Alleinerziehend mit Kindergartenkind - Betreuungsproblem

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von katilain, 13.12.2011.

  1. katilain

    katilain Newbie

    Registriert seit:
    03.08.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Hallo
    ich bin alleinerziehende mutti mit einer noch 2 jährigen tochter. mir graust es ehrlich gesagt vor dem sommer, da sie dann in den kindergarten kommt.
    unser kindergarten hier hat bescheuerte arbeitszeiten... von 8-12 dann pause bis 14 und dann wieder bis 16 uhr das aber auch nur an 3 tagen.... ich habe schon versucht sie in einen anderen kindergarten zu bekommen, der hat wenigstens von 7 bis 17 uhr geöffnet, also machbar, aber der nimmt sie nicht, weil wir nicht aus dem ort kommen... hab sogar schon da in der stadtverwaltung angerufen. die haben mich nur auf eine "warteliste" geschrieben und mir aber schon erklärt, dass sich da nichts tun wird.
    zur zeit ist sie bei einer tagesmutter, aber die kann sie nicht mehr nehmen wenn sie dann in den kindergarten geht, da sie sie ja dann immer hinfahren muss und noch andere kinder hat die sie dann nicht aus dem bett reißen kann, wenn die dann zb grad mittagsschlaf machen.
    einen betriebskindergarten gibts nicht, da ich in einem kleineren haus arbeite und der lt leitung nicht in anspruch genommen werden würde.
    ich bin am ende meines lateins und hoffe dass ihr evtl eine zündende idee habt.:thinker:
    ps. oma wohnt zu weit weg und selbst noch berufstätig...

    liebe grüße
    kati
     
  2. eiermatz

    eiermatz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    schwierige Situation für dich, hast du dich schon mal an das Jugendamt gewandt mit deinem Problem?
     
  3. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Wer bitte zwingt dich dein Kind mit 3 Jahren in den Kindergarten zu geben? Lass die Kleine doch solange bei der Tagesmutter, bist du einen vernünftigen Kindergarten findest der deine Tochter aufnimmt.
     
  4. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    So sehe ich das auch. Meine Kinder habe ich nicht mit 3 in den Kiga gegeben, weil ich ihnen nicht zumuten wollte, daß sie 3 Jahre lang mit dem jährlich wiederholenden Programm beglückt werden. Wird im 3. Jahr nämlich ganz schön langweilig für die Kids.
     
  5. katilain

    katilain Newbie

    Registriert seit:
    03.08.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    naja das hatte ich mir auch schon überlegt sie bei der tagesmutter zu lassen. das problem ist nur, dass dann der zuschlag wegfällt ich und dann wohl die ganzen kosten alleine tragen müsste. dann würde sich das arbeiten gehen nicht mehr lohnen :x
     
  6. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Meine Arbeitskollgin die ebenfalls alleinerziehend war hatte sehr viel Glück mit einem Aupairmädchen.
    Dazu mußte sie allerdings ein Zimmer für das Aupairmädchen zur Verfügung haben.

    Vielleicht ist das eine Möglichkeit, die infrage kommt.
    Liebe Grüße Fearn
     
  7. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    154
    Ab dem dritten Lebensjahr, bzw. sobald ein Kindergartenplatz zur Verfügung steht, ist eine Tagesmutter Privatvergnügen und muß alleine bezahlt werden. Da spielt es keine Rolle, ob die Betreuungszeiten im Kiga mit den Arbeitszeiten übereinstimmen.
    Von unserem Gehalt die Kiga-Beiträge UND zusätzlich eine Tagesmutter zu bezahlen, ist fast unmöglich.
    Zumal es ausgesprochen schwierig ist, überhaupt eine Tagesmutter zu bekommen, die unsere Arbeitszeiten abdeckt und die bezahlbar ist.
     
  8. Vicodin

    Vicodin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    also eine kollegin aus der ausbildung hat eine tocher im kindergartenalter und einen freund der studiert. die haben kindergarten und tagesmutter und weiß, der himmel wie sie es finanziell hinbekommen, aber es klappt. da muss es doch einen weg geben ....
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Arbeitest Du Vollzeit oder Teilzeit? Wäre es Dir möglich, Dich mit anderen Müttern solidarisch zusammenzuschließen, so dass Ihr gegenseitig auf die Kinder aufpasst?

    Ist der Vater nicht auch dazu verpflichtet, sich an den Betreuungskosten zu beteiligen?
     
