28 Tage durcharbeiten

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von mondlicht, 26.04.2009.

  1. mondlicht

    mondlicht Newbie

    Registriert seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin in der KPH Ausbildung.
    Nun haben wir den DP für Mai bekommen.
    Dort stehe ich dann mit 3 Tagen Schule und 25 Tage arbeiten drauf.
    Habe gefragt warum ich so extrem viel arbeiten muß.Mir wurde gesagt ich hätte minus Stunden (33) und die müßten ja jetzt direkt abgearebeitet werden,da ich ja im Juni auf eine neue Station komme.
    Habe zur Stationsleitung gesagt das ich ja nicht die Dienstpläne schreibe und das ich ja nix für die minus Stunden kann.Es kam keine Reaktion.

    Ich habe kein einzige Wochenende am Stück frei,also ich arbeite jedes WE 2 mal habe ich einen Samstag frei,ansonsten bin ich nur am arbeiten.
    Ausserdem habe ich einen Feiertagsausgleich an einem freien Samstag,wo ich sowiso frei hätte.

    Bitte kann mir mal jemand schreiben ob man das so einfach mit mir machen kann????

    Und wnen ich ehrlich bin,halte ich das glaube ich nicht aus.Ich brauche doch wneigstens meine 2 Tage um mal runter zu kommen.

    Lieben Gruß
     
  2. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
  3. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    wenn ihr eine Personalvertretung habt, sofort diese einschalten, denn Dienstpläne sind genehmigungspflichtig.

    Gruß

    medsonet.1

    P.S. auserdem bist du in der "Ausbildung", das heist vom Wortlaut her, daß du "Ausbildungsstunden" erhalten solltest und nicht mit "Arbeitsstunden" überbelastet werden solltest, weil wahrscheinlich Personal fehlt.
     
  4. Saski

    Saski Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Haut und GCH (Gefäßchirurgie)
    oh mondlicht das is ja heftig ich hatte mal 16 am stück und einmal hätte ich 18 am stück haben sollen da hab ich mich auch gewehrt also manchmal is es einfach nur zum kopf schütteln :(
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ja wie jetzt?

    Musst du 25 Tage am STück arbeiten oder hast du zwischendurch Samstage frei??
     
  6. mondlicht

    mondlicht Newbie

    Registriert seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    also ich arbeite das we am 2 und 3 mai.dann habe ich den nächsten samstag frei dann arbeite ich wieder das nächstew we und habe dann wieder den samstag frei.

    habe grade bei der pdl angerufen.die pdl meinte er hätte sich mal den dienstplan angeschaut und ich hätte minus stunden da ich mal krank war oder eher aus der schule gegangen bin.also das kann doch alles gar nicht sein.wenn man krank ist dann zählt das doch nicht als minus.

    also irgendwie bin ich echt total genervt.

    nun werde ich gleich meine stationsleitung fragen ob ich denn nicht wneigstens 2 oder 3 urlaubstage haben kann.
    weil das macht mich echt fertig.zumal ich in einer geschlossenen psychiatrie arbeite und da brauche ich einfach meine freien tage.

    lieben gruß
    mondlicht
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dann arbeitest Du nicht durchgängig und der Dienstplan ist vielleicht nicht angenehm, aber zulässig.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Mondlicht,

    wenn du dich korrekt krank gemeldet hast, dann entstehen dir dadurch keine Minusstunden.
    Minusstunden durch früher vom Unterricht gehen können dir allerdings entstehen.

    Wenn du 33 Minusstunden hast, musst du entweder sehr oft früher gegangen sein oder sehr viel mehr Frei gehabt haben.

    Besprich dies auch mit der Schule, ansonsten sehe ich es wie Claudia, du arbeitest nicht durch.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  9. Saski

    Saski Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Haut und GCH (Gefäßchirurgie)
    hei mondlicht, ich arbeite auch dieses komplette we und nächstes kmplette we hab zwar unte der woche 2 tage frei aber auch nur weil ich 3 nächte hab..... dass is ärgerlich aber leider zulässig .....
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In welchen Abständen hat man Anspruch auf einen freien Sonntag? Zählt der Kalendermonat oder zählen 28 Tage als Monatseinheit?

