37 Jahre alt: Chancen auf Ausbildung/Umschulung zur Krankenschwester?

Milchstrasse

Newbie
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2
Hallo alle da draußen,
ich bin jetzt 37 Jahre alt, habe 4 fast erwachsene Kinder und möchte endlich meine Ausbildung/Umschulung zur Krankenschwester machen...bin mir nur nicht so sicher ob ich in meinem Alter überhaupt noch Chancen habe.
Wer hat Erfahrungen?Bitte melden.Danke!
 

shaya22

Newbie
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2
hallo!
Mit 37 die Ausbildung anzufangen ist mutig aber nicht unmöglich! In meinem Kurs in der Krankenpflegeschule sind mehrer Auszubildende, die erst in deinem Alter oder noch später angefangen haben!
Versuch es! Viel Zeit zum lernen solltest du haben und dich auch während der Ausbildung auf Schichtdienst einstellen.
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
hi,
ich denke Du hast noch chancen ,ob es zur einer umschulung kommt ist immer die zweite frage.
schick doch eine bewerbung an das krankenhaus an dem du gerne die ausbildung machen möchtst!!!
gruß *u*
 

Martina

Newbie
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2
Hallo ! Hatte in meinem Examenskurs Zwei Leute ,die 34 und 36 waren ...und sogar kleine Kinder hatten . Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall nochmal die Ausbildung machen. Ich würde eine Ausbildung immer einer Umschulung vorziehen. Was hast Du zu verlieren? Grüsse Martina
 

nursy2001

Newbie
Mitglied seit
07.02.2002
Beiträge
15
Hi! Du bist auf keinen Fall zu alt! In meinem Kurs war eine die war schon 43 Jahre alt und hat einen super Abschluß abgelegt und an dem KH an dem ich arbeite ist eine die hat sogar mit 48 Jahren von KPH ne Ausbildung zur KS gemacht! Mach es!!! Viel Glück...........
 

Patenonkel

Newbie
Mitglied seit
08.06.2006
Beiträge
14
Alter
40
Standort
Weimar
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Neurologische Frührehabilitation, Stroke-Unit
Hallo Milchstraße,

auch ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, ich selbst bin 27 und im 1. Lehrjahr. In meiner Klasse ist eine Schülerin 34. Und sie ist erst nachgerückt auf einen Ausbildungsplatz als jemand das Probehalbjahr nicht geschafft hat!
Trau Dich und hab den Mut Dich zu bewerben, mehr als nein sagen können die Kliniken nicht, hilfreich ist auch ein kurzes Praktikum in einer Deiner Wunschkliniken. Wenn Du da eine gute Beurteilung bwekommst ist das schon die halbe Miete, wenn Du dann noch den typischen nörgeligen Fragen im Bewerbungsgespräch (warum in ihrem Alter noch? u.s.w.) richtig begenest hast Du gute Chancen!

Viele liebe Grüße

Patenonkel

P.S. Schreib in Deiner Bewerbung bitte nicht Krankenschwester sondern Gesundheits- und Krankenpflegerin das ist die neue Berufsbezeichnung und dann merkt das Personalbüro das Du Dich damit schon beschäftigt hast ;o)
 
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
10
Hallo, denke es hat eine menge vorteile in so einem beruf ein bisschen lebenserfahrung mitzubringen...und das sehen die menschen bei denen man sich bewirbt meistens auch so... bin selber 45 und fange jetzt die ausbildung im oktober an, nachdem meine kinder groesser sind und ich viele jahre nicht mehr in meinem urspruenglichen beruf als mtra gearbeitet habe...freu mich riesig endlich das machen zu koennen was ich immer wollte...
lg Martina
ooops, gerade erst gesehen wie alt der erste beitrag schon ist(2002; hoffe du hast deinen wunsch realisiert)
 

