3. Tag in Baden-Württemberg - Diskussion zu Inhalten

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Kleiner_Pingu, 08.07.2009.

  1. Hey,

    ich fürchte mich auch wie alle anderen auch vor dem 3. Tag. Heute ist mir dann eine Frage aufgekommen und zwar: Gibt es denn bei dem Beispiel am 3.Tag auch Pflege? Weil ich muss ja im D Teil Aufgabe a) auch mit ner Theorie begründen und b) mit kA QM oder Rechtskunde.

    LG
     
  2. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    also der schwerpunkt am 3. tag ist und bleibt recht... ist am 3 tag aber ein patient gestürtzt, und hat jetzt schmerzen und ein hämatom musst du das auch berücksichtigen... bei der begründung würde ich allerdings am 3. tag nie die pflege begründen, weil das hauptproblem immer was rechtliches ist.
     
  3. Ja das ist mir schon klar, aber der D Teil besteht ja immer aus der pflegewissenschaftlichen Begründung und der bezugswissenschaftlichen. Meine Bezugswissenschaft sind dann ja die Rechtswissenschaften, is ja klar. Aber was mach ich mit meiner Pflegewissenschaft???
     
  4. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    bei den pflegewissenschaftlichen begründungen kannst ja auch n konzept nehmen, zum beispiel entlassungsmanagement...
     
  5. aber ich könnte doch auch rein theoretisch ne Pflegetheorie nehmen oder????
     
  6. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    ja, aber ich denk es passt so gut wie keine am 3. tag, weil die Pflegetheorie eben pflege begründen

    hast du da auch am dienstag die erste schriftliche?
     
  7. ja leider. und mit dem Rechtszeug und QM kenn ich mich sogut wie gar nicht aus. Ich hab jetzt auch mal noch Validation rausgesucht, das würde denke ich auch gut passen, wenn man einen dementen Patienten hat und der kA z.B. dauernd aufstehen will. Was die Expertenstandards angeht haben wir halt so gut wie nix durchgenommen, nur die Sturzprophylaxe...
     
  8. Tie

    Tie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Also Validation zu nehmen wäre bei uns auf jeden Fall falsch am 3.ten Tag. Die Validation ist nur n Konzept, dass pflegerisches Handeln begründet und passt zum Tag 2 bei nem Dementen in D a) auf jeden Fall. Wir müssen bei Tag 3 alles was wir in C schreiben eben in D begründen und das von beiden Seiten- Recht und QM, was beides gleichwertig ist!

    Pflegewissenschaftlich wären eben die Expertenstandards bei Tag 3 kommt meist nur Sturz oder Entlass in Frage (eben je nach Fall) oder Pflegesysteme wenn's sich anbietet Primary Nursing/ Bereichspflege und so weiter.
     
  9. Ich habe jetzt gerade mal die Lösung die von einer Lehrerin unserer Schule vom Winter 2007 3.Tag geschrieben wurde angeschaut und die hat im D-Teil 6. a) mit den LA's begründet und das ist meines Erachtens auch richtig! Man kann das auch schreiben! Ich wüsste nicht warum das falsch ist, wenns in dem Beispiel auch um Pflege geht. Entlassmanagment ist aber genau so QM und gehört dann in 6. b)!
     
  10. Tie

    Tie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    ich schau nochmal noch Pflegetheorien zu nehmen denk ich passt auch, aber im Tag 3 geht's ja hauptsächlich um Organisation und Strukturen und weniger um die Pflege an sich
     
  11. Kennst du das Fallbeispeil vom Winter 2007??? Dann verstehst du vielleicht was ich meine....
     
  12. Tie

    Tie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    also wenn's um die Frau mit dem Deku und der Fixierung geht kenn ichs. Pflegetheoretisch passt da doch der Expertenstandart zu chronischen Wunden der für ALLE nationale Gültigkeitkeit hat:O und ne Behandlung mit Betaisodona nicht mehr up to date ist^^ was ja pflegewissenschaftlich belegt ist
     
  13. Nee ich meinte den dementen Pat mit der Pneumonie der sich 2 mal seine Viggo gezogen hat. Den Expertenstandard kann ich z.B. nicht anwenden, weil ich noch nie was davon gehört habe^^ Mal davon abgesehen, dass ich in ner Hautklinik meinen Einsatz hatte und die auf sämtliche Wunden Beta-Salbe raufgemacht ham und dann noch schön n Urgotyll drauf und das hat gut geholfen muss ich sagen!
     
