Abnehmen im Kreise des 3-Schichtsystems: wer kann gute Methoden empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Schwester.S., 30.01.2013.

  1. Schwester.S.

    Schwester.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Krankenpflege mit Palliativ Care Weiterbildung
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik / Onko-Palliativ-station
    Funktion:
    Palliativ Care
    :angryfire::verwirrt: Hallo Zusammen !!!
    Ich bin mittlweile 44 Jahre alt und arbeite seit über 20 Jahren im 3 Schichtsystem...
    Ich habe eine normale Figur, mit jedoch Hang zum Übergewicht und ca 5kg sind schon einige Zeit zu viel und ich würde mich über Erfahrungswerte und Tipps freuen, wie man der Sache "Herr werden kann !"
    Es gibt viele Diäten und Schlank im Schlaf für Berufstätige----:angry:----aber das Richtige für Pfelgekräfte mit Wechseldienst, manchmal Schafdefiziete durch durch Schichtwechsel ( S/F) und Nachtdienste passen einfach in kein Konzept !
    Wie haltet ihr das mit der Ernährung und dem magischen "keine Kohlehydrate am Abend" ?! Ich würde mich freuen von Euch zu hören !!!
    :lovelove::nurse::freakjoint::flowerpower:viele Grüße Katrin
     
  2. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Keine Kohlehydrate am Abend ist im Dreischichter meines Erachtens nich machbar. Dann darf ich ja im ND nur Eiweiß essen. ich will jetzt hier keine Werbung machen, aber ich habe mit Weight Watcher abgenommen. Durch die Punktewerte für die Lebensmittel ist das relativ leicht umzusetzen vorallem wenn man nach einer Weile weiß was wieviele hat. Aber musst es halt testen. Ich habs allerdings net online gemacht sondern ging/gehe (bin mittlerweile Goldmitglied, weil ich mein Gewicht erreicht habe) ins Treffen, weil ich den Kontakt zu Anderen und auch die Motivation brauche.
     
  3. Schwester.S.

    Schwester.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Krankenpflege mit Palliativ Care Weiterbildung
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik / Onko-Palliativ-station
    Funktion:
    Palliativ Care
    dankeschön .-) bin jetzt auch auf eine App in meinem handy gestoßen und mache jetzt einen Probemonat :-) ähnlich wie WW...schauen wir mal !!!!
     
  4. DAMA1

    DAMA1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    20 J. exam. Krankenschwester mit Abitur; PDL; Pflegemanagement (FH/B.A.)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Pflege
    Funktion:
    Pflegedienstleitung
    Vielleicht würde es schon genügen, dass Handy zum Fenster hinaus zuschmeißen und immer hinterher zu rennen?
    Manche machen in der Freizeit Sport, wie schwimmen, etc. oder gehen einfach mal wieder zum Tanzen aus.

    Wir bieten unseren Mitarbeitern einen Fitnessraum an, welcher leider nur von zwei Pflegern benutzt wird.

    Bin aber auch schon älter, werde mir auch ein App zulegen :trinken:
     
  5. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Der Häufigste Fehler im 3-Schicht-Arbeiten ist, daß tagsüber normal gegessen wird, und während der Nachtschicht nochmal eine vollständige Mahlzeit zu sich genommen wird. Also entweder dann tagsüber die Portionen verkleinern, oder eben in den Nachtschichten die Energiezufuhr total minimieren. Einige Ernährungsspezialisten sgen, daß man trotz Nachtarbeit zwischen 24 und 6 Uhr nichts mehr essen soll.
    Ernährung bei Schichtarbeit | Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
    Schichtarbeit: Auswirkungen auf Gesundheit und Ernährung (EUFIC)
     
  6. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Wenn du nichts vernünftiges zum Theam beizutragen hast, warum hälst du dich nicht fern. Keiner hat hier gesagt das Abnhemen ohne Sport funktioniert. Auch bei Weight Watchers stellt sch keiner hin und sagt du kannst ohne Bewegung abnehmen, aber auch durch Sport alleine nimmt man nicht ab, wenn die Ernährung falsch läuft.
    Bei meinem AG finden zwei mal pro Woche jeweils Zumba und Yoga statt. Mittlerweile ist die Nachfrage unter den Kollegen so groß, das ab März jeweils vier Kurse dieser Art geben wird. Und die Trainingsräume der Physiotherapie mit den Geräten dürfen wir an 18 Uhr ebenfalls kostenlos nutzen, auch das findet bei uns vorallem bei den Pflegern großen Zuspruch.
    Kannst nicht von einer Einrichtung auf alle Anderen schließen und damit alle über einen Kamm scheren.
     
