Als "Frischling" im OP?

Lindarina

Senior-Mitglied
Registriert
02.05.2004
Beiträge
154
Alter
35
Ort
Nähe Magdeburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Häuslicher Intensivbereich
Hi @all.

Habe da mal eine Frage ;)
Ich werde im Sommer mein Examen machen und bin jetzt fleißig beim Bewerben. Letztens war ich bei unserer Oberschwester in der Orthopädie und habe meine Bewerbung abgegeben. Sie meinte dann auf den Stationen sieht es schlecht aus, aber im Op ist eine freie Stelle und fragte mich ob ich nicht lust hätte auch im Op zu arbeiten.
Lust hab ich schon, aber wie ist das mit der Erfahrung bzw der Weiterbildung.
Kann man im Op als "ganz normale Schwester" arbeiten ohne OP - Weiterbildung?? Wann müsste diese dann nachgeholt werden??

Hoffe einer von euch kann mir weiterhelfen.

Lindarina
 

Lambdanaht

Junior-Mitglied
Registriert
05.04.2006
Beiträge
93
Ort
Baden-Württemberg
Beruf
Krankenpfleger
Lindarina schrieb:
Hi @all.


Kann man im Op als "ganz normale Schwester" arbeiten ohne OP - Weiterbildung?? Wann müsste diese dann nachgeholt werden??

Hallo Lindarina,

man kann auch ohne die OP-Weiterbildung im OP arbeiten, denn ohne OP-Erfahrung als "normale Schwester" kannst Du ja auch die Weiterbildung nicht machen. Eine Weiterbildung muss nicht nachgeholt werden, sie ist freiwillig. Alles was Du brauchst ist eine Einarbeitung.

Hoffe ich konnte Dir helfen
 

Lindarina

Senior-Mitglied
Registriert
02.05.2004
Beiträge
154
Alter
35
Ort
Nähe Magdeburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Häuslicher Intensivbereich
Danke Lambdanaht.
Hast mir sehr geholfen.
 

Lambdanaht

Junior-Mitglied
Registriert
05.04.2006
Beiträge
93
Ort
Baden-Württemberg
Beruf
Krankenpfleger
Hallo,

Falls dich die Inhalter der Fachweiterbildung interessieren, googel doch mal, dann findest Du sicher noch mehr zu dem Thema
 

opschwesterchen

Junior-Mitglied
Registriert
19.04.2006
Beiträge
71
Lindarina, es ist kein Problem als "Frischling" im OP anzufangen.

Schliesslich haben wir alle mal als Krankenschwester dort angefangen, wurden angelernt und eingearbeitet und haben dann irgendwann die Weiterbildung angefangen.

WB ist keine Pflicht, man kann auch als normale KS im OP arbeiten.

Allerdings würde ich Dir empfehlen, dort mal einen Tag zu hospitieren und zu schauen, ob das überhaupt was für Dich ist, bevor du die Stelle annimmst.
 

Lindarina

Senior-Mitglied
Registriert
02.05.2004
Beiträge
154
Alter
35
Ort
Nähe Magdeburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Häuslicher Intensivbereich
Die Idee mit dem Hospitieren hatte ich auch schon. Nächsten Monat darf ich 2 Tage dort hineinschnuppern. Freue mich schon riesig.
 

Manuel

Junior-Mitglied
Registriert
25.05.2006
Beiträge
49
Alter
39
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger, RS
hi,
ich bin nach einem halben Jahr Intensivstation direkt in den OP gewechselt. Große OP-Erfahrung hatte ich als "normaler" Krankenpfleger keine. Ich bin nur während eines Kurzeinsatzes im OP gewesen. Die Einarbeitung im OP lief gut. Am Anfang stand immer eine zweite sterile Kollegin mit am Tisch.
Die Arbeit hat mir sehr gefallen, obwohl es an manchen Tagen sehr stressig gewesen ist. Da in unserem OP verschiedene Disziplinen operierten, war die Arbeit sehr abwechslungs - und lehrreich.

Gruß
Manuel
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!