    Elisabeth
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das Arbeitszeitgesetz regelt das nicht (jedenfalls hab ich dort nichts gefunden). Das spricht nur von 15 freien Sonntagen im Jahr und einem Ersatzruhetag innerhalb von 14 Tagen nach einem gearbeiteten Sonntag. Der kann aber auch ein Werktag sein.

    Tarifverträge und hausinterne Regelungen können das natürlich wieder eingrenzen.
     
  12. ronja1982

    ronja1982 Gast

    Muß den Thread mal wieder herauskramen...

    Wieviele Tage Arbeit am Stück sind denn überhaupt zulässig?

    Ich ärgere mich sehr, wenn ich den Dienstplan für November ansehe. Ich bin 12 Tage am Stück querbeet über 3 Schichten eingeteilt :knockin:
    Jetzt haben wir eine schwangere Kollegin (3. SSW) und der Dienstplan wird aufgrunddessen nochmal umgeschrieben. Wahrscheinlich muß ich wieder Tage ranhängen. :motzen:

    Komischerweise ist der Dienstplan bei den anderen Kollegen auch noch unschön, aber keiner hat 12 Tage am Stück. Habe es mir heut mal erlaubt, am Dienstplan zu motzen. Daraufhin meinte die Schwester, die für den Dienstplan zuständig ist, daß dies wohl völlig normal und zulässig sei... Bin sonst immer sehr flexibel, springe immer ein, wenn ich angerufen werde und beschwere mich nicht wegen dem Dienstplan. Es geht mir nicht um zuviele Arbeitswochenenden! Aber 12 Tage sind mir definitiv zu viel, zumal die anderen Kollegen auch nicht so lange am Stück arbeiten müssen.

    Unsere SL ist noch im Mutterschutz, der SSL ist im Urlaub.
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn du ein bisschen weiter im Forum kramst, wirst du diverse Threads finden, aus denen hervorgeht, das 19 Tage am Stück das eigentliche Maximum sind.
    12 Tage sind völlig normal - für Leute die in der 6Tage Woche arbeiten.
    Für 5,5 oder 5-tage/w Arbeiter ists halt seltener. Aber trotzdem natürlich ohne weiteres zulässig.

    Ich arbeite eigentlich immer 12 Tage durch ;)
     
  14. Nicky1982

    Nicky1982 Newbie

    Registriert seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    8O8O:schraube::schraube:8O8O:angryfire:

    ich kann dazu fast nichts schreiben, ausser:


    SEID ihr alle KRANK soviele Tage in Kauf zu nehmen????
    12 Tage am Stück?? Also sorry aber welcher normale Mensch hält das aus????:motzen::motzen: (ich wäre danach garantiert hinüber...)

    Wer solche Dienstpläne macht ist eindeutig NICHT in der Lage einen Diensplan zu schreiben. Aber schaut mal genau hin: die, die die Dienspläne schreiben haben JEDES WE frei und arbeiten immer schön 5 Tage am stück (meistens). Haben jeden feiertag frei udn wenn möglich machen sie keine Spätdienste.

    In der Schweiz sind maximal 6 Tage am Stück erlaubt, jedoch darf das Personal untereinander tauschen und sich einen 7. oder 8. dienst dran hängen. Doch geplant werden von der SL darf es nicht.


    Zum Beispiel:
    1.) Ein Wechsel vom Spätdienst in den Frühdienst ist gesetzlich VERBOTEN. denn du hast KEINE 11h Frei. Du kommst um 22:30 nach hause und sollst um 5 wieder aufstehen, dass du um 6 auf der Matte stehst?? :motzen:

    In dem Fall stelle ich mir den Dienstplan von euch so vor: 7 Früh und 7 Spät??? dann 4 tage frei?

    4 früh, 4 spät, 4 nacht?

    Helft mir auf die Sprünge?

