Abschlußprüfung ?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Ute, 26.04.2002.

  1. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo,

    aus welchen Teilen setzt sich die Abschlußprüfung zusammen?

    Was für Fragen wurden so gestellt ? Wie sieht die Abschlußprüfung aus ?
     
  2. Dorothee

    Dorothee Stammgast

    Registriert seit:
    06.05.2002
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ute,

    meine eigene Fachweiterbildung (nennt sich bei uns Stationsleitungslehrgang) ist schon drei Jahre her von daher bin ich nicht mehr ganz up to date. Meines Wissens nach gab es zumindest 1999 noch keine vollständige einheitliche Regelung auf Bundesebene.
    Unsere Prüfung bestand aus einem praktischen Teil, die sogenannte Projektarbeit, einer schriftliche Prüfung zu bestimmten Themengebieten und einer mündlichen Prüfung.
    An die genauen Fragen kann ich mich nicht so ganz erinnern, fürchte ich.

    Ich hoffe, Dir ist trotzdem etwas geholfen.
    Gruß Dorothee
     
  3. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hey Doro,

    ich danke Dir erstmal... :wink:
     
  4. Evelyn Christian

    Registriert seit:
    12.05.2002
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute! Ich mache im Moment Ebenfalls eine Weiterbildung zur Stationsleitung.Seit 2 Jahren gibt es sowas wie eine bundesweite Richtlinie.Dadurch haben sich unter anderem die Stundenzahlen erhöht.
    Eine einheitliche Prüfung gibt es aber so weit ich weiß noch nicht. Bei uns ist es so,daß wir an einem Projekt arbeiten.Es versuchen auf unseren jeweiligen Station umzusetzen und darüber dann in unserer "Facharbeit" schreiben.=schriftliche Prüfung
    Im mündlichen Teil bekommen wir von unserem Dozenten ein Thema, daß wir in einer kleinen Gruppe ausarbeiten und dann in einem Kolloquium vorstellen.Dabei ist es egal wie, Hauptsache man trifft den Kern der Sache und die Zuhöhrer schlafen nicht ein.Man kann also sowohl kleine Sketche einbauen, als auch Musik.Es darf aber immer nur zur Untermalerung dienen und nicht ablenken.
    Wie es natürlich an eurer Schule gehandhabt wird weiß ich nicht. Würde mich aber interessieren.
    Viel Spaß beim Lernen und Alles gute bei den Prüfungen. :lol:
     
  5. Manegger

    Manegger Stammgast

    Registriert seit:
    23.08.2002
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Pflegewirt
    Solltest du das Glück haben bei F&O in Hannover deine Weiterbildung zu besuchen , dann wirst du klasse vorbereitet.
    Abschluß bildet ein selbstgewähltes Thema, welches du in etwa 20 Minuten mittels Moderationstechniken vorträgst, anschließend 10 Minuten Diskussion mit den Dozenten.
    Bei dem Vortrag ist es völlig egal ob du Karten nimmst oder Flipchart, Overhead, Beamer oder alles zusammen, es muß nur rund sein und es muß zu erkennen sein, das du dich im Thema gut bewegen kannst!
     
  6. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi,

    jepp, die Ausbildung ist bei F&O !!! Ich freue mich schon darauf !!! Aber erst muss ich einen Förderkreis durch laufen ! April 03 ist Stichtag !!! Was für eine HA / FA hattest Du ???
     
  7. Manegger

    Manegger Stammgast

    Registriert seit:
    23.08.2002
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Pflegewirt
    Hi Ute,
    für die Praxisanleiterweiterbildung hieß sie "Ekel in der Krankenpflege - über emotionale Belastungen von Krankenpflegeschülern"

    und in der PML-ausbildung

    "Krankenpflege im Wandel der Zeit - Vom ritual zur Prozessorientierung"

    Liegen beide bei F&O und du wirst, wenn es Zeit ist sicher mal bei Zeiten reinschauen dürfen!
    Außerdem ist die erstere Arbeit im Internet veröffentlicht bei Isfp unter Facharbeiten
    Viele Grüße aus Hanover
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Abschlußprüfung Forum Datum
Fachweiterbildung: Fallbeispiele für mündliche Abschlußprüfung? Kinderintensivpflege 09.07.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.