Ab wann nicht zur Arbeit? (Neue Influenza)

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von nilosa, 15.09.2009.

  1. nilosa

    nilosa Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich arbeite Teilzeit in einem Krankenhaus. Vor einigen Wochen haben wir auf Station ein Merkblatt gehabt, in dem auf richtiges Verhalten bei Verdacht auf Schweinegrippe eingegangen wurde. Dies mußten wir auch gegenzeichnen.
    Soweit ich mich richtig erinnere waren als evt. Symptome Fieber, Halsschmerzen, Husten, Atemnot, Schnupfen usw. genannt.
    Nun muss ich morgen wieder arbeiten und habe Halsschmerzen, leichten Husten und Schnupfen. Nichts dramatisches also. Fühle mich auch nicht schlecht und habe kein Fieber. Meine beiden Kiddis husten auch ein wenig.
    Kann ich ohne weiteres arbeiten gehen oder muss ich erst mal heute zum Arzt. Gehe von einer normalen Erkältung aus und würde normalerweise keinen Arzt aufsuchen. Bin irgendwie verunsichert.
    Gruß Nicole
     
  2. Ich bin gestern mit meinem Kind zum Arzt gegangen, da wir beide Halsschmerzen hatten, ich obendrein etwas Husten.
    Schulbesuch ist möglich, Sportunterricht nicht. Schulbesuch muß abgebrochen werden bei Temperatur über 37,5 Grad.
    Ich wurde krankgeschrieben, als der Arzt meinen Beruf hörte und daraufhin die Augen verdrehte. Wahrscheinlich habe ich keine Schweinegrippe, aber das Risiko, mich arbeiten zu lassen, ist zu groß.
    Geh besser zum Arzt.
     
  3. sigjun

    sigjun Gast

    Ich würde den Betriebsarzt anrufen, meine Symptome schildern und ihn fragen. Nicht jede Erkältung ist Schweinegrippe, aber es besteht die Möglichkeit. Die Möglichkeit erhöht sich, wenn ein Kontakt mit Infizierten stattgefunden hat oder nach einem Urlaub in Ländern wo der Virus weit verbreitet ist.
    Ein Abstrich dauert normalerweise 24 Std. und man hat Klarheit. Für sich UND für den AG.
     
  4. Und der Abstrich kostet 60 Euro pro Person.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.766
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ehrlich?
    Dann eben offiziell aufnehmen lassen, kostet 20 Euro. Für die Kasse dann leider etwas mehr ;)
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Typische Zeichen einer Neuen Influenza sind:


    • Plötzlich auftretendes Fieber > 38,5 Grad
    • Kopf- und Gliederschmerzen
    • Halsschmerzen
    • Husten
    • starkes Krankheitsgefühl
    Im Gegensatz zur normalen Erkältung, die eher schleichend beginnt.

    Dass man den Schnelltest selbst bezahlen muss höre ich erstmalig.

    Hattest du Kontakt mit erkrankten Personen, die nachweisliche eine Flu hatten?
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    nicht funktionabel ... hoffe, dass dieser Link wenigstens funzt.


    Elisabeth
     
    #7 Elisabeth Dinse, 15.09.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2009
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Die Kosten übernimmt wie immer das Gesundheitsamt, zumindest bei uns.

    Allerdings testen wir nicht jeden, sondern bei entsprechendem Verdacht.

    Im Zeichen der Pandemie wird man auch nicht jeden Patienten testen.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    http://daris.kbv.de/daris/link.asp?ID=1003759246

    Wie ich gerade sehe, funzt mein Link net... deshalb entweder selbst bei der KBV nachsehen oder über google gehen und unter "Neue Influenza A/H1N1
    Rundschreiben der KBV an die Kassenärztlichen Vereinigungen" suchen.
    Dort wird angegeben, dass der PCR Test nur bei Symptomen bezahlt wird... also nicht bei einfachem Husten und Schnupfen.


    Elisabeth
     
    #9 Elisabeth Dinse, 15.09.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2009
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ja, natürlich nur bei entsprechenden Symptomen. Nur weil ich einmal niese, brauche ich doch keinen Test, oder?

    Im Falle von Nielosa, würde der Test keinen Sinn machen, da das entscheidende Symptom fehlt - Fieber.
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich befürchte, dass zukünftig ein Niesen schon reicht um krank geschrieben zu werden- gemäß dem Satz: "Vorsicht heißt die Mutter der Porzellankiste" oder "Besser nach vorn als nach hinten gefallen". *ggg*

    Elisabeth
     
  12. Und Fieber kann man nicht nur haben, sondern auch bekommen, und wenn man keins hat, heißt das nicht, daß man keins bekommt.
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Leitsymptom einer Influenza ist das Fieber.
    Wenn ich schon leichten Schnupfen und Halsschmerzen ohne Krankheitsgefühl habe, spricht das nicht für eine Influenza, sondern für eine profane Erkältung.
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hier noch ein Link, der die Unterscheidung einfacher macht:
    Grippe oder Erkältung
     
  16. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Also ich hab die letzen 9 Tage mit einer Grippe auf der Nase gelegen. Das ist kein Vergleich zu einer Erkältung. Wer schon einmal eine Grippe hatte, der wird das auch nie wieder mit einer Erkältung verwechseln. Der ganze Körper schmerzt, inkl. der Haarspitzen. Nach ein paar Metern laufen,( wenn man dann so weit kommt) gibt es Pudding in den Beinen und es ist dann besser wenn man sich schnellstens wieder hinsetzt , festhält,- besser hinlegt. Nach 2 Minuten Bewegung in den fieberfreien Phasen, stieg das Fieber wieder an bis 39,8 und ich war ständig geduscht. Unter 38 Grad war ich in den ersten Tagen überhaupt nicht. Ich glaube nicht, daß irgendeiner auf die Idee käme mit einer echten Grippe zur Arbeit zu gehen. Der wird da nämlich gar nicht ankommen.-Und wer erzählt er wäre mit Grippe arbeiten gegangen, - der hatte noch keinen echten Grippevirus.
    Schnupfen hatte ich dabei überhaupt nicht, husten kaum. Von den ersten 48 Stunden hab ich mindestens 46 verschlafen.- Und auch jetzt noch muß ich mich bei der Hausarbeit immer wieder hinsetzen, weil ich dann Fieberschübe bekomme und ich schweißnaß bin. Unter Menschen geht man von alleine nicht.- Es ist die 2. Grippe in meinem Leben.-(ich bin 48J.). Natürlich bin ich brav und ich hab zur Zeit Urlaub, wie es sich für eine Krankenschwester gehört.;))) Liebe Grüße Fearn
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wann nicht Arbeit Forum Datum
Wann darf ich nicht im OP arbeiten? OP-Pflege 08.08.2013
Herz-Kreislaufstillstand: Reanimation ab wann nicht mehr sinnvoll? Interdisziplinäre Notfälle 29.04.2009
Clexane/Heparin - wann nach OP? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 30.03.2017
News Anhörung des Ethikrats: Wann ist Zwang eine gute Tat? Pressebereich 23.02.2017
wann kündigen ? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 14.02.2017

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.