Irland Als Krankenschwester nach Irland

Dieses Thema im Forum "Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Insa, 04.09.2008.

  1. Insa

    Insa Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin als Krankenschwester nach Irland gegangen und war ueberhaupt nicht zufrieden mit den Informationen die mir das Arbeitsamt, das Internet und die irischen Behoerden geben konnten. Daher hier meine Erfahrung, was zu tun wenn man als Krankenschwester nach Irland auswandern moechte!

    Was zu tun ist:

    Als erstes schicke einen Brief an An Bord Altranais (irish nursing board) mit der Bitte dir die Bewerbungunterlagen zuzuschicken. Adresse auf der Homepage Irish Nursing Board, An Bord Altranais

    Das Nursingboard (ABA) wird dir recht schnell (in der Regel 3Tage oder so) deine Bewerbungsunterlagen zuschicken.
    (Ich habe mein Examen in 2003 gemacht, ich bin mir nicht sicher von wann an die EU Richtlinie gilt, meine aber das es einige Jahre sind... Muessted genaueres fuer euren Jahrgang herausfinden...)

    Beantrage beim Standesamt eine internationale Geburtsurkunde (ca. 10 euro). Damit sparst du dir die Kosten fuer die Uebersetzung selbiger. Falls verheirattet oder Name geaendert, lass deine Heiratsurkunde oder Namensaenderungsurkunde uebersetzen (oder frag an ob es auch da ein internationales Dokument gibt... war bei mir nicht der Fall, daher weiss ich es nicht).

    Fuelle alle Felder aus, trenne Form A heraus. Wenn du unter der EU Richtlinie ausgebildet worden bist brauchst du Form B und C nicht. Stelle sicher dass du die letze Seite (Nursing Act) unterschreibst.
    Kosten fuer die Registrierung sind 175 Euro.

    Wende dich an das Gesundheitsamt in der Stadt oder Gemeinde wo du deine Ausbildung absolviert hast und beantrage eine Verifikation als Krankenschwester. Stelle sicher dass aud dem Scheiben hervorgeht, dass du unter der EU Richtlinie 77/542/EWG und 77/543/EWG ausgebildet worden bist. Die Gesundheitsaemter haben normalerweise ein Vordruck. Schicke dem Gesundheitsamt Kopien deiner Berufsurkunde, deiner Ergebnisse von der Pruefung und Form A. Das Gesundheitsamt wird dir einen Kostenbescheid ueber 25 Euro ausstellen. Stelle absolut sicher, dass das Gesundheitsamt die Unterlage DIREKT an ABA schickt. Es wird nicht anerkannt wenn es nicht direkt von der Behoerde kommt!!!

    Achtung! Amtsmuehlen mahlen langsam. Es kann bis zu 2 Wochen dauern bis deine Dokumente bearbeitet werden! ABA wird das deutsche Schreiben vom Gesundheitsamt kopieren und dir die Kopie zuschicken mit der Bitte es uebersetzen zu lassen.

    Bring das Schreiben zu einem staatlich anerkannten Uebersetzer, lass es uebersetzen und schicke es zurueck an ABA. (Es kann wieder bis zu 2 Wochen dauern bis es bearbeitet wird, ruf ABA an um deinen Status zu erfragen)

    Wenn alle Unterlagen angekommen und bearbeitet sind wird deine Akte an das zustaendige Ministerium weitergeleitet und dort in 2 bis 4 Wochen bearbeitet. Du kannst deinen Status online auf der homepage von ABA abrufen. Frag einfach beim ersten Kontrollanruf nach deiner PIN-Nummer. Deine PIN ist spaeter auch die Nummer unter der du registriert bist.
    ABA wird dir 1-2 Tage (in Irland) 2-3 Tage (Ausland) spaeter deine Registrierungsunterlagen zuschicken. Herzlichen Gluehstrumpf, du bist registriert!

    Kurzform:
    Dauer: MIND. 3 Monate
    Kosten: ca. 350 Euro

    175 Euro Gebuehr ABA (ist gleichzeitig erster Jahresbeitrag)
    25 Euro Gebuehr Gesundheitsamt
    ungefaehr 100 euro Ubersetzungskosten
    50 Euro sonstige Kosten (Porto, Passfotos, intern.
    Geburtsurkunde,...)


    So und dann in Irland:
    Falls du nicht warten moechtest bis deine Registrierung da ist sondern schon ehen nach Irland moechtest, kannst du in Irland als Health Care Assistant oder Carer arbeiten. Am einfachsten ist es sich bei einer Agency registrieren zu lassen.

