Als Betriebskrankenschwester in einem Unternehmen arbeiten

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von elfe1, 05.09.2015.

  1. elfe1

    elfe1 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    ich bin seit 5 Jahren ausgelernt und halte das Arbeiten auf Station nicht mehr aus. Das herablassende Behandeln von den Ärzten und den anderen Berufsgruppen macht mich fertig. Ich hab auch eine chronische Krankheit entwickelt und zwar morbid menier ist ein Drehschwindel mit Übelkeit und Erbrechen! Ich muss da irgendwie raus auch aus dem Schichtdienst! Der Betriebsarzt bei uns belächelt mich nur.

    Ich würde gerne in einen Betrieb oder Unternehmen als Betriebskrankenschwester arbeiten. Kann mir da einer weiterhelfen? Ich finde keine Stellen! Ich wohne in Nürnberg! Ich bin total verzweifelt.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Liebe Grüße
    Pia
     
  2. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    "Betriebskrankenschwestern" sind in oftmals keine Gesundheits- und Krankenpfleger, und werden ebenso oft von den Betrieben selbst aus den eigenen Reihen rekrutiert durch Weiterbildungen. Gern dort genommen werden auch Sanitäter.

    Eine solche Stelle in einem Betrieb zu erwischen ist fast wie ein Sechser im Lotto oder Du hast "Vitamin B".

    Ist diese Option Deine einzige? Wenn Deine Priorität "raus aus dem Schichtdienst" ist, gibt es doch auch im Krankenhaus noch etliche andere Alternativen. Sehr seltsam, dass ein Betriebsarzt jemand belächelt, der eine gesicherte Diagnose hat. Auch seltsam, dass bei Euch Gesundheits- und Krankenpfleger von allen anderen Berufsgruppen herablassend behandelt werden.

    Es mag mal den einen oder anderen geben, der meint er wäre bedeutender, aber der Zahn wird denjenigen schnell gezogen, unabhängig welcher Berufsgruppe derjenige angehört. Bist Du die einzige bei Euch, der es so geht?
     
  3. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    Morbus Menière,

    ähhh und keine Stelle?
     
  4. elfe1

    elfe1 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,
    ich habe mir schon gedacht, dass es sehr sehr schwer ich so ne Stelle zu bekommen! Nein, es werden so gut wie alle von meinen Team so behandelt! Ich arbeite in der Akutpsychiatrie und habe immer gehofft, dass es mit der Hierarchie hier etwas einfacher ist als in der Somatik - aber leider nein! Der Betriebsarzt hat dann nur gesagt er kann mir Stellen in der Endoskopie anbieten aber "nur" zu dem Gehalt einer Arzthelferin! Weil hier keine Schwestern mehr arbeiten, mich hat das sehr traurig gemacht! Mir graut schon vor den Tagen wo Visite ist! Da bist du einfach nur der Esel! Leider weiß ich keine anderen Alternativen! :-(

    Bin um Vorschläge sehr dankbar!
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Aufgaben einer Betriebskrankenschwester variieren je nach Betrieb und Einsatzort. Wir hatten einen entsprechenden Pflichteinsatz während der Ausbildung. Beim "gewöhnlichen" Betriebsarzt ähnelten die Aufgaben denen einer MFA: Vorbereitung und Assistenz bei Untersuchungen, Impfungen, erste Hilfe bei Unfällen, Abgabe von Bedarfsmedikation (z.B. Bepanthen-Lutschtabletten, falls einer Halsweh hatte). In der Flughafenambulanz dagegen wurden rund um die Uhr erkrankte Fluggäste aus aller Herren Länder betreut, war ein himmelweiter Unterschied. Und dem Schichtdienst entkommt man dort auch nicht.

    Es muss doch noch andere Möglichkeiten geben. Was genau ist denn nun das grundlegende Problem? Die gesundheitlichen Probleme, der Schichtdienst an sich, oder die herablassende Behandlung durch andere Berufsgruppen?
     
  6. elfe1

    elfe1 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0


    Hallo

    Durch den schichtdienst hab ich den morbus menier entwickelt! Daher wird mir geraten aus den Schichtdienst rauszugehen! Das Team sowie die Zusammenarbeit ist sehr angespannt das belastet mich unglaublich so das dadurch wieder die Schwindelanfälle vermehrt ausgelöst werden!
    Es ist einfach das Gesamtkonzept das nicht passt. Hab auch gefragt ob ich in die Tagesklinik Wechseln kann da kommt aber auch nur mit Vitamin b hin
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Also sind die anderen Berufsgruppen eher zweitrangig, Problem ist der Schichtdienst.

    Benutz doch bitte die Suchfunktion mit "Schichtdienst*" o.ä.; Fragen nach Alternativen dazu (und ebenso nützliche Vorschläge) hatten wir hier schon recht häufig.
     
  8. engelschwester83

    engelschwester83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elfe..

    Ich kann dich total verstehen bezüglich deines Problems denn ich bin zurzeit auch in der situation die schichtarbeit und den täglichen stress auf station nicht mehr auszuhalten..
    ich kann dir empfehlen dich auch mal im bereich von werkstätten für menschen mit behinderung zu bewerben.. die müsste es in deiner gegend ja auch mehrfach geben..die arbeitszeiten sind ein traum, die arbeit ist super schön, da man zeit für die menschen hat.. ebenso wie schon erwähnt wurde sämtliche tageskliniken oder praxen in denen ambulant operiert wird zum beispiel.. ich bin den schritt jetzt auch gegangen und fange bald in einer werkstatt an:-)
    fang einfach spontan an bewerbungen rauszuschicken.. drücke die daumen..
     
  9. elfe1

    elfe1 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0


    Hallo
    Vielen Dank für deine Antwort
    Was für Weltstätten meinst du? Bei Menschen mit Behinderung?
    Weißt du ob es da finanziell einen Unterschied gibt beim Gehalt?
     
  10. engelschwester83

    engelschwester83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    die werkstätten in denen Menschen mit Behinderung ihre Teilhabe am Arbeitsleben praktizieren.. sie werden dort angeleitet.. es wird ihnen essen u.medis gereicht u d und halt nach ihren Bedürfnisse auch teils mit schweren Behinderungen durch individuelle Tätigkeiten beschäftigt.. Gehaltsmäßig habe ich jetzt lt eingruppierung die mit zugeteilt wurde keine finanziellen Einbußen festgestellt.. lg
     
  11. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Falls du nicht an deinen Wohnort gebunden bist, gibt es z.Zt. bei der BASF sowie Roche offene Stellen in der Ambulanz.
     
  12. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Was man immer bedenken muss, dass man keine Schichtzulagen mehr erhält. Man verschlechtert sich also finanziell sehr wohl, auch wenn man in der gleichen Tarifgruppe bleiben kann.
     
  13. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Ist bei meinen beiden Unternehmen die ich genannt habe nicht der Fall, da die einen anderen Tarifvertrag haben :-)
     
  14. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    BASF zahlt nach ERA, dh, nicht deine Berufsquali wird bewertet, sondern dein Tätigkeitsfeld.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Betriebskrankenschwester einem Unternehmen Forum Datum
Betriebskrankenschwester bei Volkswagen: Erfahrungen? Tätigkeitsberichte 29.04.2014
Gehalt einer Betriebskrankenschwester Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 01.12.2009
Betriebskrankenschwester Tätigkeitsberichte 12.12.2008
Verdienst einer Betriebskrankenschwester Talk, Talk, Talk 03.03.2007
Betriebskrankenschwester Tätigkeitsberichte 27.11.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.