Als Dauernachtwache keine Schichtzuschläge mehr?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von moppi, 14.03.2011.

  1. moppi

    moppi Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kinderkrankenschwester
    Ort:
    Ö-town
    Akt. Einsatzbereich:
    intensiv pflegedienst
    Funktion:
    dauernacht-eule
    hallo zusammen,
    ich bin eine dauernachtwache,jetzt heisst es das man als dauernachtwache keine zuschläge mehr bekommt,ist das rechtens? im gesetzestext ist es nicht eindeutig.
    kann mir jemand was darüber sagen?
    zu meiner stelle: heimbeatmung,12h schichten seit über einem Jahr,keine bezahlten zusätzlichen freitage...:down:privater ag ohne tarifvertrag.
    die zuschläge stehen einer dauernachtwache doch genauso zu oder? sonst würde das doch freiwillig keiner machen...bitte um schnelle info...
    danke:besserwisser:
     
  2. ich habe hier noch nie Nachtschichtzulagen bekommen, bin ebenfalls in der Heimbeatmung und habe 12h - Schichten (bin allerdings Tags wie Nachts eingesetzt)


    wenn dein Arbeitsvertrag Nachtschichtzuschläge vorsieht, stehen sie dir soweit auch zu. Steht dazu nix im Vertrag, wirst du auch keine bekommen.

    Soweit wir recherchiert haben, stehen einem gesetzlich keine Nachtschichtzuschläge zu - ich lass mich aber sehr gern eines Besseren belehren :-)
     
  3. was mir noch einfällt - statt der Zuschläge können als Ausgleich auch mehrere Urlaubstage angeboten werden.

    Bei uns haben allerdings ALLE MA ganz gleich ob nur Tagdienst oder beides 30 Tage Anspruch.
     
  4. Outsch

    Outsch Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    was verstehst du unter Zuschlägen?
    Meinst du vielleicht eine Schichtzulage oder Wechselschichtzulage? So steht dir diese im Dauernachtdienst nicht zu, da du keinen Schichtdienst bzw. keine Wechselschicht leistest.
    Was dir zustehen sollte wäre der Aufschlag für Nachtarbeit, wenn es dein Tarifvertrag vorsieht...

    Nette Grüße
    outsch
     
  5. Outsch es ist echt selten, dass ein amb. Intensivdienst nach Tarif zahlt. Die meisten Gehälter sind VHB. Wenn allerdings im AV schwarz auf weiß eine Nachtschichtzulage vereinbart ist, steht sie der TE in meinen Augen zu.

    Bei uns steht das nicht drin - wir haben dafür alle 30 Tage Urlaub bei einer 5 Tage Woche - in meinen Augen ein echtes Goodie :-)
     
  6. Outsch

    Outsch Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Kiel
    sorry, aber den Arbeitgeber der TE kenne ich nicht und es ist nicht explizit als "privater Träger" beschrieben...
     
  7. war ja auch nich böse gemeint sondern als Hinweis gedacht :-)

    leider hat man mit den privaten Trägern, die ihre eigenen Löhne basteln nicht immer die besten Karten :(

    ich wäre nach Tarif zwar massiv schlechter bezahlt als mit meinem privat. PD, aber es gibt eben auch die andere Seite.

    Bei meinem alten PD hatte ich Nachtschichtzuschläge, kam aber im Jahr nicht annähernd auf mein jetziges Gehalt. Es wog sich in nix auf >_<


    Moppi was steht denn in deinem AV?! Gibts da explizit nen Punkt für die Nachtschichtzulagen?
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Auch im TVÖD bekommt man keine Wechsel- oder Schichtzulage wenn man nur eine Schicht macht - egal ob Tag oder Nacht.

    Was man allerdings bekommt ist der Nachtdienstzuschlag, für jede Stunde der Nacht die man geleistet hat.
     
  9. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Sry, mir war heute mal nach Besserwisserei:D.

    Zum Thema: Du schreibst, dass man als NW keine Schichtzulage mehr bekommst. Hast Du bisher Zulagen bekommen? Wenn ja, wie lange? Beim vertraglich nicht geregelten Weihnachtsgeld greift das Gewohnheitsrecht nach drei Jahren. Ob man das bei Schichtzulagen auch geltend machen kann und ab wann ggf. das Gewohnheitsrecht greift, weiß ich allerdings nicht.
     
  10. moppi

    moppi Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kinderkrankenschwester
    Ort:
    Ö-town
    Akt. Einsatzbereich:
    intensiv pflegedienst
    Funktion:
    dauernacht-eule
    hallo zusammen,
    ich habe sonst immer den nd-zuschlag erhalten,eine generelle schichtzulage/wechselschichtzulage ist im av nicht enthalten,aber den nachtzuschlag-der ist vertraglich festgehalten.
    wenn man nicht im schichtdienst arbeitet ist es mir schon bewusst,das die schichtzulage nicht bezahlt wird,aber eben die zuschläge!?
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn der Nachtzuschlag in deinem Arbeitsvertrag festgehalten wurde, kann ihn der AG nicht einfach streichen.

    Gesetzlich gibt's entweder Zuschlag oder Zusatzurlaub.
     
  12. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Im TVÖD gibts beides.
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Weiß ich, aber das wird bei der Argumentation gegenüber einem privaten AG ohne Tarifvertrag nicht weiterhelfen.
     
  14. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Auch ein nicht-tarifgebundener Arbeitgeber hat das Arbeitszeitgesetz einzuhalten, und hier steht eindeutig:

    ArbZG § 6 Absatz 5

    "Soweit keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen bestehen, hat der Arbeitgeber dem Nachtarbeitnehmer für die während der Nachtzeit geleisteten Arbeitsstunden eine angemessene Zahl bezahlter freier Tage oder einen angemessenen Zuschlag auf das ihm hierfür zustehende Bruttoarbeitsentgelt zu gewähren. "

    Wenn also kein Tarifvertrag gilt, ist der AG immer noch an dieses Gesetz gebunden. Was "angemessen" heißt, ist eine andere Frage. Der "branchenübliche" Zuschlag ist sicher ein gutes Maß.
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Genau das hatte ich bereits weiter oben gesagt.

     
  16. iwiede

    iwiede Newbie

    Registriert seit:
    06.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite auch in der Heimbeatmung und habe als Dauernachtwache Nachtdienstzuschlag. Ich wis aber das Kollegen die über eine andere Firma hier arbeite Nachtdienstzuschlag nur bekommen wenn sie in 2 oder 3 Schichten gehen, als Dauernachtwache jedoch nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dauernachtwache keine Schichtzuschläge Forum Datum
Job-Angebot Dauernachtwache Pflege - Gehalt 2800.- zzgl. Zulagen - Region 82467 Garmisch-Partenkirchen Stellenangebote 09.02.2016
Job-Angebot Dauernachtwache Vollzeit oder TZ für den Standort München - Pasing Stellenangebote 07.10.2015
Urlaub, Freizeitausgleich und mehr bei Dauernachtwachen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.01.2015
Job-Angebot Dauernachtwache w/m für die stat. Seniorenpflege VZ oder TZ (Nachtwache - Pflege) - Schweinfurt Stellenangebote 04.11.2014
Hamburg, Dauernachtwache (Hilfskraft) per sofort für betreutes Wohnen gesucht Stellenangebote 20.09.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.