Alltag auf psychiatrischen Stationen?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Glumanda423, 29.10.2011.

  1. Glumanda423

    Glumanda423 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildender der Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Kurs 12/15
    Hallo,

    ich habe mich für das Jahr 2012 als Gesundheits- und Krankenpflegeschüler beworben. In meiner Heimatstadt (Regensburg) gibt es 3 Krankenpflegeschulen.
    Eine davon ist die BFS dür Krankenpflege des Bezirks Oberpfalz. Zu der Schule gehört das Bezirksklinikum. (Psychiatrie, Neurologie, ...) vlt kennt das ja jemand.

    Zwar interessiert mich dieses Fachgebiet sehr, da ich in der FOS auf den sozialen Zweig gehe.. und mich so schon ein biiiiisschen damit auskenne, aber ich weiß nicht ob ich dafür wirklich geeignet wäre...

    Ich kann zwar gut mit Menschen umgehen und habe auch schon mit
    geistig-behinderten gearbeitet (bitte korrigiert mich wenn das ein schlechter Vergleich war) aber trotzdem habe ich KEINE AHNUNG von dem Alltag auf einer psychiatrischen Station. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?? :gruebel:

    ein 10-wöchiges Praktikum in einem Krankenhaus und die Ausbildung zum Schwesternhelfer hab ich auch schon in der Tasche. (damals war ich auf der Station für septische Chirurgie)

    lg und im voraus danke :-)
     
  2. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Also zur Psychiatrie kann ich dir leider nicht viel sagen, aber ich arbeite auf einer Neuropsychiatrie. Also normale Neurologie wo aber überwiegend Menschen behandelt werden, die auch noch eine oder mehrere psychiatrische Erkrankungen dazu haben.
    Es kann manchmal wirklich sehr anstrengend sein. Psychisch erkrankte Menschen haben andere Ansprüche wie rein körperlich erkrankte.
    Ich würde dir einfach empfehlen, mal ein 2 wöchiges Praktikum dort zu machen. Denn ich glaube du wirst sehr schnell merken, ob das was für dich ist oder nicht.
    Viel Spaß!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alltag psychiatrischen Stationen Forum Datum
Alltagshelden Talk, Talk, Talk Mittwoch um 22:41 Uhr
News Wenn die Einkaufstasche zum Trainingsgerät wird - Neues AlltagsTrainingsProgramm für... Pressebereich 30.09.2016
Alltagsbegleiter 87b: Hausarbeit Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 09.07.2016
News "Weg mit den Hürden im Pflegealltag" Pressebereich 04.05.2016
News Ethikrat-Empfehlungen: Nicht nur Frust und Ärger im Klinikalltag! Pressebereich 02.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.