  10. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Bei uns in der Region gibt es ein Projekt, das nennt sich Oma/Opa gesucht.
    Da werden rüstige Rentern, die keine eigenen Enkel oder Angehörige haben an Familien vermittelt, die keine Oma oder Opa haben. Müsste man allerdings vorher schauen, auf die Sympathie stimmt.
    Außerdem ist das so eine Sache, wenn man sein Kind "fremdem Leuten" anvertrauen tut. WÜrde mir mit meinem Schnurpi sicher nicht anderes gehn.
    Hatte schon Probleme bei der EIngewöhnung in die Grippe mit den Problem.
    Vielleicht musst du ein wenig mehr Druck auf die Stadtverwaltung ausüben, ist zwars nervig, aber manchmal hilft es. Hab ich auch so gemacht.
    Denn eigentlich steht dir eine optimal Kinderbetreunung zu, da du arbeitstätig bist und noch dazu alleinerziehend.
    An das Jugendenamt würde ich mich auch mal wenden und mich beraten lassen, was es für Hilfsangebote gibt.
    Ansonsten frage ich mich ernsthaft, wer sich solche Öffungszeiten für die Kita ausdenkt.:wut:
     
  11. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ist das Problem inzwischen gelöst?
     
  12. katilain

    katilain Newbie

    Registriert seit:
    03.08.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    leider noch nicht.... :(
    ach ja ich arbeite 80% dh 30h die woche
     
  13. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Und wenn du weniger arbeitest? Vielleicht nur 50% oder so, damit lässt sich die Kinderbetreuung manchmal besser organisieren....

    Malu68
     
  14. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    154
    Ja, ich habe damals auch runtergerechnet, ab welcher Stundenzahl sich das arbeiten für mich einigermaßen rechnet und mußte feststellen, das ich alles was ich bei mehr als einer halben Stelle verdiene komplett (und sogar darüber hinaus) in die Kinderbetreuung stecken würde. Dabei wäre ich aber unentwegt im Zeitstress und im Galopp unterwegs.

    Jetzt habe ich auch kein Geld, aber dafür Zeit und komme mit den offiziellen Betreuungszeiten aus. Das wird sich später bei der Rente rächen. Aber zur Zeit die einzig mögliche Alternative, wenn mein Kind nicht tagelang fremdbetreut sein soll und ich es in manchen Wochen gar nicht wach sehen würde.
     
  15. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Aber dein Kind wird es dir danken!

    Geld wird sowieso überbewertet:gruebel::-)

    Malu68
     
  16. katilain

    katilain Newbie

    Registriert seit:
    03.08.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    bin auch der meinung... aber auch wenn ich nur noch 50% arbeite... der kindergarten macht trotzdem um 12 zu und meine schicht geht weiterhin bis um 2...
    aber ich habe dir hoffnung noch nich aufgegeben... es muss ja irgendwie funktionieren :motzen:
     
  17. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Mein Sohn wurde fast ein Jahr lang nach dem Kindergarten von einer Nachbarin, die selbst eine kleine Tochter hatte, betreut. Sie bekam das vom Jugendamt bezahlt. Wenn ich Spätdienst hatte, kamen Schülerinnen oder ein Student zu uns nach Hause...ich habe einige Jahre ungefähr ein Drittel meines Gehalts monatlich für die Betreuung meines Kindes ausgegeben und zeitweise sehr an mir gezweifelt, weil ich so oft nicht selbst für ihn da sein konnte. Aber es gab auch Situationen, da kam er mit seinem Sparschwein angedackelt, weil er wollte, dass eine von den netten Nannys oder der Student kommt, OBWOHL ich zu Hause war...- er hatte vor, die selbst zu bezahlen....:roll: Solche Situationen haben mich dann letztendlich beruhigt...:wink:
     
  18. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Du musst aber weniger Tage arbeiten!!!! Und damit findest du vllt eine Tagesmutter oder Freundin, die dein Kind dann für die Tage nimmt. (Kostet auch weniger....)
    Malu68
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hast Du Dich schon mal an Eure PDL gewandt? Vielleicht kannst Du einen Versetzungsantrag in einen Funktionsbereich o.ä. stellen, mit Dienstzeiten, die sich besser mit der Kinderbetreuung in Einklang bringen lassen.
     
  20. Anja75

    Anja75 Newbie

    Registriert seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch alleinerziehend und in der Pflege tätig.
    Um geeignete Arbeitszeiten zu bekommen,habe ich zeitwielig auf einen Arbeitsvertrag verzichtet.Ich habe dabei noch Hartz 4 bezogen und war sozusagen richtig ange******en.
    Ich habe kein Vertrauen mehr in die staatliche Unterstützung und verlasse mich nur noch auf mich selbst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alleinerziehend Kindergartenkind Betreuungsproblem Forum Datum
Alleinerziehend und Schichtdienst Talk, Talk, Talk 25.06.2014
Alleinerziehende Kinderkrankenschwester Tätigkeitsberichte 08.08.2011
Alleinerziehende Mutter - wohin mit dem ersten Kind während der Geburt? Talk, Talk, Talk 22.02.2010
Beruflicher Wiedereinstieg alleinerziehender Pflegekräfte nach der Babypause Talk, Talk, Talk 19.01.2010
Jobmöglichkeit für alleinerziehende Kinderkrankenschwester? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 29.11.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.