Ab morgen eine neue Arbeitsstelle

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Sorbin, 10.11.2013.

  1. Sorbin

    Sorbin Newbie

    Registriert seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    Ich hab ein paar Ängste da ich morgen eine neue Arbeitsstelle beginne und möchte eigentlich wissen ob es vielen so geht und was man ggf. dagegen machen kann.
    Meine Ängste waren nicht immer vorhanden allerdings muss ich hierfür ein wenig ausholen:

    Ich habe vor knapp einem Jahr meine Ausbildung zum Krankenpfleger abgeschlossen und war in dieser Zeit immer sehr motiviert bei der Sache.
    Mir machte die Ausbildung in meinem Krankenhaus sehr viel Spaß und auch die Noten spiegelten das wieder.
    Mein Examen habe ich daher auch recht gut bestanden.

    Nach der Ausbildung habe ich mir gedacht: " Suche ich mir einfach ein neues Haus um andere Abläufe und Erfahrungen zu sammeln"
    Ich arbeitete bis vor kurzem in einer Rehaeinrichtung für kardiologische Patienten.
    Die Arbeit war super und im ersten moment schien mir auch das Betriebsklima wirklich positiv.
    Nach einer gewissen Zeit merkte ich aber zunehmend die Unzufriedenheit meiner Kollegen und auch die Führung des Hauses ging nicht immer fair mit so manchen Belangen um. Auch wenn dieses mich nie betraf kamen die ersten Zweifel.
    Ist das der richtige Beruf (wohlgemerkt ich hatte davor schon einen KFZ-Mechaniker gelernt und diese Zweifel hatte ich während meiner Ausbildung nicht) oder lerne ich doch lieber noch einmal etwas anderes. Auch wenn mir die Arbeit bis heute verdammt viel Spaß macht.
    Da ich mit dieser negativen Stimmung nicht wirklich umgehen konnte beschloss ich doch eine andere Stelle zu suchen. '
    Ich bin ja noch Jung und solch ein Klima wollte ich auf daher nicht um mich rum haben, weil sich diese Stimmung auch auf mich gelagert hatte. Sowohl im Betrieb wie auch im Privatleben.
    Ich wollte wieder ins normale Krankenhaus in meiner Stadt da auch die Rehaeinrichtung 40km von meinem Wohnort entfernt lag.

    Nach einer Stellenausschreibung eines KH habe ich mich beworben und habe die Arbeitsstelle auch bekommen. (Neue Station mit neuem Team Eröffnung ist morgen)
    Morgen geht es also los.
    Nun habe ich Ängste, schaffe ich die Anforderungen, komme ich gut an etc.
    Auch bin ich mir in 2 Tätigkeiten noch ein wenig unsicher. Da ich diese weder in meiner Ausbildung noch in meiner damaligen Einrichtung habe machen müssen.
    Wie kommt es an wenn ich sage "Hey i.m und DK Legen habe ich zwar gemacht, aber nur selten und würde es mir noch mal gerne Zeigen lassen"
    Werde ich dann direkt als "Mensch der kann das nicht, er hat doch aber ein Examen" abgestempelt oder hat man Nachsicht und zeigt mir das ganze einfach noch mal.
    Wie gesagt ich habe es zwar gemacht aber max. 2 in der Ausbildung und in der Reha gar nicht (Da dieses nie notwendig war)

    Nun meine Frage
    Sind diese Ängste normal, soll man damit offen umgehen oder kommt es negativ rüber.
    Meine richtige Berufserfahrung ist nun mal nur 1 Jahr und bei einer Rehaeinrichtung sind die Tätigkeitsfeder andere. Zumindest bei uns war gerade die Aufnahme und die schriftlichen Dinge der Hauptanteil

    Danke
    Euer Sorbin
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich verstehe unter Angst etwas anderes und gehe auf deine Ängste mal nicht ein, da ich nicht unsensibel sein möchte :-)


    Zum DK-Problem. Es mag im ersten Moment seltsam ankommen, aber das einzig sinnvolle ist: Sprich es bei den ersten Gesprächen mit deinem Mentor wenn es so etwas gibt, ansonsten deiner Leitung an.
    Lass dich ein mal anleiten, dann mach es zwei Mal unter Aufsicht und dann ist auch das Problem gelöst.
     