    Sprecht mit euren vorherigen Arbeitgebern (oder der Schule wo ihr eure Ausbildung gemacht habt). Das irische System funktioniert nicht wie das deutsche mit geschriebenen Arbeitszeugnissen. Euer zukuenftiger Arbeitgeber wird ein Formular an zwei von dir angegebenen Referenzen (ehemalige Arbeitgeber) schicken und diese bitten das Formular auszufuellen und zurueckzuschicken. Keine Panik das Formular ist sehr einfach und auch mit minimalen Englischkenntnissen kann dein letzer Arbeitgeber es leicht auszufuellen (Ankreuzen und ein kleiner Satz genuegt).

    Je nach Job in Irland brauchst du noch einige Kurse:
    - Manual Handling (als Carer und als Schwester)
    - CPR (nur als Schwester)
    - Infection Control (meistens nach dem Man. Handl. im Kurs mit inbegriffen)
    evtl. Non-violent-crisis-intervention-course (oder so aehnlich) als Carer (kommt auf die Agency an)

    Als fest angestellte Schwester im Krankenhaus kann es sein, dass dein Krankenhaus die Kurse kostenlos zur Verfuegung stellt. Ansonsten sind die Kosten ungefaehr folgende:
    Man. Hand. ca. 75 Euro, CPR ca. 120 Euro, NVCI ca. 80 Euro.

    Ausserdem sind folgende Impfungen und Blutuntersuchungen pflicht:
    Impfungen: Hep A+B, Polio, Tetanus, Pertussis, MMR, Tuberkulose und Varicella falls du keine Windpocken hattest.
    Blutuntersuchungen: Varicella Anitgen (als Nachweis fuer Windpocken falls du nicht geimpft bist) sowie Hep B (?) und C (als Nachweis dass du nicht infektioes bist)

    Ausserdem ist es fuer einige Stellen notwendig einen englisch Test zu absolvieren. Ich habe den IELTS in Dublin gemacht. TOEFL und Cambrigde english test sollten aber auch anerkannt werden.
    Du brauchst beim IELTS einen Mindestdurchschnitt von 7.0 und keinen Testteil schlechter als 6.5.
    Als Carer ist es kein Problem wenn du noch keinen Test hast, oder du dich noch ein bisschen vorbereiten moechtest. Die meisten Krankenhaeuser allerdings fordern den Test, einige Agencies nicht (kommt denke ich ein bisschen darauf an, wie du beim Vorstellungsgespraech rueber kommst...)

    So auch hier nochmal eine kurze Kostenuebersicht:
    IELTS Test in Dublin 182 Euro
    Impfungen je nachdem was benoetigt wird
    Bluttests um die 25 Euro pro Untersuchung (in Dublin)

    So das erstmal dazu. Hoffe dem ein oder anderen hiermit geholfen zu haben, so dass ihr nicht ganz so ohne Infos hier her kommt. Weiss wie schwierig es fuer mich war!
    ACH JA: Wenn moeglich versucht in Deutschland ein bisschen Berufserfahrung zu sammeln, die irischen Krankenhaeuser und insbesondere Agency nehmen euch nicht oder ungern ohne Berufserfahrung.

    Alles Gute und viel Erfolg!
    Insa
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    für EU-Bürger ist der Sprachtest eigentlich nicht rechtens, wie mir berichtet wurde aus berufenem Munde.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. Morfie

    Morfie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Jevnaker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hei!

    In der neuesten Ausgabe "Die Schwester, der Pfleger" ist ein langer Bericht über "Arbeiten in irland".

    LG, Kirsten.
     
  4. taeb.de

    taeb.de Gast

    hi

    ich will zwar nie nach Irland aber wenn es solche Manuals auch für andere Länder gebe wäre das super mega perfekt ;)

    Großes Lob an die Verfasserin!

    Grüße
    Peter
     
  5. Insa

    Insa Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Der Sprachtest wurde nicht offiziell vom Nursingboard gefordert sondern ehen von den einzelnen Krankenhaeusern, Agencies oder wer auch sonst immer dich anstellt.
    Und ich habe auch angefangen zu arbeiten ohne das ich den IELTS Test hatte (habe ihn ca. 2 Wochen nach meinem Start gemacht, einfach um mir und allen anderen zu beweisen, dass ich wirklich sprechen und schreiben kann) aber wenn du einmal vor Ort bist und die Moeglichkeit hast mit deinem Arbeitgeber zu sprechen (insbesondere wenn dein englisch gut genug ist) ist es keine "absolute" Bedingung.

