6-Tage-Woche

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von vinylish, 22.01.2010.

  1. vinylish

    vinylish Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    howdy,
    ich hab ne kleine frage, die mich schon seit tage wahnsinnig macht und ich irgendwie keine antwort darauf finde, evtl verwend ich auch die falschen suchbegriffe.
    noch etwas: falsch ich in diesem unterforum falsch sein sollte, bitte verschieben.. wusste nicht wohin..

    zu meiner frage:
    bei einer 6 tage woche arbeitet man ja 12 tage und hat dann 2 tage frei... jetzt wollte ich fragen ob man bei einer 6 tage woche dann jeden feiertag arbeiten muss? also 1. mai.. 3. oktober, weihnachtsfeiertage, neujahr usw..
    liegt das im ermessen des ag? ich überlege ob ich mir solch eine stelle mit einer 6 tage woche suchen soll, weil ich dann am tag mehr freizeit habe, als wenns eine 5 tage woche wäre.. nur wenn ich dann wirklich jeden feiertag arbeiten muss, weil ich ja sowieso 12 tage am stück dienst habe, fänd ichs auch nicht wirklich prickelnd..

    danke im voraus für die antworten
    vlg
     
  2. Bine-Maja1

    Bine-Maja1 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.11.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderpflegerin / Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbereich Behinderungen
    Funktion:
    stellv. Gruppenleitung
    Hi,
    ich habe drei Jahre lang während meiner Ausbildung eine 5,5 Tage Woche gehabt. Da hieß es 12 Tage am Stück arbeiten und dann 3 Tage frei.
    Ich weis dass das in vielen Krankenhäusern so ist, aber ich persöhnlich möchte so nicht mehr arbeiten. Spätestens nach dem 8 Tag war ich wenig konzentriert und hatte trotz allem natürlich die gleiche Verantwortung.
    Zu deiner Frage mit dem Feiertag, wir wechselten uns da immer ab mit Feiertag arbeiten und wennich am Feiertag gearbeitet habe dann hatte ich einen anderen Tag dafür frei.
    Momentan arbeite ich in einer 5 Tage Woche mit 35 Stunden. Arbeite immer 5 Tage -> Wochenende frei, dann 3 Tage -> 2 Wage Wochenendefrei und dann 7 Tage am Stück.
    Das find ich super.

    Grüße Bine
     
  3. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Rein Rechtlich gesehen gibt es die gesetzlichen Feiertage, also wenn du an einem Feiertag arbeitest steht dir dafür ein Freizeitausgleich zu.

    Leider sehen das ein paar Arbeitgeber immer noch anders (war auch mal bei so einem spezi), da kannst du zwar klagen, aber das wäre für das Arbeitsverhältnis alles andere als gut.

    Am besten liest du dir genau den Arbeitsvertrag durch, und wenn da nichts steht solltest du nichts zu befürchten haben.
     
  4. sigjun

    sigjun Gast

    Natürlich kann Dich Dein AG jeden Feiertag einplanen, geschieht aber eher selten. In der Regel einigen sich die MA wer welchen Feiertag arbeitet.

    Für nicht unwesentlich halte ich eher die Vergütung der Feiertage und wird das im Unternehmen ArbZG konform gehandhabt?

    Ebenso ist bei Deiner Stellensuche zu bedenken, ob dieser Rhythmus (12/2) auch wirklich immer so eingehalten wird. Was passiert beispielsweise, wenn MA am WE krank werden/Urlaub haben, wird dann erwartet, dass die MA der freien Wochenenden einspringen, bzw. werden diese bei Urlaub eingeplant? Bist Du bereit dann nein zum Einspringen zu sagen bzw. wirst Du Dich wehren eingeplant zu werden, wenn jemand Urlaub hat? Ansonsten arbeitest Du locker mehr als 12 Tage am Stück, bzw. hast nicht Dein reguläres WE komplett frei.

    Ich weiß nicht wie gut Du Dir überlegt hast was es bedeutet immer 12 Tage am Stück zu arbeiten und nur 2 Tage zur Erholung zu haben, auch wenn mehr Tagesfreizeit für Dich vielleicht sehr wichtig ist.
    Auf jeden Fall solltest Du Dir die Dienstpläne genau ansehen oder mit entsprechenden MA sprechen, wie oft ein solcher Rhythmus auch faktisch eingehalten wird.
    Auf dem Papier liest es sich nämlich oftmals schöner, als es in der Realität dann wirklich ist.



     
  5. vinylish

    vinylish Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    naja,
    nen vertrag hab ich noch nicht.. es schien mir nur reizvoll eben wegen der "tagesfreizeit".. ich kann eigentlich nur frühdienste machen.. da es anders nicht zu regeln ist mit meinen privaten verpflichtungen

    wie ist es eigentlich wenn man 10 tage am stück arbeitet und dann 3 oder 4 tage frei? macht man dann doppeldienste oder einfach mehr stunden am tag?


    wenn ein feiertag vergütet wird, heißt es dann dass man dafür kein freizeitausgleich bekommt? oder bekommt man vergütung und freizeitausgleich?


    ich weiß dass 12 tage schon recht heftig sind, aber ich weiß nicht, wie ich es sonst mit meinem privatleben vereinbaren soll :( natürlich bin ich nicht scharf drauf 12 tage am stück zu arbeiten.
     