  3. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Ängste sind normal... sei freundlich, offen, hilfsbereit und zurückhalten ... Sachen, wo die du nicht häufig gemacht hast, lass dir nochmals zweigen und mache es unter Anleitung, ABER lese dir die Theorie zuhause durch. Keiner sollte deshalb schlecht denken, und wenn ja denke immer daran "die haben das Problem nicht du!" Es ist ganz normal das man manche Sachen nicht kann, frag mal eine Gynschwester wie sicher sie sich beim Katheterlegen eines Mannes ist. Eine Intensiveschwester über IMspritzen und eine Dermaschwester über die Geburt..... wichtig ist sei offen und lernbereit. Und auch später wird es immer Sachen geben die einer gut kann und einer nicht... Ich bekomme in jeden Pt. eine Magensonde ohne Probleme aber frag mich mal nach Zugaengelegen?! (arbeite in der USA) ich kann es, ich hasse es und bin leider auch nicht gut.... meine Kollegen wissen es und ich werde gefragt ne Magensonde zulegen und sie legen bei problematischen Pt. meine Zugänge..... nennt sich TEAMarbeit :D

    Habe Spass, jeder fängt mal an.
     
  4. ixjott67

    ixjott67 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    66287
    Akt. Einsatzbereich:
    Rehaklinik für Abhängigkeitserkrankte
    Funktion:
    Abteilungsleitung Reha Pflege
    Hallo,
    ich denke zu dem Thema kann jeder, der in der Krankenpflege ( und auch jeden anderen Beruf) gelernt hat etwas sagen.
    Ich habe 1991 mein Examen gemacht, dann ein Jahr im Bereich für geistig-und körperlich Behinderte gearbeitet. Seit 1992 arbeite ich im Suchtbereich-erst geschlossene Akutaufnahme bis 2006 und nun im Rehabereich für Psychosomatik und Abhängigkeitserkrankte. Also - da macht mir keiner mehr etwas vor! Und ja Sorbin - Rehabereich ist ne ganz andere Welt als stationär.
    Aber wenn ich heute in einem Allgemeinkrankenhaus anfangen würde - ganz egal welche Station - ich wär so schlau wie ein Unterkursschüler! Das ist bei jedem so, behaupte ich mal. Wenn Du bei deiner Einarbeitung an einen guten Kollegen kommst, der wird Dir das bestätigen. Wenn nicht, hat der keine Ahnung, was es heisst, den Bereich zu wechseln
    Seit 1.11. habe ich den Bereich gewechselt - schaffe jetzt in einem Arbeits-und Therapiezentrum, Rehabereich für berufl. und soziale Wiedereingliederung. Meine Stellung hat von Mitarbeiter im Pflegeteam zur Abteilungsleitung Pflege beider Rehabereiche gewechselt. Ich hatte auch Angst davor und habe das bei den anstehenden Terminen auch so in etwa gesagt - hab um Verständnis gebeten, das ich nicht alles kann - mich erst einarbeiten muss. Jetzt nach erst einer Woche ist das alles kein Problem mehr. Die Kollegen von der Pflege wissen und akzeptieren das ich mich erst einarbeiten muss und unterstützen mich dabei. Auch auf Leitungseben gibt man mir Hilfe und Zeit, das zu lernen.
    Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen .... und was die einzelnen Bereiche angeht: sind wir nicht alle irgendwie "Fachidioten"?

    Nur Mut und viel Freude an der neuen Stelle!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - morgen eine neue Forum Datum
Pflege 2.0: Ambient Assisted Living - eine Chance für die Gesellschaft von morgen? Der Alltag in der Altenpflege 18.12.2011
Morgen ist meine erste Nachtwache nach der Babypause... Talk, Talk, Talk 10.04.2008
Chirurgische Intensivstation an einem Sonntagmorgen Tätigkeitsberichte 24.11.2002
Raus aus der Pflege: Morgen Vorstellungsgespräch. Hätte ne Frage! Talk, Talk, Talk Heute um 18:43 Uhr
News Demografiekongress : Ideen für die Versorgung von morgen Pressebereich 05.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.