    Ich kann nur von meinen Erfahrungen aus Deutschland sprechen: man hat ca 12- 14 dipl. Pflegekräfte auf station. DA musste keiner 12 tage am Stück arbeiten. klar waren es mal 8.. oder im Grenzfall 9... aber wir haben uns DA SCHON gewehrt. Denn wenn eine Station geschlossen sagt: ICH arbeite keine 12 tage am stück... stellt euch mal vor: meint ihr die kündigen die ganze station???? die werden sich doch 10x überlegen: mist: 10 mitarbeiter wehren sich, und entlassen kann ich nicht, weil station nicht abgedeckt wird. was MÜSSEN sie machen (gezwungener massen) Den Diensplan so anpassen, dass es funktioniert.

    Klar wenn ihr euch die 12 Tage annehmt, dass sie sich sagen: wow, es geht, keiner motzt: dann behalten wir das bei, und personal brauchen wir kein neues ES FUNKTIONIERT JA!!!:motzen::motzen:

    Und übrigens: schüler dürfen NICHT mehr als 7 TAge am Stück (soweit ich meine schulzeit in Erinnerung habe) Weil Schüler sollen lernen, nicht schufften!

    (könnt mich darüber nur noch aufregen.... -----> geflüchtet in die CH :thinker:)

    Das coole ist ja: Ihr schufftet euch kaputt und bekommt welches GEHALT????

    Wir sind 22 dipl. Pflegefachleute für (unsere Station) 24 Pat!

    Wollt ihr meinen Dienstplan wissen?
    100% dauernachtwache (= 19 Arbeitstage / Mon)
    1 tochter 4 jahre

    Okt '09
    1-4. Frei (vorher 6 nächte)
    5./6. Früh
    7./8. Nacht (habe ich mir rein getauscht weil hätte sonst spät gehabt)
    9. Frei
    10. - 14. Nacht
    15./16. frei, 17./18. Spät
    19.-22. Nacht
    23. - 26. frei
    27. Spät
    28./29. Nacht
    30./31. Frei (1.11) frei


    Ich arbeite grundsätzlich 5-6 Nachtschichten, habe aber dann ca 3-4 tage frei AM STÜCK! Manchmal sogar 5-7 tage.

    Da sieht man es wieder:
    In Deutschland ist es deinem Arbeitgeber egal, wie es dir geht, ob du dich gut fühlst, ob du gerne zum Dienst kommst oder ob du es nur noch als Last empfindest so viele Tage am stück zu arbeiten. Man ist genervt von den Patienten, gereizt, überfordert. Nach dem 12. tag könntet ihr mich in die ecke stellen, ich wüsste nicht mal mehr die Bedeutung von SCHLAF.

    In der Schweiz habe ich bemerkt, fragen sie dich: ist es zu stressig, kann man dich entlasten? möchtest du lieber 3 tage am stück dann frei oder 5 tage am stück? (mir fiel die kinnlade runter ich musste um 6 nächte am Stück wirklich bitten und sagen: ES IST OK für mich so. ( am liebsten hätte ich ja 7-9 gemacht. Aber das machen sie nicht.

    Wieso schaffen es die Deutschen nicht (bin ja selbst eine die in die schweiz abhaute wegen genau DEM), es seinem perosnal etwas angenehm zu machen?? zufriedenes personal kommt gerne zur Arbeit und ist weniger Krank!

    Ich hoffe euch gehts mal besser mit den Arbeitstagen.

    [*12 tage am stück...die spinnen ja *vor mich her gruml*]
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Gaaanz langsam!

    Wie es ind er Schweiz ist, weiß ich nicht.
    Aber hier in D sind 12-14- ex. Kärfte wohl eher die große Ausnahme.

    Sowohl (erwachsene) Schüler, als auch examinierte Kräfte dürfen wie gesagt 19 tage arbeiten.
    Klingt komisch, ist aber so.

    Mal ein Bsp von mir. 6Tage Woche. Das bedeutet, ich muss in 14 Tagen (2 Wochen) 12 Tage arbeiten.
    Die regel ist also ganz normal 12 Tage arbeite, 2 frei.

