszahl 2013?!?)
     
  19. MichaHH

    MichaHH Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student/Azubi
    Habe eine Hausarbeit zum Thema "Männer in der Pflege" geschrieben, in der es neben dem geschichtlichen Hintergrund auch über (Vor-)Urteile und Bedeutung von Männern im Pflegeteam ging.
    Dass auffällig viele männliche Pfleger homosexuell seien, wurde von den Interviewten Personen (Pflegende beider Geschlechter, in verschiedenen Altersgruppen und Hierarchien) zu keinem Zeitpunkt erwähnt.
    Vielmehr wurde ein Mann im Team stets, wie es von meinen Vorrednern sicher geteilt werden kann, als Bereicherung und "Erfrischung" fürs Team gesehen.

    Es gibt auch Theorien, die besagen, dass männliche Pflegende häufiger in eine Art Führungsrolle (nicht nur im Team, sondern auch später durch Jobchancen) gebracht werden. Ob man dem Glauben schenken mag, sei dahingestellt.

    MFG
    Micha

    Ps: Meine Freundin würde mir den Ar*** versohlen, wenn ich ihr sagen würde, ich sei schwul 8)
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es gibt sogar Studien, die dies beweisen. Allerdings glaube ich nicht, dass die die sexuelle Orientierung der männlichen Pflegekräfte in ihre Betrachtungen mit einbezogen haben :wink1:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mann Krankenpfleger werden Forum Datum
Kann man als Mann nur Krankenpfleger werden? Ausbildungsvoraussetzungen 27.04.2002
Männliche Kinderkrankenpfleger Adressen, Vergütung, Sonstiges 12.08.2012
Mit Psychose , Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/ Kaufmann im Gesundheitswesen Ausbildungsvoraussetzungen 01.06.2012
Unterschied zwischen Kaufmann im Gesundheitswesen und Gesundheits- Krankenpfleger Ausbildungsinhalte 29.05.2012
Gesundheits-/Krankenpfleger/innen in Mannheim gesucht (Klinische Forschung) Stellenangebote 05.06.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.