    Allerdings sollte sich jeder der im Ausland oder in einer Fremdsprache arbeitet / arbeiten will ueber die enorme Verantwortung bewusst sein, die man uebernimmt wenn man als Krankenschwester arbeitet und dass Fehler oder Missverstaendnisse zu schweren Folgen fuehren koennen.
    Also lieber ein paar Wochen mehr im Land um Land, Leute und Dialekt kennen zu lernen also Hals uber Kopf in die Verantwortung! Gebt euch die Zeit mit allen Dingen klar zu kommen.

    Und fuer alle die sich jetzt Sorgen machen: Die englischen medizinischen Fachwoerter sind gar nicht so schlimm (90% sind lateinische Woerter mit ner verdrehten englischen aussprache), wer also waehrend der Ausbildung oder Arbeitszeit die lateinischen Namen gelernt hat, wird (insbesondere in schriftlichen Arztberichen oder Uebergaben keine Probleme haben. Haarig wird es erst mit den alltagsworten wie Stopfen fuer die Kanuele oder Infusionsset, Einlauf oder Kruecke und ganz besonders mit den Markennamen fuer Medikamente.
    Aber da nur nochmal mein Ratschlag: Gebt euch die Zeit Land und Leute kennen zu lernen, arbeitet fuer eine Weile als Care Assistant um ohne die grosse Verantwortung den Alltag und die Alltagsworte kennen zu lernen und vor allem glaubt an euch, ich hab es auch geschafft und ich habe Englisch nach Klasse 11 abgewaehlt weil ich es erstens gehasst hab und zweitens es eines meiner schlechtesten Faecher war. Es ist ein langer und manchmal harter Weg aber Uebung ist alles!
     
  6. Kate P

    Kate P Newbie

    Registriert seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  7. Nadja(w)

    Nadja(w) Newbie

    Registriert seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe da mal ne Frage, ist das eigentlich immer noch so wenn man nach Irland will? Also, kann man sich noch danach richten?
    Eigentlich wollte ich immer in die USA, aber ich werde nun wohl ein Umweg über Irland machen und da erstmal ne Weile arbeiten.
    Ich habe zwar schon länger nicht mehr im Krankenhaus gearbeitet (arbeite im Altenheim etc.), obwohl ich eine Gesundheits- und Krankenpflegerin bin, aber ich bin gerade dabei alles auf englisch etc. zu lernen.
    Nun halt meine Frage, ist es immer alles noch so, oder hat sich an den Schritten, die oben beschrfieben wurden, etwas geändert?
    Danke für eure Antworten:wink1:
     
  8. Insa

    Insa Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    meiner Meinung nach hat sich nichts geaendert. Werde allerdings in den naechsten Wochen versuchen noch ein bisschen mehr ueber die Agencies und die Krankenhaeuser und die generelle Situation und das Arbeitsleben zu bescheiben (nach gut 2 Jahren hier faellt mir das jetzt etwas leichter).

    Bis dahin erstmal alles gute fuer alle die Deutschland "entfliehen" wollen!

    Alles Liebe
    Insa
     
  9. Hexe76

    Hexe76 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Co. Cork
    ...meine Güte, da hab ich ja was vor mir... 8O
    Mein Mann ist schon in Irland, in Cork.
    Er erzählte was von Einstellungsstops?

    @Insa: bin dankbare Abnehmerin aller Infos, die Du für mich hast.
    Bei mir wird es zwar noch ein Weilchen dauern, bis ich als GKP in Irland arbeiten kann, aber ich möchte gerne schon Anfang nächstes Jahr zu meinen Mann. Ohne Abschluss dank hiesiger Prüfungsverordnung :wut:

    Wo arbeitest Du? Gerne auch per PN.... :mryellow:

    Das mit den Impfungen hat mich aufhorchen lassen.
    Ist das immer noch so, dass ich alle aufgezählten Impfungen nachweisen muss? Und wie mache ich das? Impfausweis...?
    Ich schätze, ich sollte alle Impfungen nochmal auffrischen lassen. :|
    Und was ist mit den Nachweisen für Hep.? Wie hat das auszusehen?
    Oder mach ich das dann oben in Ireland?
     
  10. Insa

    Insa Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Irland-interessierten...

