400 Euro Minijob auf Lohnsteuerkarte mit Steuerklasse 5 - lohnt sich das?

Mona

Newbie
Mitglied seit
25.03.2006
Beiträge
22
Lohnt sich das?
400 Euro Minijob auf Lohnsteuerkarte mit Steuerklasse 5?


Bekommt man da überhaupt noch Gehalt raus?

Oder wird einem bei 400 Euro, trotz Steuerkarte, gar nichts an Steuern abgezogen?
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.389
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo ,
bei 400 Euro wird nur ein kleiner Pauschalbetrag (etwa 30 Euro) an die Knappschaft, GKV etc. abgegeben... der Rest ist Deins!
Solltest Du allerdings mehr arbeiten und Gleitzone von 400-800 Euro kommen, dann läuft es über Lohnsteurkarte. Du hast hier schon Abzüge... aber nicht zum vollen Steuersatz.


LG,

Lillebrit
 

Mona

Newbie
Mitglied seit
25.03.2006
Beiträge
22
Danke Dir für die Auskunft, hast mir sehr weiter geholfen.
 

stormrider

Poweruser
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.273
Beruf
ex. Krankenschwester + MFA
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
Funktion
Praxisleitung
bei 400 Euro wird nur ein kleiner Pauschalbetrag (etwa 30 Euro) an die Knappschaft, GKV etc. abgegeben... der Rest ist Deins!
Wieso der Rest ist deins? Wird der Pauschalbetrag nicht zusätzlich vom Arbeitgeber bezahlt, sodaß sie bei max. Stundenzahl auch wirklich 400 Euro ausgezahlt bekommt?
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.389
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
nach meinen Erfahrungen wird es abgezogen....ist ja nicht viel!
Das ist auch das, was viele meiner Kommilitonen berichten....sie verdienen 400 und haben davon dann noch geringe Abgaben zu leisten.
 

stormrider

Poweruser
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.273
Beruf
ex. Krankenschwester + MFA
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
Funktion
Praxisleitung
Dankeschön für den Link flexi

Da stehts ja eindeutig:
Sozialbeiträge: Immer wieder wird es versucht, aber es ist illegal: Arbeitgeber dürfen die von ihnen zu zahlenden pauschalen Beiträge zur Renten- und Krankenversicherung nicht auf die geringfügig Beschäftigten abwälzen. Sie dürfen diesen auch nicht die Hälfte der Beitragslast aufbürden. Denn Minijobs sind für Arbeitnehmer grundsätzlich sozialabgabenfrei. So urteilte auch, bezogen auf die bis Ende März 2003 geltende Rechtslage, das Arbeitsgericht Kassel (6 Ca 513/99).

Anders ist es wenn dieses hier aktiv ist:
Für den Arbeitnehmer besteht die Möglichkeit, den Pauschalbeitrag des Arbeitgebers von 12% aus eigenen Mitteln aufzustocken und auf diese Weise weitere Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung erwerben.
Dann sollte der Arbeitgeber aber davon wissen.

Also: Wer für 400 Euro gearbeitet hat bekommt auch 400 Euro. Ausgenommen, er zahlt freiwillig die hier schon aufgeführte 12%ige Aufstockung.
 

griesuh

Gesperrt
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
72
Ort
Nähe Darmstadt
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
ambul. Pflegedienst
Funktion
PDL, MDK-Gutachter
Mona schrieb:
Lohnt sich das?
400 Euro Minijob auf Lohnsteuerkarte mit Steuerklasse 5?


Bekommt man da überhaupt noch Gehalt raus?

Oder wird einem bei 400 Euro, trotz Steuerkarte, gar nichts an Steuern abgezogen?


Hallo

Geringfügig Beschäftigt bedeutet, die Sozialabgaben und Steueren muss die Firma zahlen!!!!
Du bekommst das Gehalt Brutto für Netto aus gezahlt.
Du brauchst dann auch keine Steuerkarte, wenn du keine weiteren Einkommen mehr hast.
Die Firma muss dich bei der Bundesknappschaft anmelden und zahlt ca. 20 % deines Gehaltes an Abgaben, ohne diese von deinem Gehalt abzuziehen.
Du brauchst keine Abgaben zu zahlen bei einer geringfügigen Beschäftigung

Grüße von einer PDL
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!