5008: Blutvolumengeregelte Ultrafiltration

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Graf Zahl, 14.04.2009.

  1. Graf Zahl

    Graf Zahl Newbie

    Registriert seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Gerätebeauftragter
    Hallo Kollegen,

    mich würde brennend interessieren welche Erfahrungen ihr mit der Blutvolumengeregelten/gesteuerten Ultrafiltration an der Fresenius 5008 gemacht habt! Im einzelnen folgende Fragen:

    Wann, bei welchen Patienten setzt Ihr das Verfahren ein?

    Wie ist die Vorgehensweise zur Ermittlung des kritischen RBV? Benutzt ihr die "kritische RBV-Adaption"?

    Welches kritische RBV haben die Patienten bei euch so im Schnitt?

    Wieviel Volumen könnt ihr im Gegensatz zu "normaler UF" entziehen?

    Und die ganz entscheidende Frage: Hat euch das Verfahren, zumindest bei einem Teil der Patienten überzeugt?

    Ich glaube das reicht jetzt an Fragen :-) In unserem Zentrum fangen wir gerade erst damit an, und es bestehen sowohl auf pflegerischer wie auf ärztlicher Seite erhebliche Unsicherheiten in der Anwendung. Für Antworten auf die oben genannten Fragen, sowie auf hilfreiche Tipps und alles was sonst noch bei der Umsetzung hilft bin ich sehr dankbar!

    Glück Auf!

    Graf Zahl
     
  2. Schwesterannika

    Registriert seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Kassel
    Hallo ich wolltemal wissen was eine Filtration ubehaupt ist....
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Da mußt du dich mal ein wenig mit Dialyse beschäftigen
     
  4. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Ich denke auch, bevor wir hier beim Urschleim anfangen (bitte nicht böse sein), solltest du bitte ein Thema mit dieser Frage neu eröffnen oder einfach mal googlen. :gruebel:


    lg matze
     
  5. Graf Zahl

    Graf Zahl Newbie

    Registriert seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Gerätebeauftragter
    Hallo nochmal,

    wäre doch nett wenn ihr eure Erfahrungen hier mitteilen würdet, sitze ansonsten ziemlich auf dem trockenen! Nehmt es mit den Fragen nicht so genau, erzählt einfach mal was euch zum Thema BVM einfällt. Ich kann mit allem etwas anfangen!

    Mit Bitte um Antwort und natürlich Glück Auf!

    Graf Zahl
     
  6. buffyman

    buffyman Newbie

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Graf Zahl!

    Wir machen es so bei uns; 2 wochen nur die rbv-werten aufschreiben. Das niedrigste Wert gilt als das Kritische RBV. Wenn es in dieser Zeit zum RR-Abfall kommt gilt das aktuelle RBV als kritische RBV.

    Ich bin überzeugt das es ein Verbesserung für die, mit hoch UF. Aber es gibt auch Patienten wenn es nicht funktioniert. Man bekommt komische Rbv-werten. Ich schätze das es höchtens 10-20% von alle Patienten.

    mfG Buffyman
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 5008 Blutvolumengeregelte Ultrafiltration Forum Datum
Silikonspray bei der 5008? Dialyse 11.10.2014
Insider-Frage Fresenius 5008 Dialyse 18.11.2011
Fresenius 5008 - SN-Druckgrenzen Dialyse 27.04.2011
5008 - Fehler negativer Druckhaltetest Dialyse 26.10.2010
An alle 5008ler! Software 3.953 Dialyse 24.03.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.