    Nachdem ich eine lange Zeit hier mit Abwesenheit geglaenzt habe, will ich doch mal erzaehlen wie es mir weiter ergangen ist und meinen ursprunglichen Post nochmal etwas ueberarbeiten bzw. ergaenzen.

    (ach ja, hatte ich schon erwaehnt das die irischen Behoerden NICHT die schnellsten und hellesten sind... Ich habe gerade geschlagene 15min in der Warteschleife verbracht... Also wer bei irischen Behoerden anruft stelle sicher er hat eine Billigvorwahl gewaehlt oder benutzt Skype!!!)

    1.) An Bord Altranais und das Register
    Wie oben schon beschrieben, du kannst dich vor dem Auswandern schon in Irland registrieren lassen. Einmal registriert wirst du jaerhlich aufgefordert deinen Jahresbeitrag zu bezahlen ( ca. 85 Euro (fuer 2010)). Zahlst du diesen Betrag bleibst du im Register.

    Das hiesse auch, wenn jemand "nur" fuer 3 Monate / 6Monate /... nach Irland kommt. Bleibt die Registrierung bis zum Jahresende bestehen, d.h. ihr koenntet auch nach eurer "festen" Zeit z.B. als Aushilfe im Urlaub oder so nach Irland kommen.

    Seit ihr einmal in Irland registriert und entscheidet euch dann fuer einige Jahre wieder nach Deutschland (oder sonstwohin) zu gehen koennt ihr eure Registrierung in eine "inaktive" Registrierung umaendern. So braeuchtet ihr euch wenn ihr zurueck kommt nicht neu registrieren zu lassen sonder lediglich per post in "aktiv" umaendern lassen.

    2.) In Irland angekommen:

    Und hier vielleicht nochmal ein paar allgemeine Dinge zu Irland und dem irischen System die sowohl als Krankenschwester als auch fuer alle anderen Auswandere interessant sein koennten...

    a) Das liebe Geld und Banken
    In Irland sind einige (nicht alle) Bankkonten kostenlos. Es gibt 3 verschiedene Arten von bargeldloser Bezahlung.
    1. Die einfache Bankkarte (ATM Card) mit der man Geld von dem Bankautomaten (ATM) seiner Bank abheben kann.
    2. Die (alte) Laser oder (neue) Visa Debit Card. (Einige Banken stellen gerade von Laser auf Visa Debit um) Hier ist ein Chip aehnlich dem deutschen Maestrochip eingebaut. Hiermit kann man an allen Geldautomaten Geld abheben, in Geschaeften bezahlen und zum Teil im Internet bezahlen (die Visa Debit hat hier die gleichen Funktionen wie eine Kreditkarte waehrend man mit der Laser nicht immer bezahlen kann.)
    Gut zu wissen: In Irland gibt es keine "Fremdgebuehren". Du kannst also mit deiner Laser oder Visadebit Karte an JEDEM Geldautomaten in Irland (und zum grossteil im europaeischen Ausland mit euro) kostenlos Geld abheben. Im Ausland mit anderer Waehrung werden die ueblichen Gebuehren (aehlich zu den deutschen) erhoben.
    3. Die Kreditkarte. (Meist Visa aber auch andere verfuegbar) Hierfuer braucht ihr haeufig ein geregelts oder zumindest stetiges Einkommen und muesst wahrscheinlich schon eine Weile hier wohnen. Also die deutsche noch nicht gleich kuendigen!
    Auf alle Karten werden vom Staat eine "Stampduty" also eine Schutzgebuehr erhoben. ATM und Laser/Visa Debit Karten kosten pro Stueck 5 Euro pro Jahr. Kreditkarten kosten 30 Euro!

