Ablaufsonde als Ernährungssonde: Passt das zusammen?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Pf.Kay, 02.10.2010.

  1. Pf.Kay

    Pf.Kay Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Dinslaken
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    Funktion:
    Wundexperte, stellvertretende PDL
    Bei mir auf einer Kardiochirugischen Station liegt ein Pat. der intraoperativ an einem Apoplex erkrankte(Vollbild) Nun hat er eine stark ausgeprägte Dysphalgie. Eine Parenterale Ernährung wird bei uns im Haus nicht durchgeführt. Deswegen hat er eine Ms liegen kombiniert mit einer Ernährungspumpe. Nun meine Frage. Ist das nicht total kontraindiziert? Die MS könnte sich doch aufrollen,im schlimmsten Fall in die Luftröhre rutschen und die Ernährungspumpe läuft weiter? Was sagt ihr dazu?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Die Magensonde liegt ja recht tief, ist fixiert und die Lage sollte regelmäßig kontrolliert werden. Ein "zusammenrollen", so dass die Sonde in die Trachea kommt, halt ich so für ausgeschlossen, oder zumindest seeeehr unwarscheinlich.

    Ob Pumpe oder Schwerkraft ist in diesem Fall aber auch egal...
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Der Patient hat also eine Magensonde und eine Ernährungssonde?

    Wieso keine Trilumina?
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich denke er meinte eine nasale Magensonde als "Ernährungssonde" genutzt...
     
  5. Pf.Kay

    Pf.Kay Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Dinslaken
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    Funktion:
    Wundexperte, stellvertretende PDL
    Sowas kennt unsere Stationsärztin nicht. UNd was sie nicht kennt wird auch nicht benutzt. So krass sich das auch anhört.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich verstehe den Sinn der Frage nicht.

    Der Patient hat nun eine Ablaufsonde und eine Ernährungssonde liegen?

    Während er über die Ernährungssonde Sondenkost laufen hat, ist die Ablaufsonde geöffnet und hängt nach unten, damit die Sondenkost gleich wieder abläuft?

    @Maniac: Was ist eine nasale Magensonde? Wir legen eigentlich nur bei Gesichtsschädelverletzungen orale Magensonden.
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich habe nur den Wortlaut aufgegriffen.

    Ich habe die Frage so verstanden, dass eine Magensonde liegt (ebene über die nase) und darüber ernährt wird.

    Dies wird in Frage gestellt.

    Also alles in Allem nur ein Lumen...
     
  8. Pf.Kay

    Pf.Kay Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Dinslaken
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    Funktion:
    Wundexperte, stellvertretende PDL
    ok habe mich vielleicht unverständlich ausgedrückt. Der Pat hat eine ganznormale Magensonde liegen an der eine Ernährungspumpe angeschlossen ist.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ganz normale Magensonde = etwas in dieser Art:
    [​IMG]
     
  10. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
  11. Pf.Kay

    Pf.Kay Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Dinslaken
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    Funktion:
    Wundexperte, stellvertretende PDL
    Genau so eine Sonde wurde verwendet.
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wenn die PVC enthält muss sie alle 3 Tage gewechselt werden, aber ansonsten darf sie auch zur Ernährung genutzt werden.

    Wichtig wie bei jeder Magensonde ist die Lagekontrolle vor Sondenkostgabe.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es geht dem Kollegen wohl um die kontinuierliche Gabe per Pumpe.

    Elisabeth
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ja, und? Wo ist da dann das Problem?
     
  15. grobie

    grobie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivstation
    Magensonde und Ernährungspumpe ergänzen sich gut. Der Grundsatz ist allerdings, dass die Sonde vor jedem Beschicken und nach jedem auffälligen Zug auf die korrekte Lage getestet werden muss (Insufflation von Luft ind die Sonde, Auskulation des Magens, Auspirations von magensaft).
    Die abgebildete Sonde ist aus PVC und da.mit als Ernährungssonde nicht geeigent. Die max. Liegdaer sind 48-72h. Danach ist der Weichmacher ausgelöst und das PVC brettjart. Ein Wechselauf eine PU oder SilikonSonde sollte frühzeitig erfolgen. Ist eine Ernährungsdauer von 8-12 Wochen oder länger absehbar, sollte über eine PEG nachgedacht werden. So empfiehlt es die DGEM (www.dgem.de).

    MfG, grobie
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich habe doch nichts anderes gesagt, oder?
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wann und wie oft kontrolliere ich bei kontinuierlicher Gabe? Und kann es nicht passieren, dass die MS "hochrollt" und ich das gar nicht mitbekomme?
    Ich denke mal, dass das wohl der Gedanke des TEs ist. Aber vielleicht erklärt er dies ja nochmal konkret, wo nun das Problem liegt.

    Elisabeth
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Elisabeth, du als Google-Weltmeisterin solltest das doch wissen.
    Im Zweifelsfall empfehle ich dir jetzt noch google-books, Pflege heute oder ein Pflegebuch deiner Wahl, dort kannst du die einschlägigen Empfehlungen nachlesen.

    Auch Grobie hat es schon erwähnt, wann kontrolliert werden sollte.
     
  19. Pf.Kay

    Pf.Kay Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Dinslaken
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    Funktion:
    Wundexperte, stellvertretende PDL
    Genau das ist der Gedanke denn ich habe. Lage kontrolle hin oder her. Kann es nicht passiern das sich die MS aufrollt und die Sondenkost kontinuirlich in die Lunge gepumt wird. Habe ich in der Praxis noch nie erlebt. Muss ja nicht heißen das es nicht passiern kann,oder?
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *fg* Mir sind die Ängste, da könnte was passieren bei ner kontinuierlichen Gabe nur zu bekannt. Und ich muss ehrlich sagen- so ne beruhigenden Wort von Kollege zu Kollege wirken manchmal besser als jeder Link... der ja auch erst mal gefunden werden muss.

    Elisabeth )
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ablaufsonde Ernährungssonde Passt Forum Datum
Ernährungssonden - Welches Material? Intensiv- und Anästhesiepflege 18.09.2007
Verklebte Ernährungssondenansatzstücke Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.