Abdeckung bei OP's im Anal-Bereich

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von dieEv, 04.02.2008.

  1. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Wie deckt ihr Hämorrhoiden, Analfissuren und -abszesse ab?
    Läuft das bei euch auch so "pseudosteril" ab, gibt es da konkrete Empfehlungen?
    Gruß,
    dieEv
     
  2. Rauber

    Rauber Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fach-Gesundheits- und Krankenpfleger für den Operationsdienst
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    OP (Visceral, Gefäß, Trauma) Gyn, HNO, MKG, Orthopädie, plastische Chirurgie
    Funktion:
    Angestellter
    Hallo dieEV,

    Unser Chirurgischer Chef macht mit großem Eifer Analabszesse, Analfissuren, Fisteln usw.

    Unsere Standard- Abdeckung bei Rektoskopien, Hämorrhoiden, Fisteln usw. ist ein Tuch unter den PO, Beinlinge und ein Klebetuch das die Genitalregion abdeckt.

    Das Thema ist bei uns auch strittig.
    Für den Chef machen wir es so, das die o.g. Abdeckung bei Fisteln, perianal- OP´s steril ist.
    Er ist aber insoweit inkonsequent, weil er zu Beginn einer solchen OP immer eine Rektoskopie macht, und die Sachen auch während der OP am Tisch bleiben.
    Wir haben ihn aber noch nicht überzeugen können, das wir da genausogut die aufbewahrten unsterilen Einmalmaterialien (die z.B. versehentlich geöffnet wurden und sauber sein müssen) nehmen könnten.
    Bei Hämorrhoiden nehmen wir diese Abdeckung oder auch nur ein Tuch unter den Po. und Kittel. >> Der Grund dafür ist Eigenschutz.

    Was unsere Hygienefachkraft dazu sagt, weiß ich gerade nicht,müsste ich mal im Hygieneplan schauen, was da so steht.
     
  3. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Meinst Du intraoperativ oder postoperativ den VW?

    Prinzipiell wird aber jede Wunde, auch Abszess, steril verbunden und abgedeckt.
    Hämorrhoiden werden, so lange nicht verletzt nicht steril abgedeckt (postoperativ, auf Station)

    Viele Grüße, Susanne
     
  4. Instrumentiermelli

    Instrumentiermelli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Hallo!

    Bei uns wird meistens auch nur ein steriles Klebetuch nach unten hin geklebt und der Doc zieht sich zum Eigenschutz einen Kittel an.
     
  5. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Boah, was für ein Aufwand!
    Wir nehmen nur zwei kleine Klebetücher, eins nach unten, eins nach oben, und der Instrumentier-Tisch ist natürlich steril.
    Manche wollen selbst das nicht einsehen, wobei ich ja finde, dass man keine fremden Keime von außen einbringen sollte und selbst auch so steril wie möglich behandelt werden wollte.
     
  6. Lidhäkchen

    Lidhäkchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo dieEv

    is bei uns auch so ein heikles Thema. Normaler Weise haben wir immer ein steriles Tuch nach oben,wo die Kaustik drauf liegt und eins unter dem Gesäß.

    Intrumententisch natürlich steril.
    Rektoskop wird vom Springer mehr oder weniger unsteril aufgebaut.Rektoskopie findet bei uns standardmäßig vor jeder Hämorrhoiden-op statt.
    Operateure bekommen danach sterile Kittel und sterile Handschuhe.

    nun kam der Neue!!! Alles anders...
    Er zieht sich außer unsterile handschuhe nix weiter an, Abdeckung will er keine , nur ein unsteriles Tuch unter dem Gesäß.
    da der Darm eh max. mit Keimen kontaminiert ist, brauch er sowas alles nicht..sagt "ER"

    man is ja flexibel zwischen den Oberärzten:O)

    lg Lidhäkchen
     
  7. Sir

    Sir Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger im Funktionsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    Gerätebeauftragter
    Hallo guten Morgen erst mal,

    bei uns wird da nicht viel Aufhebens gemacht. Instrumente bei Hämorrhoiden und Fissuren oder Fisteln im Analbereich steril, sollte eigentlich üblich sein, bei der Abdeckung ein steriles Abdecktuch unter den Po, ein steriles Klebetuch deckt den Genitalbereich ab, Kittel sind unsteril, Handschuhe steril.

    Rektoskopie ist alles unsteril, d.h. Rektoskop wird lediglich in der Spülmaschine gereinigt und thermodesinfiziert, Handschuhe sind auch unsteril.

    Aber richten muß man sich eh immer nach dem Chef, deswegen soll dies auch nur ein Anahltspunkt sein, um zu sehen, wie es in anderen Häusern gemacht wird.

    :kloppen:Tschüß und viel Spass bei der Arbeit
     
  8. Sir

    Sir Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger im Funktionsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    Gerätebeauftragter


    Hi Ev,

    wie schon geschrieben, decken wir alle proktologischen Eingriffe in dieser Art und Weise ab. Bei transanalen Tumorabtragungen decken wir auch steril ab.

    Bei Abszessen unterscheiden wir in der Größe des Eingriffs. Du kennst sicher auch die Pat., die Samstagmittag im Krankenhaus aufschlagen und endlich ihren seit zwei Wochen gezüchteten Eiterpickel entfernt haben möchten und es handelt sich wirklich nur um den berüchtigten Pickel, dann decken wir mit kleinen sterilen Klebetüchern viereckig ab , der Operateur zieht sterile Handschuhe an und wir haben sterile Wundsets zum Einmalgebrauch und schon gehts los.

    Bei allen größeren oder unklaren septischen Eingriffen wird generell steril abgedeckt und auch aseptisch gearbeitet, man weiß ja dann selten, in welche Dimensionen so ein Eingriff ausartet. Ich hoffe, ich konnte Dir Deine Frage beantworten.

    Ciao
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Abdeckung OP's Anal Forum Datum
Abdeckung für HNO-OP's: ja/nein? OP-Pflege 30.01.2008
Vergleich Einmalabdeckung / Mehrfachabdeckung im OP OP-Pflege 07.08.2012
Unsterile Abdeckung u.ä. - was damit tun? OP-Pflege 30.06.2010
Standard Hüftabdeckung bei TEP's in Seitenlage OP-Pflege 03.09.2009
Inkubatorabdeckung Kinderintensivpflege 05.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.