    b) Wohnung, Miete und Nebenkosten
    Grundstueckspreise und Mieten sind hoch in Irland. Seit die Immobilienblase 2007 geplatzt ist sind diese zwar stark gefallen aber befinden sich aber weiterhin auf einem hohen Level und koennen bei unbedaften Deutschen schon mal Schreck ausloesen.
    Unterschieden wird wie in Deutschland auch zwischen WG ("shared house oder shared apartement" ) der Einzimmerwohnung ("Studio") der 2-Zimmerwohnung ("1-Bedroom apartement") 3-Raumwohnung (2-Bedroom apartement) usw. Achtung: In Irland wird die Anzahl der Schlafzimmer angegeben. D.h. das Wohnzimmer ist nicht mit inbegriffen. Daher ist eine 3 Zimmerwohnung in Deutschland hier ein 2-Bedroom apartement)
    Eine super Auswahl und einen guten Einblick in die Preise gibt die groesste Immobilienvermittlungsseite Daft.ie
    Es gibt (ausser fuer shared houses) keine Warm- oder Kaltmieten. Mieten sind IMMER kalt und fuer Strom bzw. Gas muss extra gezahlt werden. Hierbei hat der Mieter einen direkten Vertrag mit dem Anbieter. Wasser ist als Mieter "frei" und auch Muell oder aehnliches sollte vom Vermieter uebernommen werden. ACHTUNG: In Irland ist es ueblich Apartements und Haeuser moebliert zu vermieten. D.h. vom Bett ueber Sofa und Schrank, Esstisch und Stuehle, Waschmaschine, Spuelmaschine und Kuehlschrank ist alles da. Haeufig haben Vermieter keine Lagerungmoeglichkeiten so das wenn ueberhaupt kleine eigene Moebel mitgebracht werden koennen. Der Vermieter ist ausserdem fuer alle Reperaturen zustaendig. Allerdings muss er/sie auch gefragt werden bevor z.B. gestrichen wird oder Regale oder andere Dinge an der Wand befestigt werden.

    c) Lebenshaltungskosten, Verdienste und Steuern
    In Irland angekommen musst du um arbeiten zu koennnen eine PPS Nummer (Personal Public Service Number) beantragen. Hierzu benoetigst du deinen Pass oder Personalausweis und einen Nachweis deiner Adresse in Irland (hierzu benoetigst du entweder 2 offizielle an dich adressierte Briefe (wie z.B. Stromabrechung oder Bankangelegenheiten) oder aber einen Brief von deinem Vermieter, in dem er bestaetigt, dass du an der angegebenen Adresse wohnst und 2 offizielle Briefe mit seinem Namen) Ich weiss, klingt kompliziert, ist es aber gar nicht so sehr). Gut informationen zu allem was Behoerden angeht gibt es unter www.citizensinformation.ie
    Mit deiner PPS Nummer hast du auch gleichzeitig deine (virtuelle) Steuerkarte. Dein Arbeitgeber (oder die Agency) wird dir behilflich sein deine Details an das Steueramt (Revenue Homepage Redirection) weiter zu leiten. Stelle sicher, dass du alle die dir zustehenden "Tax credits" (Steuerverguenstigungen) geltend machst. Es gibt extra credits fuer Krankenschwestern (variieren in der Hoehe je nachdem ob die Uniform gestellt wird oder nicht), dafuer das man zur Miete lebt, fuer Mitgliedschaft in Gewerkschaften, fuer private Krankenversicherung und vieles mehr. Auch hier ist die Revenue website ziemlich hilfreich.

    Verdienste als Krankenschwester

    In Irland wird unterschieden ob du im oeffentlichen Krankenhaus angestellt bist oder aber in einem privaten Krankenhaus oder in einen Heim.
    Hierbei ist der groesste Unterschied, das Krankenschwestern in oeffentlichen Krankenhaeusern im oeffentlichen Dienst beschaeftigt sind, waehrend private Haeuser quasi zur privaten Wirtschaft gehoeren.
    Beides hat Vorteile. Im oeffenlichen Dienst ist die Rentenvorsorge z.T. abgedeckt (oder war zumindest bisland so) waehrend beim privaten dies selbst gezahlt werden muss. Allerdings sind die Gehaelter im Privaten Krankenhaus zum ausgleich etwas besser und die Arbeitsbedingungen (also die Anzahl der Schwestern und Pflegehelfer) sowie der generelle Zustand des Hauses und der Arbeitsmittel meist besser.
    Wie oben schon bei der Miete beschrieben, sind die Lebenshaltungkosten in Irland hoeher als in Deutschland. Allerdings ist auch der durchschnittliche Verdienst wesentlich besser. Als Krankenschwester wirst du mit einem Grundgehalt von ca. 30.000 Euro pro Jahr starten und je nach Erfahrung und Dauer deines Arbeitsverhaeltnisses ein max. von ca. 43.000 euro pro Jahr erreichen. Als Stationsleitung (verschiedene Grade) oder Spezialist sind (z.T. deutlich) hoehere Gehaelter zu erwarten.
    Hierzu kommen Schichtzulagen fuer Samstag, Sonntag und Nachtarbeit.
    Als alleinstehende Krankenschwester ohne Kinder inklusive Schichtzulagen mit allen Steuerverguenstigungen ("Taxcredits") im Mittelfeld der Grundgehaltsskala im privaten Krankenhaus kann man mit ca. 2200 - 2500 euro pro Monat netto rechnen. Dazu kommen dann noch die Abzuege fuer private Altersvorsorge und private Krankenversicherung.