  7. Cuddles

    Cuddles Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialassistentin, Erzieherin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderbehindertenheim
    Funktion:
    Päd. Fachkraft, Mentor
    Hallo,

    ich arbeite zwar (noch nicht) im Krankenhaus, aber in einem Behindertenheim, wo ich auch den Schichtdienst habe.
    Abnehmen geht auch dort wunderbar.
    Aber die Motivation und das Dranbleiben ist es, was ausschlaggebend ist.
    Habe 2011 auch, wie hier schon erwähnt, mit ww und viel Sport 20 kg abgenommen.
    Nun bin ich auch wieder dabei (natürlich wieder 10 zugenommen *grmlz).
    Diesmal mit gesunder Ernährung und Sport!
    Ich verzichte komplett am Abend (ab 19 Uhr) auf Kohlenhydrate.
    Nachts gibts dann Gemüsesnacks oder je nachdem wieviel Kalorien / Punkte man noch über hat auch andere Dinge.
    Ich glaube, der Sport ist aber auch sehr wichtig :-)
     
  8. Schwester.S.

    Schwester.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Krankenpflege mit Palliativ Care Weiterbildung
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik / Onko-Palliativ-station
    Funktion:
    Palliativ Care
    ...ja leider - aber wer so was sagt, hat noch keine anstrengende Nachtdienste gemacht !!!:besserwisser:
     
  9. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo, vielleicht hilft es, ein Ernährungstagebuch zu führen und ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, was man "da so täglich isst" ....vor allem zwischendurch. Sowas gibt es auch als Handy-App bzw. für den PC ....dieses hier zum Beispiel: www.fddb.de . In meinen Augen kann man diese starren Regeln (keine KH am Abend) nicht wirklich umsetzen...wikrlich helfen tut nur eine Reduktion der Gesamtkalorienzufuhr. Hierfür kann es hilfreich sein, sich diese vor Augen zu führen; für eine Gewichtsreduktion wird auf dieser Seite empfohlen, die Tagesmenge auf ca. 80 % des Gesamtbedarfes zu reduzieren.
     
  10. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Auch ich bin ein Anhänger der flexiblen, persönlich angepassten Diät. Habe selber durch eine Hypertension angeregt, 12 kg abgenommen und die dafür notwendigen Medikamente auf eine Bruchteil reduzieren können! Möglich wurde das durch die Umstellung auf eine vollwertige Ernährung und die Reduktion der Kohlehydrate. Vor allem das ständige Nahrungsangebot von Obst und Gemüse (Reduktion des Hungergefühles) mit dem Konsum von weniger aber dafür unveredelten KH (Insulin - BZ Regulation) hat mir sehr viel gebracht und ich bin mit dem BMI in "grünen" Bereich und meine alten Levis 30/32 passen wieder!
     
  11. Fleschor_Max

    Fleschor_Max Poweruser

    Registriert seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuKPfl, Student BScN
    Akt. Einsatzbereich:
    innere ITS
    Wenn man ein Kaloriendefizit erzeugt durch zu geringe Energiezufuhr, wird der Körper denken wir sind in Hungerzeiten und sich entsprechend einstellen (Körpertemperatur absenken, Muskeln abbauen, etc.). Dadurch verbraucht man am Ende der Diät weniger Energie, klassischer Jojo-Effekt.

    Ausserdem ist eine Ernährungsumstellung nicht zu empfehlen, da man nach dem Abnehmen wieder in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfallen kann.

    Die Studienlage ist ganz klar: Kraftsport ist Ausdauersport und Diät bezüglich Abnehmen weit überlegen. Die Muskeln sind das größte Organ welches Fett und Zucker verbrennt.
    Ab dem 30ten Lebensjahr verliert jeder ca. 1% Muskelmasse pro Jahr, es geht also darum diesen Muskelverlust zu verhindern und nicht neue Muskelberge aufzubauen.
    Ausserdem verbraucht man bei Kraftsport nicht nur Energie während des Trainings, sondern die wachsenden Muskeln verbrauchen 24h lang nach dem Training noch mehr Energie in Form freier Fettsäuren.

    Kraftsport lässt sich wunderbar in den Schichtdienst einbauen. Komm ich von der Arbeit nachhause werden Klimmzüge an den Wäschestangen im Hof gemacht, wenn ich mehr als 12 Wiederholungen schaffen würde, bleibt der Rucksack auf. An nem anderen Tag werden max 12 Liegestütze gemacht (soviel Gewicht im Rucksack dass nach der 12ten Wiederholung die Muskeln kurz komplett versagen). Tiefe Kniebeuge mit Kumpeline auf den Schultern. Das sind alles Sache für die man sich nichtmal umziehen braucht, wenn man es bei einer Übung belässt.

