Als Arzthelferin in der Pflegeambulanz

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von lolek28, 02.07.2011.

  1. lolek28

    lolek28 Newbie

    Registriert seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sanitätsdienst der Bundeswehr, Arzthelferin, Kranken-und Altenpflege
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo, ich bin ausgebildete Arzthelferin, habe im orthopädischen, kardiologischen, inneren und allgemeinmedizinischen Bereich gearbeitet.
    Vor der Ausbildung war ich 4 Jahre bei der Bundeswehr im Sanitätsdienst (Bundeswehrkrankenhaus) auf der Chirurgie, Innere und Intensiv. Habe dort auch einen Lehrgang zur Krankenpflegehelferin gemacht.

    Von 2009-2010 habe ich in der Pflege als Pflegehelferin in Seniorenzentren und in Pflegezentren gearbeitet.

    Nun hatte ich 3 Tage Praktikum bei einer Pflegeambulanz, mobiler Pflegedienst. Ein super tolles Arbeiten, das Team ist Klasse, die Patienten.. eben alles passt.. Nächste Woche soll ich zum Abschlussgespräch kommen.

    Nun meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich, was Weiterbildung, Ausbildung oder Fortbildung betrifft :-?

    Vielen Dank, für eure Antworten..
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Stopp. Krankenpflegehelferin ist eine geschützte Berufsbezeichnung. Es ist eine einjährige Ausbildung. Kannst Du die vorweisen? Oder hast du einen wesentlich kürzeren Lehrgang hinter Dir?

    Für solchermaßen "angelernte" Pflegehelfer gibt es nämlich deutlich weniger Weiterbildungsmöglichkeiten...
     
  3. lolek28

    lolek28 Newbie

    Registriert seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sanitätsdienst der Bundeswehr, Arzthelferin, Kranken-und Altenpflege
    Ort:
    Niedersachsen

    Hallo, Danke für die Antwort. Nun ja, ich habe 1/4 Jahr Lehrgang mit schliessender Prüfung bei der Bundeswehr gemacht und habe es schriftlich, das ich bestanden habe. Aber das es nicht anerkannt wird, wurde mir schon vor 14 Jahren gesagt. Darum möchte ich mich weiterbilden und eventuell die nötige Ausbildung machen. Aber leider weiss ich nicht, welche Möglichkeiten ich durch meinen Beruf und den praktischen Zeiten im Pflegebereich habe :(
     
  4. Maria Teresa

    Maria Teresa Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Studentin FH
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Ich würde dir empfehlen, eine Ausbildung zur Altenpflegerin oder GuK in Betracht zu ziehen. Manche Schulen bieten (zumindest in der Altenpflege) auch eine berufsbegleitende Ausbildung an. Aber auch eine ganz reguläre 3-jährige Vollzeit-Ausbildung ist machbar. Da du schon Vorkenntnisse hast, wirst du es vermutlich leichter haben als deine Mitschüler.

    LG Teresa
     
  5. lolek28

    lolek28 Newbie

    Registriert seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sanitätsdienst der Bundeswehr, Arzthelferin, Kranken-und Altenpflege
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Theresa, ja, den Gedanke habe ich schon seit längeren :daumen:
    Ich dachte, eine anerkannte Ausbildung zur Kranken- oder Altenpflegehelferin zu machen, die dauert 1 Jahr, soweit ich weiss. KLar, etwas mit Examen wäre natürlich noch besser, denn Angst vor dem Lernen habe ich nicht :D. Aber ich werde jetzt in 4 Wochen schon 38 und wer bildet dann noch welche wie mich aus :|
    Nun, am Dienstag weiss ich ja mehr, die Chefin gab mir "durch die Blume" schon am letzten Praktikumtag zu verstehen, das es bis jetzt nur positive Resonancen über mich vom Team gab und ich mir schon Gedanken gemacht habe, mehr als nur Helferin Pflege zu machen :-?
    Na, mal abwarten :-)
     
  6. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Und?
    Viele, die in der AP- bzw GuK-Ausbildung sind, sind bei Ausbildungsbeginn über 40. Darin seh ich das kleinste Problem. Ein etwas größeres in der Finanzierung des ganzen.
     
  7. Maria Teresa

    Maria Teresa Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Studentin FH
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Hallo lolek28,

    ich kann nur für die Altenpflege sprechen. Hier ist es durchaus üblich, dass ein Teil der Auszubildenten älter ist, z.T. auch älter als du. Ältere Auszubildente werden meiner Erfahrung nach ganz gerne genommen, weil sie die Schule/Ausbildung meist viel ernster nehmen.

    Von einer 1-jährigen Ausbildung zur Altenpflegehelferin rate ich ab. In vielen Einrichtungen gelten die 1Jährigen als ungelernt. Entsprechend sind die Aussichten auf eine Stelle und auch das Gehalt. Als Pflegefachkraft hast du ein besseres Gehalt und richtig gute Aussichten, dir einen Arbeitgeber aussuchen zu können, denn Fachkräfte werden überall gesucht.

    LG Teresa
     
  8. lolek28

    lolek28 Newbie

    Registriert seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sanitätsdienst der Bundeswehr, Arzthelferin, Kranken-und Altenpflege
    Ort:
    Niedersachsen

    Hallo Sosylos, nun, die Pflegeambulanz, bei der ich mich beworben und ich diese Woche das Praktikum gemacht habe, ist auch ein Ausbildungsbetrieb für die Altenpflege. Sie haben 2 Auszubildende, wo eine am Freitag die praktische Prüfung hatte :-)
    Vielleicht habe ich ja da, die Möglichkeit, die Ausbildung zu machen :D

    Ich denke positiv, bin motiviert ;) und danke für deine Antwort..
     
  9. Babyangel

    Babyangel Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Huhu,

    also ich mach momentan die Ausbildung zur GuK, meine älteste Klassenkamaradin ist 50, die nächst jüngere ist 44. Es gibt in jeder Klasse eine "Klassenmama" :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arzthelferin Pflegeambulanz Forum Datum
Arzthelferin mit Pflegeerfahrung in Pflegeambulanz Fachliches zu Pflegetätigkeiten 03.07.2011
Arzthelferin als PDL Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.01.2015
ArzthelferInnen im OP? OP-Pflege 26.12.2013
Jobmöglichkeiten als Krankenschwester und Arzthelferin? Talk, Talk, Talk 02.07.2013
Arzthelferinnen im OP? OP-Pflege 22.08.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.