Abgebrochene Ausbildung nach 4 Jahren weiterführen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Sammee, 05.01.2015.

  1. Sammee

    Sammee Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :-)

    Erst einmal bin ich riesig froh, das Forum entdeckt zu haben und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich weiß im Moment gerade nicht so wirklich, wo ich bestimmte Informationen finde.

    Folgendes: Nach meinem ABI 2008 habe ich eine Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin angefangen, habe diese jedoch dann 2010 am Anfang des dritten Lehrjahres abgebrochen. Die Gründe waren aus heutiger Sicht übertrieben und kurzsichtig, aber es ist leider nicht mehr zu ändern. Durch Zufall habe ich gelesen, dass man innerhalb von fünf Jahren die Möglichkeit hat, wieder einzusteigen, ohne dass man die komplette Ausbildung wiederholen muss (vereinfacht ausgedrückt). Stimmt das?

    Könnt ihr mir Genaueres dazu sagen? An wen müsste ich mich wenden, wie sollte die Bewerbung aussehen, etc.?
    Zur Zeit studiere ich, aber ich wollte schon seit mehr als drei Jahren zurück in meinen Traumberuf - die Pflege -, nur bis jetzt habe ich mich nie getraut, Bewerbungen abzuschicken, weil ich davon ausging, dass mein Abbruch ein direktes K.O.-Kriterium sei.

    Ich danke im Voraus für eure Hilfe :-) Einen schönen Abend noch.

    Sammee
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Nein, das stimmt nicht.
    Man muss die Ausb. innerhalb von 5Jahren abgeschlossen haben.

    Was du versuchen kannst ist ein Verkürzung von 6- 12Monaten zu bekommen, be der Schulaufsichtsbehörde zu beantragen.
    Aber ob das was bringt nach 5Jahren, da hast du schon jede Menge an Theorie wieder vergessen.

    Nein kein K.O. Kriterium generell, an manchen Schulen bestimmt.

    Geh in die Ballungsgebiete in den Süden, da bekommst du garantiert eine Ausb.stelle.
     
  3. Sammee

    Sammee Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine schnelle Antwort.

    Sowas habe ich mir schon fast gedacht. 5 Jahre kam mir als Zeitspanne doch etwas zu lang vor. Ich denke, ich werde einfach mal Bewerbungen wegschicken. Was kann ich schon verlieren? Und nichts ist schlimmer, als sich hinterher vorwerfen zu müssen, man hätte es nicht versucht. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Abgebrochene Ausbildung nach Forum Datum
Anschreiben, abgebrochene Ausbildung, fehlende Nachweise - Hilfe?! Ausbildungsvoraussetzungen 23.04.2013
Krankenpflegehilfe nach abgebrochener Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 06.07.2011
Ausbildung nach abgebrochenem Studium? Ausbildungsvoraussetzungen 05.01.2011
Fragen zur abgebrochenen Ausbildung nach 21 Monaten Adressen, Vergütung, Sonstiges 30.11.2008
Neue Bewerbung: Abgebrochene Krankenpflege-Ausbildung im Anschreiben unterbringen? Ausbildungsvoraussetzungen 25.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.