    Wenn jetzt der Dienstplanschreiber (egal ob er/sie selbst 5 oder 6 Tage Woche arbeitet...) lustig drauf ist, plant er halt einen tag mittendrin.
    Dann hat man beispielsweise 6Tage arbeiten, einen frei, 6 tage arbeiten, einen frei...
    Wems Spaß macht. Ein Tag ist keine Erholung - 2 brauch ich da :-)


    Anmerkung: Bei ner 6Tage Woche arbeitet man natürlich nicht so viele Stunden/d wie bei ner 5tage Woche - ist klar...
     
  16. Marlena

    Marlena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hm, also ich habe kein Problem damit, 12 Tage am Stück zu arbeiten. Gut, Psychiatrie ist körperlich nicht sonderlich anstrengend, das muss ich dabei wohl bedenken. Ich habe auch schon Monate gehabt, wo ich nur 2 oder 3 Tage frei hatte, weil ich viel eingesprungen bin. Ist mir egal, weil ich weiß, dass ich da irgendwann wieder Freizeitausgleich für bekomme, d. h. ich habe ebenso auch schon Monate mit nur 15 Diensttagen gehabt, ohne dass ich Urlaub gehabt hätte.

    Grundsätzlich finde ich es schon schön, wenn der Dienstplanschreiber auf die Befindlichkeiten der Mitarbeiter Rücksicht nimmt. Ich habe auch Kollegen, denen 8 Tage am Stück zuviel sind. Ist okay, gibt es, und wenn darauf keine Rücksicht genommen wird, ist der/die Kolleg/in halt ab und zu mal krank, was ja auch keine Lösung ist. Es ist nun mal jeder unterschiedlich stark belastbar.

    Marlena
     
  17. ronja1982

    ronja1982 Gast

    Will ja wirklich nicht gehässig sein. Aber das ganze ist nur aufgrund dieser Schwangerschaft passiert!

    Solang kein "Schein" vom Frauenarzt vorhanden ist, dürfte der Dienstplan eigentlich gar nicht umgeschrieben werden und wenn wir das ganze nochmal genauer unter die Lupe nehmen, dürfte eine Schwangere sowieso nicht in der Rettungsstelle arbeiten.

    Wie bereits erwähnt, die anderen Kollegen hatten am längsten ca. 7 Tage am Stück, nur ich hatte als einzige 12 Tage!!! Diesmal mache ich das Ganze noch mit, aber es braucht keiner zu denken, daß das zum Dauerzustand wird.

    Übrigens arbeiten wir (zumindest offiziell) in einer 5-Tage-Woche mit 38 Stunden pro Woche.
     
  18. sigjun

    sigjun Gast

    Ich habe mir Deinen DP mal angesehen und muss sagen, dass ich mich danach auch nicht unbedingt reißen würde, da mir zwischen den Diensten entsschieden zu wenig frei wäre für die Nächte, die ich dabei ableisten müsste. Ich kann nicht sehen, dass der DP so unbedingt besser wäre als in D.
    Dein Beitrag ist mir zu aufreißerisch und unsachlich geschrieben, als dass er mich in Bedauern versetzen würde, dass ich in D arbeite.

    Das mögen Deine Erfahrungen sein, dennoch reichen sie nicht aus um es auf die Allgemeinheit zu übertragen.
    Deine Vorstellung wie ein DP geschrieben werden sollte wirkt auf mich ziemlich naiv, bzw. unwissend.
    Ich weiß nicht wie es in der Schweiz ist, aber in D gibt es noch die 5,5 und 6 Tagewoche. Die Möglichkeit kürzere Dienstrhythmen einzuteilen würde hierbei bedeuten, dass ein längeres Frei fast unmgl. ist.
    Persönlich arbeite ich am liebsten 11 Tage und habe 3 frei in der 5,5 Tage-Woche, da mir ein freier Tag zwischendurch nichts bringen würde für meine Erholung und gleich gar nicht, wenn ein freier Tag auf einen Ausschlaftag nach dem ND folgen würde.
    Schön, dass es Dir mit Deinen Diensten in der Schweiz gefällt, aber Deutschland ist nicht so allumfassend mies wie Du es meiner Meinung nach hier darstellen willst.
     