    Einstellungsstops, Cut-backs, Agencies und das ganze Gesundheitssystem
    Hier nochmal ein wenig zu dem allgemeinen System und dem Arbeitsmarkt in Irland.
    JA, es gibt einen offiziellen Einstellungsstop fuer Krankenschwestern. Den gib es schon seit 2 Jahren und damit gemeint ist, das keine neuen Stellen geschaffen werden. Leute werden (manchmal/meistens) ersetzt aber halt keine oder nur sehr wenige neue Stellen werden geschaffen. Dies bezieht sich ganz besonders auf die Oeffenlichen Krankenhaeuser (Public Hospitals). Die Privaten Krankenhaeuser haben ebenfalls angefangen weniger Leute einzustellen es ist aber ganz und gar nicht so, als das es quasi keine Stellen mehr gibt.
    Zum anderen heisst es aber auch, dass wenn Krankenhaeuser keine Leute mehr anstellen (koennen) und Schwestern ausfallen (Krankheit/Urlaub/...) dass das Krankenhaus verstaerkt "Agencynurses" braucht.
    Die Agency ist quasi ein Register von Krankenschwestern und vermittelt dich and die Krankenhaeuser und bekommt so natuerliche eine Vermittlergebuehr. Im Klartext: Du sagst der Agency du koenntest diese Woche Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag arbeiten und bist damit "on call". Jetzt ruft das Krankenhaus A die Agency an und sagt wir brauchen eine Schwester am Montag und am Sonntag. Als naechstes ruft Heim B an und haette gerne jemanden fuer Dienstag und Donnerstag. Also ruft dich die Agency and und fragt ob du bereit bist am Montag im Krankenhaus A zu arbeiten und Dienstag und Donnerstag im Heim B. Sobald du akzeptierst bist du "gebucht" und wirst dementsprechend erwartet. Als Agencynurse stell dich darauf ein, dass du wahrscheinlich erst gegen Ende der Woche erfaehrst wie du die nachste Woche eingesetzt wirst und das sich Schichten aendern koennen. Es gibt keine Garantie auf Arbeit und es kann halt sein, das du eine Woche nur 2 Tage aber dafuer die naechste halt 5 Tage arbeitest. Auf der anderen Seite hast du keine Verpflichtungen, kannst dir deine Tage frei einteilen und wirst besser bezahlt. Wenn dich Krankenhaeuser und Heime besser kennen lernen, kann es sein das diese speziell dich buchen oder Buchungen vorher mit dir Absprechen.
    Diese Schichten geben dir dir Moeglichkeit die Krankenhaeuser besser kennen zu lernen. Du wirst nach einiger Zeit "Favoriten" haben und bei einigen Haeusern "favorisiert". Hieraus entstehen oft ueber die Zeit Festanstellungen. Da du das Haus und die Leute bereits kennst ist es "ueblich" das dich die Leitungen fragen, ob du dich nicht bewerben moechtest. Hierbei gibt es normalerweise 3 verschiedene Vertragsarten.
    a)If- and when Contract oder Bank-contract: Hierbei handelt es dich mehr oder weniger um eine "interne" Agency. Grosse Haeuser zahlen dich auf Stundenbasis wie eine Agency. Du hast keine garantierte Stundenzahl und keinen garantierten monatlichen Verdiest aber hast weiterhin alle Freiheiten wie mit der Agency. (Du bestimmst wann und wieviel du arbeitest)
    b) Full-time /Part-time temporary contract. Quasi ein befristeter Vertrag (Vollzeit oder Teilzeit). Haeufig auf ein Jahr befristet. Du hast eine bestimmte woechentliche Stundenzahl und ein festes geregeltes Gehalt. Die kann entweder auf einer feste Station oder als Springer auf verschiedenen Stationen sein. Dein Arbeitgeber legt deine Dienste fest.
    c) Permanten Contract - Der unbefristete Vertrag. Fest geregelte Stundenzahl und Gehalt wie im befristeten Vertrag aber geaendertes Kuendigungsrecht und "mehr Sicherheit". Sehr selten als erster Vertrag. Haeufig aendert sich ein befristeter Jahresvertrag nach ein paar "Verlaengerungsjahren" in einen unbefristeten Vertrag.



