Ärztliche Visiten

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von jana1987, 04.12.2008.

  1. jana1987

    jana1987 Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Hallo alle zusammen,

    mich würde es interessieren was Pflegekräfte Rechtlich gesehen bei Ärztlichen Visiten für aufgaben haben bzw. keine zuständigkeit für haben!?! Offtmals kommt es vor das pat einen, den abend vor zb einer op nochmal einige sachen nachfragen und von Pflegepersonen aufgeklärt werden möchten, gehört das zu meinen aufgaben???
    Was ist rechtlich gesehen ein no go bei Visitenund was darf ich???:nurse:

    MFG
     
  2. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Rechte und Pflichten von Pflegepersonal leiten sich aus dem aktuellen Krankenpflegegesetz ab.
    Ob es eine direkte Auflistung im Zusammenhang mit der Visite gibt, wage ich zu bezweifeln. Aber Aufklärung gehört eindeutig nicht dazu! Das ist ärztliche Tätigkeit. Im Zweifelsfall den Diensthabenden rufen, wenn abends noch Unsicherheiten bestehen.
    Sicher kann man als Pflegekraft aus seinem Wissen schöpfen und was zur OP erzählen, aber eben keine rechtlich relevante Aufklärung durchführen.
    Gruß
    Philipp
    EDIT: ich sehe gerade, dass du noch in der Ausbildung bist. Bei Fragen und Unsicherheiten seitens der Patienten immer eine examinierte Kraft oder eben den Arzt dazu holen! Das nur als Tipp von mir.
     
  3. BettinaMobil

    BettinaMobil Stammgast

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester Arzthelferin Wundexpertin ICW e.V
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Auch mir ist es passiert, das Patienten von mir z. B über Risiken, Ablauf o.ä. bei therapeutischen Maßnahmen oder auch Op s, ganz gezielte Informationen haben wollten. Ich habe dann den Doc gebeten sich noch einmal eingehend mit dem Pat. zu unterhalten. Und dem Pat. gesagt, er soll sich alle Fragen die er hat aufschreiben. So vergisst er nichts beim Gespräch. Das Eis ist echt zu dünn um Op - Aufklärung o.ä zu machen.
    Dafür sind die Ärzte da.
     
  4. jana1987

    jana1987 Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    @ Philipp: bin zwar noch in der ausbildung währe aber fast fertig währe diese Mündliche nicht gewesen:knockin:

    sowas in der art hab ich mir auch gedacht, es geht nur darum das ich eine präsentation vorbereite und mein dozent meinte ich sollte die rechtlichen aspekte mit einbringen... Da hab ich mir auch sowas ähnliches gedacht, gutes beispiel währe auch das wir keine Diagnosen geben dürfen oder den angehörigen erzählen dürfen was bei der visite gelaufen ist!!!

    Vielen dank, jetzt weiss ich das ich auf dem richtigen trichter bin :idea:

    Schöne grüße
     
  5. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Googel mal nach §3 des KrpflG.
    Dort stehen die Ziele der Ausbildung. Daraus ergeben sich die Tätigkeitsfelder.
    Wiederum daraus kann man ableiten, dass die Aufklärung eben nicht dazu gehört, aber z.B. die Mitwirkung bei den Visiten sehr wohl usw.
    Als Rat für deine Präsentation, wie man sowas aufziehen könnte.
    Gruß
    Philipp
     
  6. jana1987

    jana1987 Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Dankeschön, dann werd ich mal googeln :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ärztliche Visiten Forum Datum
Ärztliche Visite Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 08.11.2016
News Wie verlässlich oder reliabel sind allgemeinärztliche ICD-10-Diagnosen - und zwar auch ohne... Pressebereich 22.10.2016
Wann bekomme ich eine Antwort vom ärztlichen Dienst(Einstellungsuntersuchung) ? Ausbildungsvoraussetzungen 08.02.2016
Medikamente geben ohne ärztliche Verordnung Außerklinische Intensivpflege 12.09.2014
Welche Maßnahmen/Tätigkeiten darf eine Krankenschwester ohne ärztliche Anordnung durchführen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.