    Durch dieses Methode, also jede Muskelgruppe mit maximal 12 Wiederholungen zu beüben und dann drei Tage in Ruhe zu lassen und in diesen Tagen andere Muskeln zu trainieren, hab ich in einem halben Jahr 15kg abgenommen, mit nur ca. einer halben Stunde pro Woche (6x5min).

    Wie gesagt, einfach mal Studien durchkramen. Ich bin auch Ausdauersportler, aber Diät und Ausdauersport zum Abnehmen zu empfehlen, ist eine große Verarsche, die nur dafür sorgt, dass die Leute ihr Geld bei untauglichen Abnehmversuchen lassen und danach den nächsten Versuch starten.
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft

    1. Bewegung. Da stimmt ich dir zu, auch wenn ich den Text nur überflogen habe, aber
    2. Ernährung!

    Eins geht nicht ohne das andere, wenn man Erfolge sehen will!

    Eine Ernährungsumstellung ist sehr(!!!) zu empfehlen, denn es ist eben keine "Diät".
    Man stellt seine Ernährung um, dauerhaft. Und man setzt die kcal-Zufuhr unter den Verbrauch. Logisch, sonst gibt es keine negative Bilanz.
    Du kannst noch so viel Sport machen, 12 Stunden am Tag. Wenn du dennoch mehr Kalorien zu dir nimmst, als du insgesamt verbrennst, dann nimmst du zu - logisch.
    Das Defizit darf nur nicht zu tief angesetzt sein (ich pers. habe auch nie 80% empfohlen, das geht phasenweise, ist aber insgesamt etwas radikal).


    Edit: habs jetzt doch mal genauer gelesen. Also, vieles was du schreibst ist ansichtssache. Man muss nicht auf 12Wdh trainieren, auch mit "Ausdauersport" kann man abnehmen - Dein Grundtenor ist korrekt. Die Muskeln verbrauchen auch Energie in der Nachbrennphase, korrekt. Aber wieso gerade nur Fettsäuren??
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vielleicht sollte man erst mal schauen- warum ist man mehr? Der Schichtdienst wird es nicht sein. Auch nicht die unregelmäßigen Essenszeiten. Die haben keinen Einfluß auf die Kalorienmenge.

    Erst wenn ich diesen Auslöser eliminiert habe werden ich dauerhaft abnehmen können.

    Elisabeth
     
  14. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    rein objektiv betrachtet finde ich das schon. an tagen mit frühdienst habe ich viel mehr hunger als an tagen mit spätdienst.
    im spätdienst reicht es mir zu hause eine kleinigkeit zu essen, dann gegen 4 ein stück obst und abends zu hause ne warme mahlzeit. zudem habe ich dann am vormittag sport gemacht.
    im frühdienst habe ich manchmal richtige hungerast, sprich mir ist schwarz vor augen etc. nachmittags bin ich ziemlich fertig und muss mich echt zum sport quälen.
    einfach weil ein spätdienst-tag bei mir weniger "wache" stunden hat als ein früdienst-tag. oder meine schlafqualität abends eine andere ist, als die beim ausschlafen.
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Am Anfang einer jeden Gewichtsabnahme sollte eigentlich eine Analyse des Essverhaltens stehen.
    Wann esse ich? Was esse ich? Wirklich Hunger oder doch eher Appetit? Heißhungerattacken? ...

    Bekannt ist, dass Stress zu einem Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel führen kann. Streß feuert die Kortisonproduktion an. Zuviel Kortison bringt die Fettpolster.
    Was ist anders, wenn man Früh- mit Spätdienst vergleicht?
    Frühdienst: Aufstehen entgegen der biologischen Uhr, sehr hohe Arbeitsintensität, zusätzliche sportliche Aktivitäten nach dem Dienst, verzögerte Ruhephase nach dem Dienst.
    Spätdienst: Aufstehen mit der biologischen Uhr, reduzierte bzw. gar keine zusätzlichen sportl. Aktivitäten, hohe Arbeitsintensität, unmittelbar anschließende Ruhephase an den Dienst.

    Abnehmen über die Kalorienreduzierung wird auf dauer keine positiven Ergebnisse bringen. Selbst mehr Sport kann dann kontraproduktiv wirken. Auf das vernünftige Maß kommt es an. Und hier spielt eben auch die Psyche eine Rolle. Sie bstimmt mit, wie es uns geht und welche Bedürfnisse wir haben.