    und zu guter letzt noch ein paar generelle Fragen die in PM's haeufig aufgetaucht sind:
    1) Kann ich mich vor meinem Examen bzw. wenn ich meine Pruefungen mache schon mal registrieren lassen?
    Antwort: Nein. Das Nursingboard braucht eine Bestaetigung vom Gesundheitsamt das du das Examen bestanden hast und die stellen die auch nicht vor dem Examen aus. Wenn du wirklich direkt nach dem Examen nach Irland willst, stelle sicher, dass du alle noetigen Papiere zusammen hast und bewerb dich direkt wenn du dein Examen verliehen bekommst.
    1a) Nicht gefragt aber trotzdem geantwortet: Ohne Examen kannst du natuerlich nach Irland kommen und du koenntest durchaus mit einer Uebersetzung deines Ausbildungsvertrags bzw. mit einem uebersetztem Brief deiner Krankenpflegeschule die bestaetigt das du bereits im dritten Jahr bistn ect versuche hier vorher schon als Care Assistant zu arbeiten um Erfahrungen im englischen und im irischen Gesundheitssystem zu sammeln.

    2.)Kann ich auch ohne Berufserfahrung direkt nach dem Examen nach Irland?
    Antwort: Klar kannst du... Wenn du eine feste Stelle im Krankenhaus hast und klar ist du wirst eingelernt! Wenn nicht kannst du es trotzdem, ich wuerd es nur nicht empfehlen! Hier in Irland ist die Ausbildung zur Krankenschwester ein 4 jaehriges Studium das mit einem Bachlor of Science abschiesst. Daher sind die Agencies und Krankenhaeuser ersteinmal stutzig bei "nur" 3 Jahren Ausbildung.
    Und wie ueberall braucht man als "Anfaenger" erstmal Zeit um sich einzugewoehnen und um Dinge einschaetzen zu lernen.
    Stell dir vor: Du kommst nach dem Examen zum erstem Mal auf eine wildfremde Station in ein wildfremdes Krankenhaus. Du bekommst eine kurze Tour der Station und des Krankenhauses. Jeder weiss das du die Neue bist. Du wirst schonend eingearbeitet und jeder hat ein Auge auf dich. Ziemlich stressig aber das wird schon.
    Nun stell dir folgendes vor: Du bekommst in 2 min die Station gezeigt, da ist der Pflegeabreitsraum, da das Stationszimmer, dort die Bettwaesche. Fertig. Die Station hat chirurische und intenistische Patienten gemischt Stell dir nun vor, alle sprechen englisch. Und nicht nur standart Schulenglisch. In der Uebergabe verstehst du nicht mal die Haelfte was die indische Krankenschwester mit schwerem Akzent sagt und die junge Philipinische Helferin und der halbtaube Opa ohne Zaehne aus Cork wollen 2 Dinge gleichzeitig von dir. Es wird von dir erwartet das du trotz allem deine eigenen Patienten uebernimmst, die Medikamente stellst, deine Verbaende machst und alle Blutwerte und Vitalzeichen interpretierst. Du neue Patienten aufnimmst und andere entlaesst und deine Patienten erwarten das du auf ihre Fragen antworten kannst. Immerhin bist du ja registrierte Krankenschwester und wirst als Vollschwester im Dienstplan gezaehlt!
    Nun haben deine Medikamente ploetzlich komplett andere Namen (gleicher Wirkstoff aber hier ist Paracetamol nun mal Panadol, Marcumar heisst Warfarin und MCP nennt sich Maxolon) und die Kurvenfuehrung ist komplett anders.
    Ich weiss, wie ich den ersten Tag geguckt hab: :eek1: und ich hab ein ziemich gutes Examen gemacht, hatte 7 Monate Erfahrung auf einer gemischeten Intensivstation/Intemediate Care, war wirklich gut im Umgang mit Medikamenten (Wirkstoff und Handelsname) und war sehr routiniert im taeglichen englisch und habe vorher schon in Australien und hier in Irland als Care Assistant gearbeitet. Und troztdem waren die ersten Schichten ziemlich kritisch...
    Ich will hier niemanden von der Idee abbringen. Ich will nur sicher gehen, dass euch klar ist, es gibt als Agencynurse keine Schoenfrist. Ihr habt direkt Verantwortung und kommst als "Ersatz" fuer jemand anderen. Es wird erwartet, das ihr wisst was ihr tut und das ihr selbststaendig arbeiten koennt. Ihr koennt Glueck haben und es ist alles easy aber nehmt erstmal an es ist einfach keine Zeit da um frischen Schwestern Dinge beizubringen.

