6-monatige Weiterbildung zur Kodier- u. Dokumentationsassistentin - Erfahrungen & Perspektiven?

caotic15

Newbie
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
5
Guten Abend!

Ich spiele momentan mit dem Gedanken, über den TÜV Rheinland die 6monatige Weiterbildung zur medizinischen Kodier- und Dokumentationsassistentin zu machen.
Nach meinem FSJ und der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin habe ich nun ein Jahr Berufserfahrung im Bereich Gerontopsychiatrie und Altenpflege. Aus verschiedenen Gründen möchte ich raus aus der Pflege.

Ich habe mich bereits so gut es ging informiert, bin allerdings ein wenig verwirrt, wie weitreichend die Weiterbildungen von ein paar Tagen bis hin zu Ausbildung über drei Jahre für diesen Bereich angeboten werden.

Die für mich beste Möglichkeit bestände in der berufsbegleitenden Weiterbildung über das halbe Jahr.
Immer wieder höre und lese ich von großer Nachfrage, die dieser Beruf mit sich bringt, bin mir allerdings nicht sicher, ob meine beruflichen Perspektiven sich mit "nur" dieser Weiterbildung verbessern würden.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser oder einer ähnlichen Weiterbildung?
Wie stehen die Chancen, einen Job zu bekommen, von dem man auch leben kann? Geplant habe ich, neben der Weiterbildung das ein oder andere Praktikum zu absolvieren, um meine Einstiegschancen zu verbessern.

Nun ja, viele Gedanken und Fragen... Es soll ja auch Sinn machen, wenn ich mich für diese Weiterbildung entscheide.


Viele Grüße!!
 

Elisabeth52

Newbie
Mitglied seit
07.12.2012
Beiträge
7
Standort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester, Kodiererin
Akt. Einsatzbereich
Medizincontrolling
Funktion
Kodiererin
Hallo caotic15,
ich hatte in einem anderen Bereich schon etwas dazu geschrieben. Da findet man sicher mehr Infos:
http://www.krankenschwester.de/forum/fachweiterbildung-fuer-funktionsbereiche/30585-weiterbildung-klinischen-kodierfachkraft-4.html

Habe jetzt aktuell einen Beitrag gelesen, dass auch in der Psychiatrie und Psychosomatik neue Entgelte eingeführt werden:
PEPP-Entgeltsystem 2013, InEK GmbH

Vielleicht wäre die Kombination aus medizinischer Kodierfachkraft und PEPP etwas?

Mit freundlichen Grüßen,
Elisabeth
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!