Als Kinderkrankenschwester nach Österreich

Inga

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
35
Alter
39
Standort
NRW
Beruf
Medizinstudentin, Kinderkrankenschwester
Hi,

ich habe zum ersten 1.12. eine Stelle als Kinderkrankenschwester in Österreich. Mein Examen habe vor gut acht Wochen in Deutschland gemacht. Wer von Euch hat ebenfalls schon in Österreich gearbeitet und welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wo kann man sein deutsches Examen anerkennen lassen? Freue mich auf Eure Antworten!!!!!!!!

Liebe Grüße, Inga.
 

Inga

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
35
Alter
39
Standort
NRW
Beruf
Medizinstudentin, Kinderkrankenschwester
Hi,

kann mir denn wirklich niemand weiterhelfen? :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Gruß, Inga :cry: :cry: :cry: :cry:
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Inga,


*(Defekter) Link entfernt*

denke diese Seite wird dir weiterhelfen!

Wünsche dir einen schönen Arbeitsbeginn in Österreich :D und schicke dir liebe Grüße aus Wien.


Gaby
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Inga,
auch noch gefunden:

*(Defekter) Link entfernt*

Anerkennung ausländischer Ausbildungen
Gesundheitsausbildungen müssen durch die Gesundheitsbehörde des anderen Landes in jedem einzelnen Fall auf Ansuchen der Interessentin anerkannt werden.
Zuständige Stelle in Österreich:
Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen
A-1030 Wien, Radetzkystr. 2, Abteilung 8 D 13
Herr Pfneiszl, ( 0043 1 71100-4332, Herr Hörmann, ( 0043 1 71100-4646, oder Gerald Tatzer-Schmidt, ( 0043 1 71100-4128
Notwendige Unterlagen (alle im Original oder als notariell oder gerichtlich beglaubigte Kopie):
1.) Schriftliches Ansuchen ("Ich ersuche um Berufszulassung als Diplomkrankenschwester ...)
2.) Lebenslauf
3.) Berufsberechtigung (Ihre Urkunde als Krankenschwester)
4.) Schulabschluss (Prüfungszeugnis der Krankenpflegeausbildung)
5.) Polizeiliches Führungszeugnis der zuletzt für Sie zuständigen Polizeibehörde, nicht älter als 3 Monate
6.) Gesundheitszeugnis, nicht älter als 3 Monate (genügt auch von einem praktischen Arzt: "Keine ansteckenden Krankheiten, für die Berufsausübung geeignet.")
7.) Im Falle einer Namensänderung Heiratsurkunde
8.) Kopie des Reisepases oder Personalausweises
Dauer des Verfahrens: ca. 10 Wochen
Kosten: ca. € 270,00

Guten Start, es dürfte aber alles eigenlich problemlos laufen.......
Telefonier am besten mit denen...
 

Renate W.

Newbie
Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
4
Standort
Im Allgäu
Beruf
Krankenschwester
Anerkennung des Krankenpflegeexamens in Österreich

wie bitte 270€ verlangen diese Behörden?
:motzen:
lieben gruss reante
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Renate,
glaubst du im umgekehrten Falle, die deutschen Behörden arbeiten umsonst ?
 

alexia

Newbie
Mitglied seit
23.06.2004
Beiträge
27
Standort
Bern
Beruf
Kinderkrankenschwester mit Fachausweis Intensivpflege
hallo renate!

in die schweiz kommst du übrigens auch nicht billiger...!

liebe grüße, alex
 

Renate W.

Newbie
Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
4
Standort
Im Allgäu
Beruf
Krankenschwester
bin wirklich geschockt von solchen beträgen sind ja ..........

ich weiß schon das es nix umsonst gibt.

lieben gruss renate
 

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
43
Standort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Hallo,


ich war kürzlich für einige Tage in Österreich (Graz) um mit G. Schröder Schulungen im Bereich Wundmanagement abzuhalten. So bekam ich guten Kontakt zu verschiedenen PDL´s von Pflegediensten und Krankenhäusern.

Die liessen mich wissen, dass in ganz Österreich dringend Krankenschwestern/-pfleger gesucht werden und jede(r) Bewerber(in) herzlich willkommen ist!
Als ich über die derzeitige Situation in Deutschland berichtete (massiver Stellenabbau) waren alle sichtlich betroffen und baten mich, doch etwas "Werbung" für Österreich zu machen.

Nun, das versuche ich hier. Also, wer nicht unbedingt orts- bzw. heimatgebunden ist, der soll bedenken, dass die Bezahlung nicht schlecht ist (etwa wie hier), dafür müsste man sich aber nicht um die Wohnungssuche etc. bemühen. Auch müsste man nicht so häufig an den Wochenenden arbeiten, die Arbeitsbedingungen sind insgesamt besser.
Ich habe jetzt leider keine Adressen, aber die kann man ja sicher raus finden...

Österreich ist wirklich toll... bevor man ohne Arbeit da steht....

Liebe Grüsse
Trisha
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Standort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Danke! :bussis:

Morgen habe ich frei, da werde ich mal im Netz suchen gehen. Weißt du zufällig noch den Namen von irgendeinem KH der PDL's da? Ansonsten werde ich sie bestimmt finden...

Habe im September Examen gemacht und (natürlich) keinen Job gefunden. Jetzt arbeite ich erstmal in der ambulanten Pflege als Teilzeitkraft bis ich einen Klinikjob finde; ambulante Pflege ist nämlich nicht so mein Ding auf Dauer... Da kommt deine Info ja wie gerufen!!

Gruß,
Nutella Woman
 

cinderella

Newbie
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
5
Hallo!!

wenn ihr wissen wollt wo Krankenschwestern gesucht werden, bitte:

http://www.ams.or.at auf e-jobroom gehen, diplomierte gesundheits-und krankenschwester.

oder direkt bei den Krankenhäusern anrufen, denn nur einige Stellen scheinen am Arbeitsmarktservice auf! In welches Bundesland wollt ihr denn? Ich kann euch nur von OÖ weiterhelfen:

Da gibt es mal die GESPAG (das sind die ganzen Landeskrankenhäuser) http://www.gespag.at

Und dann noch in Linz: Barmherzige Brüder, Barmherzige Schwestern, Elisabethinenkrankenhaus, Diakonissenkrankenhaus, AKH der Stadt Linz, Wagner-Jauregg (Landesnervenklinik), Magistrat Linz (Seniorenzentren).

Dann gibt es noch ein Ordenskrankenhaus in Wels/OÖ (auch ein riesiges Haus) http://www.khwels.at/khwels/index.htm

Volkshilfe, Rotes Kreuz, Hilfswerk, Caritas gibt es auch noch, ist aber vorwiegend Hauskrankenpflege :bussis:
 

Inga

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
35
Alter
39
Standort
NRW
Beruf
Medizinstudentin, Kinderkrankenschwester
Hallo,

ich bin damals (ist ja schon wieder fast ein Jahr her) im Klinikum Kreuzschwestern Wels gewesen und kann das nur empfehlen. Ich würde immer wieder dort arbeiten.

Allerdings habe innerhalb von knapp 6 Monaten zweimal meine Unterlagen nach Wien geschickt und immer noch nichts von denen gehört. Gut, dass ich noch nichts bezahlen musste. Wäre ein teures Vergnügen gewesen. Es ist nur blöd, dass damals die Pflegedirektion darauf gewartet hat, dass ich meine Zulassung bei denen abgebe.
Eine Freundin von mir wartet auch schon seit 4 Monaten auf ihre Zulassung.

Liebe Grüße, Inga
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!