  19. Schwesterj

    Schwesterj Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    ich gebe nicky1982 absolut recht !! teilweise werden wir doch richtig "ausgelutscht" ohne Rücksicht auf die Mitarbeiter..hauptsache die Pat.sind versorgt,aber wie es den Mitarbeitern geht,dass ist doch den meisten Arbeitgebern völlig egal.Ich bekomme nur 3-4 Tage am Stück frei,wenn ich es rechtzeitig auf dem "Wunsch-DP" so eintrage.Und wenn nicht,dann gibt es immer nur 1-2 Tage am Stück frei.
     
  20. Nicky1982

    Nicky1982 Newbie

    Registriert seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0

    Zur Info:
    1.) ich habe ziehmlich viel minus stunden gemacht, weil ich sehr oft früher nach hause bin und daher habe ich ab und zu zwischendurch "wenig frei".

    2.) Ich bin wie gesagt Dauernachtwache und arbeite NUR 16 Nächte im Monat mit 3 Tagdiensten (um den Überblick des Tagdienstes nicht zu verlieren)---> insg. 19 Dienste im Monat (schon mal 3 Tage weniger als du)

    3.) arbeite ich KEINE 12 Tage am stück.


    Rechne aus was ein Monat an Tagen hat, die du arbeiten kannst.
    21/22 Tage als Tagdienstler 100%
    19 tage als Dauernachtwache (davon 16 Nächte) 100%

    In Deutschland hatte ich immer folgenden Dienstplan:
    1. Beispiel August '08 Deutschland (80%) 16 Nächte im Monat

    7 Nächte
    8 tage frei
    7 Nächte
    7 tage frei
    2 Nächte

    Wechsel in den nächsten Monat September
    5 Nächte
    7 tage frei
    8 Nächte
    6 tage frei
    4 Nächte


    Ganz genau kann ich es nicht wieder geben,aber man schaue: Blocksystem mit 2. Dauernachtwache. D.h. wenn sie 8 Nächte hatte, hatte ich 8 Tage frei... (fand ich recht cool) Stell dir mal vor ich nehme NUR 1 WOCHE URLAUB??? :roll::roll: dann habe ich 8 tage frei 7 Tage urlaub 8 tage frei. ALLEIN MIT 1 WOCHE URLAUB HABE ICH 3 WOCHEN FREI AM STÜCK. :verwirrt:

    Schweiz habe ich es ähnlich. Jedoch habe ich gebeten, meine Minusstunden abzubauen. Desweiteren arbeite ich maximal 6 Tage am stück und habe dann 2-4 Tage frei. Mein dienstplan ist auf alle Fälle besser. denn

    1.) habe ich FREI am STÜCK.
    2.) weniger Dienste zu leisten
    3.) mehr Gehalt ^^ (hihi)

    Ich möchte nicht angeben, eher regt es mich auf dass es in Deutschland erlaubt ist, 14 oder 19 tage am stück zu arbeiten. Und dann nur 2 Tage frei haben? NÄÄÄÄ ÄÄÄÄ. Is ja net normal. Klar ist es für Dich kein problem, 12 tage zu arbeiten, hast dich ja dran gewöhnt ^^ Warum sollte es dich stören. Demnach stört es dich auch nicht, wenn du mal noch 2 Tage an deinen ach so schönen Dienstplan dran hängen sollst, weil jmd krank wird. IS ja net schlimm, de bist es ja gewohnt, von daher: kein problem. Dein Arbeitgeber freut sich und sagt sich: cool, kein weiteres Personal nötig, er macht die Arbeit für 2 und hat das Gehalt für 1 Person. :klatschspring:


    Finde es trotzdem schade und verstehe nicht ganz, dass ihr das aushaltet.
    Ausnahmen gibt es immer, LOGO. Aber Dauerzustand?? :angry:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tage durcharbeiten Forum Datum
7 Tage am Stück durcharbeiten & mehr - unter 18? Ausbildungsinhalte 22.02.2011
HowTo: Wie lasse ich Personal 30 (und mehr) Tage durcharbeiten Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.04.2009
10 Tage durcharbeiten Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 11.11.2008
Ausbildung - 17 Tage durcharbeiten erlaubt? Ausbildungsinhalte 09.07.2008
12 Tage durcharbeiten? Dauer eines Praktikums selbst bestimmen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 15.05.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.