    Elisabeth
     
  16. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    ich merke z.b. schon einen unterschied bei dem was ich beim frühdienst frühstücke (wenn ich es denn tue). sogar wenn es von der kalorienmenge genau gleich ist.
     
  17. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    Bei mir sind es auch 10 kg,die seit dem rauchen aufhören langsam auf meine Hüften gewandert sind :( . Nun denke ich,wer aufgehört hat zu rauchen,sollte doch auch schaffen abzunehmen. Ganz klar schließe ich mich Elisabeth an: die Ursache muss man erst in den Griff kriegen. Das fängt bei mir mit zu wenig Bewegung an. Die Nerven liegen schon mal blank, ich esse wo ich früher geraucht habe. Die verführerischen Kuchen/Kekse/Schokolade/Süßigkeiten-Geschenke a d Station, da greif ich zu gerne rein.
    Meiner Meinung nach hilft eine krasse Umstellung NICHT. Berufstätig,Mutter,Haushalt-man fängt mit 44J. nicht mehr mit Kraftsport an. Zack schmerzen die Gelenke,der Ischias und sonst was.Von Weight watchers habe ich auch schon viel gutes gehört.
    Fahrrad reparieren lassen und Auto stehen lassen. Nordic walking 1-2 mal die Woche, ein Rücken fit Kurs 1x die Woche, das kann Frau schaffen.
    Zur Arbeit nehme ich jetzt Obst/Gemüse-snacks mit-falls die Gummibärchen mal wieder locken....
    lass hören,wie es mit WW klappt ;)
     
  18. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Hallo KS Gemeinde,

    auch nicht vielleicht für jeden. Aber... Ich habe meine alten Rollschuhe ausgegraben. Das macht unheimlich Spaß. Meine Arbeitsstelle ist ca. 6km von meiner Wohnung entfernt. So wie es das Wetter erlaubt, rolle ich zur Arbeit und von der Arbeit nach Hause. Vor der Arbeit dusche ich dann in der Umkleide. Ich hatte noch nie Probleme mit Gewicht, daher kann ich schlecht Ratschläge geben. Aber wenn sich jemand neu an Sport wagt helfe ich gerne.
     
  19. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Für das dauerhafte Treiben von Sport und Bewegung brauchts DISZIPLIN genauso für die Ernährungsumstellung. Wer abgenommen hat und dann denkt er/sie kann jetzt wieder reinhauen, liegt aber so was von daneben!
    Die sinnvolle Kombination von ausreichend Bewegung, gesunder Ernährung und der notwendigen maßvollen Umgang mit Nahrungs- und Genussmitteln hilft das Gewicht zu halten. Abnehmen geht fast ausschließlich durch VERZICHT, schließlich muss der Körper "gezwungen" werden, angelagerte Reserven zu verbrennen. Und das tut er nur wenn er muss (er "denkt" sich dabei nix, weil er das nicht kann)!
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Logisch. Das Streßlevel dürfte sich gravierend unterscheiden zwischen innerhalb des Frühdienstes und außerhalb.

    Btw.- Bewegung hat die Hausfrau auch bei der Hausarbeit. *fg* Manchmal ist es aber ganz nett, nicht zuerst an das Putzen zu denken sondern sich vielleicht die Kinder zu schnappen und einfach mal in den Zoo zu gehen oder im Park spazieren zu gehen.
    Meine Kollegein meinte immer: Wir essen nicht vom Fußboden. Wir haben Geschirr im Schrank. Ist ein guter Ansatz gegen den Perfektionismus. Und auch der Herr des Hauses muss sich net nur außerhalb seine Bewegungseinheiten auf dem Rennrad holen. Ne Stunde intensiver Hausputz bringt auch ne ganz Menge.

    Wenn du aber mit Druck an die Aktion Bewegung gehst- á la : Diszilpin ist alles- wirst bitter enttäuscht werden. Unser Körper mag keinen Streß. Und die Bewegung wird zum Streß wenn man sie als zusätzliche Aktivität versteht, die man i-wie noch mit in den Tagesablauf reinschieben muss.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Abnehmen Kreise Schichtsystems Forum Datum
Kann kein Blut abnehmen wg. Zittern: Ausbildung umsonst? Tätigkeitsberichte 05.12.2013
Examen abnehmen Praxisanleiter und Mentoren 13.01.2013
Abnehmen.. Talk, Talk, Talk 14.08.2012
ZVK-Infusion anhängen und abnehmen Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 12.10.2011
Blutabnehmen kann ich nicht gut: was tun? Talk, Talk, Talk 29.11.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.