    Gebt euch selber mindestens ein Jahr in Deutschland, lernt so viel ihr koennt waehrend eurer Ausbildungszeit und waehrend dieses Jahres. Stellt sicher euer englisch ist nicht nur ausreichend sondern sehr gut (versucht auf englisch zu telefonieren, das sollte euch eine gute Idee geben) und bereitet euch vor indem ihr englische (Fach-)Literatur lest.
    Vielleicht ist es auch fuer dich keine schlechte Idee erst einmal als Care Assistant anzufangen. Und dann wagt den Schritt!!! Mit ein bisschen Berufserfahung und festem Willen ist es kein Zuckerschlecken aber durchaus machbar!

    Alles Liebe und Viel Erfolg
    wuenscht von der gruenen Insel
    Insa
     
  11. peachi79

    peachi79 Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich fand deinen beitrag echt top und informativ.
    zu beginn des neuen jahres werde ich nach irland gehen und kann jeden tip gebrauchen!!!

    nur hat mich dein bericht etwas demotiviert bzw. beunruhigt... ich hatte gehofft, dass es einfacher wäre. das nicht umständliche test von nöten wären... ein englisch test bzw. kurs ist von mir schon gebucht, aber alles andere, puuuuhhh.:emba:

    kannst du mir vielleicht etwas sagen über home-care, hast du da irgendwelche infos für mich!? das hab ich nämlich hier in deutschland gemacht und möcht ich dort auch gern weiter machen, einfach um land und leute besser kennenzulernen.

    lieben gruß, peachi79:nurse:
     
  12. lana1967

    lana1967 Newbie

    Registriert seit:
    13.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :flowerpower:hallo, Insa.

    Bin neue im Forum.Kurz über mich.Bin 43 Jahre alt, mache Umschulung zur GuK, wohne in sachsen-Anhalt. Bin seit 13 Jahren in Deutschland(in lettland geboren).Ja, hatte zuerst mit meinem Alter zu kämpfen, sind aber in unserer Gruppe fast alle von 30 bis 40 Jahre alt. bin die älteste.
    Möchte auch sehr gern in Irland arbeiten.Finde deine berichte sehr ausfürlich und werde gern deine Meinung wissen.Ich mache bei Volkshochschule seit 4 jahren Englischkurs, allgemein, also meine Kenntnisse sind so,so....für´s urlaub reicht.Wie gur muss ich die Sprache kennnen?wird auch andere Sprache gefragt?bin ich zu alt mit 46 Jahren ins Ausland,möchte mein 10 Jähriges Kind mit nehmen,welche Probleme stehen vor mir?
    Du scheinst mir ein kompetenter und erlicher Mensch zu sein:PBitte un erliche Anwort.Sorry, fürs gramm.Fehler,hab keine Geduld im Moment zu kontrolieren,zu Hause Stress und Unordnung zu Zeit:rofl:
    Danke im Vorraus
    Lana
     
  13. Tina223

    Tina223 Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Wundmanagement,Geriatrie
    Funktion:
    Krankenschwester
    hallo insa,
    ich habe den ielts test samstag gemacht.....war ziemlich schwer.das irish nursing board verlangt noch ein"certificate of good standing" und will wissen "under what EU dirctive"ich arbeite...ich habe alles mit meiner pdl ausgefüllt und zurück geschickt was bei den mir zugeschickten unterlagen von irish nursing board dabei war.was wollen sie jetzt:gruebel:also als care assistant kann ich ohne den ielts test schon arbeiten?ich will nämlich aufjeden fall nach dublin,mein freund lebt nämlich dort.wie ist der verdienst as care assistant?
    vielen dank für deine antwort:-)
    tina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester nach Irland Forum Datum
Als Krankenschwester nach Irland: wie viel Urlaub? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 17.03.2014
Als Krankenschwester nach Irland? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 17.03.2014
als Krankenschwester nach Suedafrika Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 25.08.2015
Ausbildung zur Krankenschwester in Amerika: nach Deutschland zurück - wie vorgehen? Ausbildungsvoraussetzungen 13.07.2015
Nach 15 Jahren nochmal eine Ausbildung zur Krankenschwester Ausbildungsvoraussetzungen 06.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.