2. Umfrage: Kostenbewusstsein

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Emander, 12.04.2007.

?

Wie schätzt ihr das Kostenbewusstsein eurer Mitarbeiter / Kollegen ein?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19.04.2007
  1. Hoch

    1 Stimme(n)
    4,5%
  2. Mittel

    8 Stimme(n)
    36,4%
  3. Eher Niedrig

    12 Stimme(n)
    54,5%
  4. Nicht vorhanden

    1 Stimme(n)
    4,5%
  1. Emander

    Emander Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sauerland
    Funktion:
    stellv. Stationsleiter
    Hallo zusammen,

    erstmal Herzlichen Dank für die rege Teilnahme an der ersten Umfrage und die Hinweise zum Thema Kostentransparenz, hier nun der 2.Teil.

    Viel Spaß!!!
     
  2. mena

    mena Newbie

    Registriert seit:
    09.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo!
    Ich denke, daß meine MA auf Station eher wenig Kostenbewusstsein haben. Am ehesten liegt es wohl daran, daß z.B. Lagerbestellungen immer geliefert werden
    ( egal wieviel oder wie teuer ) und das die MA nicht wissen wie viel das einzelne
    Produkt kostet:weissnix: .
    Ich hoffe, daß ich dir damit helfen konnte!
    Gruss, mena:wavey:
     
  3. S.Helken

    S.Helken Newbie

    Registriert seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Himmelpforten
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung, Praxisanleiterin
    Also ich muss sagen, dass meine MA schon ein einigermaßen gutes Kostenbewusstsein haben, da sie auch selbst die Bestellungen unternehmen. 2 MA sind für die Inko-Bestellung zuständig und 2 MA für die Wäschebestellung.

    LG
    Sandra
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Emander,

    dadurch, dass bei uns die meisten MA Lager und Apotheke bestellen ist es relativ gut mit dem Kostenbewusstsein, weil ich bei der Bestellung gleich die Preise sehe.
    Allerdings gibt es eine sehr unterschiedliche Einstellung zum Kostenbewusstsein, zum einen wird z.B. Fichtennadelschaumbad in den Abfluss gekippt für Wohlgerüche im Ausleerraum, aber dann wieder nicht vorgeschriebene Dinge benutzt um zu sparen.

    sonnige Grüsse
    Narde
     
  5. werwers

    werwers Gast

    Ich glaube ich habe auch Kostenbewustsein.
    Vor allem weil mir heute zwei Flaschen 100 ml Intratect auf den Boden gefallen sind (so um die 400 Euro, die Flasche)


    Bewustsein bei meinen Kollegen geht von der einstellung mir doch egal bis zu den Kollegen, die denken jede Kompresse wird vom eigenen Gehalt abgezogen

    grußstephan
     
    #5 werwers, 12.04.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.04.2007
  6. Emander

    Emander Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sauerland
    Funktion:
    stellv. Stationsleiter
    Hallo zusammen,

    also bei uns machen auch die Mitarbeiter selbst die Bestellungen, wobei man bei der Bestellung selbst die Preise der Artikel nicht sehen kann. Da arbeite ich grade dran dies zu ändern, zumindest in Bezug auf die sog. Lagerartikel. Ebenso identifiziere ich die "Kostentreiber" unter den Artikeln und mache sie kenntlich.

    Gruß
    Daniel
     
  7. Michl

    Michl Gast

    Hi,

    ist sehr unterschiedlich.

    Manche merken da sehr drauf (nebenbei sind nicht überfüllte Schränke auch übersichtlicher), bei anderen hat man den Eindruck als wären sie mit Papas goldener Kreditkarte shoppen gewesen.
    Neben dem Kostenaspekt für das Material, ergeben sich dadurch ja auch noch Personalkosten durch das Einräumen auf Station. Dann später wieder Verfallskontrolle und Ausräumen und Wegschmeißen.
    Das Personal in Lager und Apotheke hat zudem auch überflüssig viel zu tun.

    Grüße
    Michl
     
  8. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Kostenbewusst sollte man schon sein, aber wenn ich so sehe woran manche KP sparen wird mir ganz anders! Bei bettlägerigen Pat. kann man doch mit ruhigem Gewissen das Patientenhemd täglich wechseln, oder??? Diese Pat. essen im Bett und sonstiges. Da geht doch immer mal was daneben...Wie seht ihr das???

    Mfg Chiquita
     
  9. Emander

    Emander Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sauerland
    Funktion:
    stellv. Stationsleiter
    Hallöchen,

    in meinem Projekt gibt es natürlich auch eine Risikoanalyse. Qualitätsverlust bedeutet Ziel verfehlt. Es geht immer um qualitätsneutrales Sparen, denn wer die Qualität senkt, erhöht Kosten. In Deinem Beipiel würde sicher allmählich der Ruf des Krankenhauses unter den schmutzigen Hemden leiden, was unter Umständen zu sinkenden Fallzahlen führen könnte und damit unkalkulierbare finanzielle Kollateralschäden nach sich ziehen würde.

    Gruß
    Daniel
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umfrage Kostenbewusstsein Forum Datum
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016
Online-Umfrage: 60 Prozent der Pflegenden gegen Generalistik Diskussionen zur Berufspolitik 07.10.2016
Umfrage: Sparmaßnahmen im OP OP-Pflege 29.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.