Nadeja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
51
Hallo Ihr Lieben!
Hut ab - mit 45 noch eine Ausbildung zu beginnen. Sicher Eure Aussagen sind schon alle richtig. Man kann in jedem Alter das lernen was man möchte, vorrausgesetzt man erhält eine Chance.
Und was ist nach der Ausbildung??? Bin selbst über 40 . Habe erst letztes Jahr ausgelernt und schreibe schon seit einem Jahr ständig Bewerbungen. In Krankenhäusern; keine Chance! Bei Vorstellungsgesprächen: wurden letztendlich doch nur die JÜNGEREN genommen. An meinen Noten kann es echt nicht liegen! Habe zwar schon "viel andere Dinge" gearbeitet (auch einige Jahre als Arzthelferin) - aber bin immer deshalb von meinem Ziel abgekommen, da ich keine Chance erhielt , das zu machen was ich wollte. Ich wäre gerne in die Intensiv gegangen- aber wie soll ich das in meinem Alter schaffen- ohne überhaupt im Krankenhaus Fuß fassen zu können???
Ich habe das Gefühl - alles umsonst getan zu haben. Die Entbehrungen während der Ausbildung und die Anstrengungen (schließlich lernt man doch etwas schwerer). Ich habe die traurige Erfahrung gemacht (bis dato), daß man eben doch zu alt ist , wenn man über 40 ist.
Viel viel Glück . Kraft und Ausdauer. LG Nadeja
 

Sussi

Newbie
Mitglied seit
21.11.2005
Beiträge
5
Hallo,

ich finde Du solltest es einfach versuchen. Ich bin jetzt 31 Jahre alt und habe 2 Kinder. Ich habe mich im Herbst beworben und konnte jetzt im April 06 anfangen...
Bei mir im Kurs ist eine Frau die ist 49 Jahre und macht es ganz gut...
Also nur Mut, Bewerbung schicken und abwarten, drücke Dir ganz fest die Daumen

Griaßle Susi

Jeder neue Tag ist ein guter Tag...
 
B

Brady

Gast
Hallo Nadeja,

gebe die Hoffnung nicht auf. Es ist heutzutage überall schwer überhaupt einen Arbeitsplatz zu finden.

Eigentlich kann es auch von Vorteil sein über 40 zu sein, da ist die Familienplanung meistens schon abgeschlossen......Alles hat 2 Seiten, bewerbe Dich weiterhin. Stelle deine Vorteile ins rechte Licht....Die man in diesem Alter auch hat.......
An alle Möglichkeiten gedacht wo man sich bewerben kann? Nicht nur Krankenhaus, Altenheim oder Ambulanz? Lasse Dich vielleicht auch beraten....

Vie Erfolg und sage Dir....jetzt gerade erst recht.....

Liebe Grüße Brady
 

alesig

Poweruser
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
560
Standort
Bayernland
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Hallo
Habe meine Ausbildung vor 26 Jahren gemacht,bin jetzt 45 Jahre arbeite immer noch im Krankenhaus .Letztes Jahr schickte ich ein 3 Bewerbungen los .Auf alle Bewerbungen kam eine Einladung zu einem Gespräch danach 2 Zusagen.Was den potentiellen Arbeitgebern an meiner Bewerbung am meisten gefallen hat war der Teil in dem ich schrieb, daß meine Kinderplanung abgeschlossen sei, die bereits vorhandenen Kinder in einem Alter sind in dem sie auch wenn sie krank sind keine Mutter mehr an ihrer Seite brauchen, ich anatomisch auch nicht mehr in der Lage bin erneut schwanger zu werden, mein Organisationstalent unübertroffen sei, mein Stresslevel sehr hoch anzusetzen ist und ich durch meine Lebenserfahrung eine schätzenswerte Mitarbeiterin bin, zusammengefasst -die ideale Besetzung für den Job.
Eine PDL meinte am besten hätte ihr gefallen,daß ich mein Licht nicht unter den Scheffel gestellt habe.
Alesig
 

snowbird

Junior-Mitglied
Mitglied seit
10.04.2005
Beiträge
38
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Hallo Nadeja,

ich werde 38 sein, wenn ich die Ausbildung beende und habe auch etwas Bammel, wie es danach mit Arbeit aussieht. Bei dem Kurs, der im März fertig wurde, lief es so, dass alle übernommen wurden, die bleiben wollten, und ich hoffe einfach, dass unser Kurs das gleiche Glück hat. Selbst wenn es nur befristet ist, zumindest hat man dann ein bißchen Berufserfahrung aufzuweisen. Ansonsten heißt es halt, flexibel sein. Ich hätte z. B. keine Probleme damit, nach England, in die Schweiz, nach Australien oder sonstwohin zu gehen, weiß aber auch, dass es problematisch ist, wenn man Familie hat. Habe zwar auch Kinder, aber keinen Mann dazu, und es wäre nicht der erste grenzüberschreitende Umzug für uns. Würde übrigens auch gerne in die Intensivpflege.

Wünsche dir alles Gute und nicht aufgeben.

Snowbird
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!