  14. Tie

    Tie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Oo also ist die Wundbehandlung bei euch halt anders als bei uns. Dein Beispiel kenn ich auch und ich weiß auch was du meinst. Für dein Beispiel isses die Winter 09 Version und die Lösung für 4 a ist:
    -Pflege Alter Menschen/Biographiearbeit- Orientierungshilfen mit Beispiel z.B. Bild von frau, private Gegenstände, Bezugspersonen im pflegeteam auswählen, Zeit nehmen, Fixierung fördert Angst/Unruhe/Aggression
    -Umgang mit Demenz: Validation!!!, Milieugestaltung
    -Anwendung Pflegeprozess als Problemlösungsprozess und Instrument professionellen Handelns-> Pflegeanamnese bei dem Fall ist am wichtigsten (Gewohnheiten usw)
    -Expertenstandard Sturzprophylaxe
    - Pflegetheorie nach Peplau oder Friedemann ist geeignet
    - personenzentrierter Ansatz nach Kidwood
     
  15. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    hmm ich kenn das fallbeispiel mit dem dementen...
    ich schreib ja auch am dienstag ;) fühl mich mega unvorbereitet... hast du auch krankheitslehre gelernt? weiß wirklich nicht was ich alles lernen soll, was wichtig ist, 3. tag ist mir klar... aber eben nicht der 2 und 1.

    egal, zum beispiel: bei dem ging es da hauptsächlich um die fixierung und eben die entlassung, da die ja noch nich geklärt war... du kannst quasi alles nehmen zum begründen, aber die benoten auch die auswahl, und da eben der schwerpunkt auf recht, qm und was weiß ich noch ist, dann nimm auf jeden fall sowas.
    du kannst super begründen mit sturzprophylaxe, aber es passt an diesem tag einfach nicht...
     
  16. Tie

    Tie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    das war nur die begründung zum pflegewissenschaftlichen teil, recht und qm sind extra aufgeführt quasi 4 b und c und danach wurde ja hier nicht gefragt. Und ja Hauptthema bei dem Fall sind FEM und Entlassung :-)
     
  17. Sherie

    Sherie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    FEM? was meinst du damit?
     
  18. Tie

    Tie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Freiheitsentziehende Maßnahmen, in dem Fall ist eine Fixierung angedacht aber noch nicht vollzogen und man muss Alternativen erwähnen oder sollte es zumindest^^
     
  19. Natascha19

    Natascha19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    ich bin auch aus BaWü und 14, 15, 16 schriftliche Prüfung!! :knockin:
    Glaub auch, dass CF drankommt, egal ob an Tag eins oder zwei.
    Aber, wie will man da Teil D begründen?

    was glaubt ihr, könnte noch dran kommen? ich glaub nicht, dass Herz oder Neuro drankommt, war ja erst.

    Ich glaub ja, das auch irgendwann was mit diabetes oder asthma dran kommt. Ansonsten AIDS, Morbus Crohn oder/und CF.

    Hat jemand noch weitere vermutungen?
    [​IMG]
     
  20. Firefly

    Firefly Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zur Zeit Examensschülerin, hoffentlich bald Gesundheits und Krankenpflegerin
    Ort:
    LU/Mannheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Im Moment: Orthopädie, nach dem Examen: Gynäkologie + Thoraxonkologie
    Bei mir geht es morgen auch los :knockin:

    Zum Begründen:
    Unsere Lehrer sagten: Begründen kann man mit fast allem... man muss es nur gut erklären können WARUM man dies genommen hat.
    Wobei ich auch finde, dass Pflegetheorien am 3.ten Tag fehl am Platz sind.

    In unserer Schule wird auch heiß diskutiert welche Themen dran kommen.
    Also wir schätzen ja am 2.ten Tag Atmung (COPD, Asthma usw) oder Niere (Niereninsuff., Nierenversagen usw)
    Am 1. Tag wär dach mal ne Tonsillektomie, Adnexitis oder eine Fraktur angebracht oder? ;)

    Alles nur Ideen ;)

    Wünsche allen viel erfolg die nächsten 3 Tage!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Baden Württemberg Diskussion Forum Datum
Examen in Baden Württemberg Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 29.06.2016
News Baden-Württemberg: Intensivpflegekräfte fehlen an Unikliniken Pressebereich 09.02.2016
Examen Tag 1 Baden-Württemberg Lehrbücher Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 14.01.2016
News Baden-Württemberg: Ersatzkassen haben Pflegedienste im Visier Pressebereich 14.09.2015
Schriftliches Examen in Baden-Württemberg: Frage zur Formulierung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 06.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.