  6. schwester cindy

    Registriert seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    reha klinik
    ich habe auch eine 6 tage woche, also wenn ich einen Feiertag gearbeitet habe bekomme ich dann frei dafür. ich würde lieber eine 5 tage woche haben, weil es sehr anstrengend ist 12 tage durchzuarbeiten. manchmal ist es auch so das ich am 12. tag aus dem nachtdienst komme, also bleibt nur noch ein freier tag. :x
     
  7. sigjun

    sigjun Gast

    Bei Vollzeitbeschäftigung hast Du in der Regel in der 6-Tagewoche 2, in der 5,5 TW 3 und in der 5 Tagewoche 4 freie Tage in 14 Tagen. Ich kenne allerdings sehr wenige Einrichtungen, in denen Du die zustehenden freien Tage tatsächlich regelmäßig am Stück hast, wenn es nicht vertraglich vereinbart ist.
    Bei einer Teilzeitbeschäftigung gibt es sehr viele Mglk. wie viele Tage, wieviel tgl. Arbeitszeit, welche Tage...ect. man arbeitet. Da hängt es vom AG ab auf was er sich einlässt


    Die meisten Einrichtungen vergüten zu einem geringen Teil den Feiertag und geben den Rest als Freizeit.
    Das ArbZG schreibt vor, dass ein Feiertag innerhalb von 8 Wochen in Freizeit vergütet werden muss. (wenn ich mich richtig erinnere). Allerdings ist die Anzahl der Feiertage so verschwindend, dass es sich mMn nicht lohnt mit dieser zusätzlichen Freizeit zu rechnen. Es sei denn man wohnt in Thüringen oder Bayern...:-)

    Kannst Du nicht evtl. Deine Wochenarbeitszeit verringern, so dass Du tgl. keine so langen Dienste hast?
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nur noch ergänzend: IdR ist es so, dass man quasi jeden 2. Feiertag geplant wird. Genau wie jedes 2. WE...
     
  9. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung
    Hallo,

    mal davon abgesehen ist es gesetzlich nicht erlaubt. In einem 7 Tagesrhytmus muss der MA 35 Stunden frei haben. Was das bedeutet kann sich ja jeder ausrechnen.

    LG
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Im Durchschnitt!! Nicht jede Woche...
     
  11. billybatty

    billybatty Gast

    Würde niemals in der 6-Tage-Woche arbeiten. Diese ist nur dazu da, um Personal zu sparen. Gerade in einem psychisch und physisch anstrengenden Beruf wie in der Pflege braucht der Mensch Zeit zum regenerieren. Finde die 5,5 Tagewoche mit dem Rhythmus 11/3 ist schon hart, aber die 6-Tage-Woche kann nur die Folge haben, dass die MA verheizt werden...
     
  12. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    In meinen Ausbildungsbetrieb hat man als Schüler regelmäßig 10 Dienste am Stück gehabt. Ich bin ganz ehrlich, nach 7 Diensten, war ich unkonzentriert, hab teilweiße die Patientennamen verwechselt und von den kleinen vielen Faselfehler mal ganz zuschweigen. Habe jetzt im höchstfall mal 8 Dienste am Stück, find ich jedenfalls besser. SIcherlich gibt es hier und da ein paar nette Menschen, die lieber 10/12 Tage arbeiten und dann ein paar Tage mehr frei haben (was leider in der Praxis oftmals nicht funktioniert) und das prima finden, aber ich gehöre da nicht dazu. Hm was mich jetzt stutzig macht, wenn man feststellt, aus welchen Gründen auch immer, der Schichtdienst mit den Privatleben nicht vereinbar ist, sollte man sich doch lieber einen Job suchen, wo man eine geregelte 5 Tage Woche hat. Oder liege ich da jetzt falsch??? Ich hab von anfang an gewußt, das Wochenendarbeit, Nacht- und Spätdienst auf mich zukommt, sowie Feiertagarbeit. Manchmal leidet das Privatleben schon, gebe ich zu. Aber Organisation ist alles und ein verständnisvollen Partner dazu, funktioniert das meist reibungslos.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tage Woche Forum Datum
Job-Angebot Nachtassistent/in für Wochenende & Feiertage gesucht! Stellenangebote 13.10.2016
Job-Angebot Medizinische/-n Mitarbeiter/-in in Teil- oder Vollzeit an 5 Tagen pro Woche in Berlin gesucht Stellenangebote 21.05.2015
Job-Angebot Medizinische/-r Mitarbeiter/-in in Teil- oder Vollzeit an 5 Tagen pro Woche Stellenangebote 13.03.2015
6-Tage-Woche? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.01.2015
Job-Angebot Medizinische/-n Mitarbeiter/-in für 30 bis 38,5 Std. an 5 Tagen pro Woche in Berlin gesucht Stellenangebote 27.08.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.