2 Jahre freiwillig registriert - und jetzt?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von Alexa83, 30.01.2009.

  1. Alexa83

    Alexa83 Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Burghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation, interdisziplinär
    Hallo,

    wer von Euch hat sich reregistrieren lassen?

    Hab den Abgabetermin verpasst um ca. 1 Monat. Was passiert jetzt?

    Was würde theoretisch passieren, wenn man die Punktezahl nicht erreicht?

    Ist jemandem die neue Adresse in Berlin bekannt? (hab da mal ein Schreiben bekommen, aber ist jetzt unauffindbar). Auf der HP ist ja seit Jahren nichts mehr aktualisiert worden...

    Und auf Emails bekomm ich auch kein Feedback...

    BIn für jeden Tipp dankbar. Bin relativ enttäuscht von dem ganzen Procedere.

    VG Alexa
     
  2. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
  3. Alexa83

    Alexa83 Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Burghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation, interdisziplinär
    Ja, aber die ist nicht mehr aktuell lt. dem Schreiben, das ich nicht mehr finde. Die HP wurde das letzte Mal 2006 aktualisiert. Das war ja eben meine Frage...
     
  4. sigjun

    sigjun Gast

    Unabhängige Registrierungsstelle
    Salzufer 6
    10587 Berlin

    Ich war letztes Jahr zwei Monate drüber und bin weiterhin registriert worden nach Einreichung der entsprechenden Unterlagen, also keine Bange.
    Ach jah registriert wird allerdings nicht fortlaufend, sondern genau 2 Jahre weiter an letztem Datum.
     
  5. Und wenn Du die Punkte mal nicht erreichst bist Du halt "nicht registriert". Die erneute Registrierung erhällst Du, sobald Du die erforderliche Punktzahl innerhalb von 2 Jahren erreicht hast. Der Abstand zum letzten Mal ist egal - Du hast dann halt solange keine gültige Registrierung...

    Ulrich
     
  6. Alexa83

    Alexa83 Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Burghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation, interdisziplinär
    Vielen Dank, alle meine Fragen beantwortet :mrgreen:
     
  7. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin

    Ist diese Registrierung, unter den oben genannten Punkten, nicht etwas merkwürdig???

    Gruß
    Dennis
     
  8. Franz2

    Franz2 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Klinikum
    Funktion:
    stv. SL, Praxisanleiter (DKG)
    Aus diesem Grunde habe ich mich auch nicht mehr Re-Registrieren lassen, mir kommt das mittlerweile auch etwas dubios vor und man hat m.E. keinerlei Vorteile wenn man sich registriert, außer dass man ein paar € ärmer ist... Wenn man sich irgendwo bewirbt, kann man seine besuchten Fortbildungen schließlich in der Bewerbung angeben und auch so zeigen, dass man "fortbildungswillig" ist. Meiner Meinung hat die Registrierung ihr angestrebtes Ziel in keiner Weise erreicht...
     
  9. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
    sorry, hab´s nicht kapiert.

    Ich habe mich trotz fehlender Vorteile reregistrieren lassen. Aus Prinzip.

    LG Marion
     
  10. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Aus Prinzip für was?
    Ich meine, ich kenn mich mit den Vorgängen dort nicht wirklich aus, aber es hat ja den Anschein, als sei dein Ansprechpartner unbekannt verzogen. :-)
    Jedenfalls bis zur Eröffnung dieses Threads und der Bekanntmachung, er ist jetzt in Berlin.
    Was übrigens auch auf seit 2007 nicht mehr upgedateten Homepage noch unter Potsdam steht.
    Emails werden nicht beantwortet und ich lese hier nun verschiedene Arten der Verlängerung?
    Für mich klingt das irgendwie nicht so richtig seriös oder??? :gruebel:

    Gruß
    Dennis
     
  11. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
    Hallo Alexa,

    ich habe Deinen Post an die auf der Homepage angegebene E-Mail-Adresse geschickt und dann innerhalb von drei Tagen folgende Antwort in Mail-Form erhalten:


    "vielen Dank für Ihre Anfrage. Sehr gerne können Sie Ihre Unterlagen auch noch einreichen, wenn Sie den Abgabezeitpunkt verpasst haben.
    Da wir uns zurzeit in der Umstrukturierung befinden, verzögert sich die Bearbeitung erheblich.


    Sollten Ihre bisher eingereichten Nachweise für Ihre Erneute Registrierung nicht ausreichen bitten wir Sie noch einmal zu prüfen, ob Sie eventuell für diesen Zeitraum noch Nachweise einreichen können. Sind Sie Mitglied in einem der Berufsverbände oder haben Sie ein Abonnement einer Fachzeitschrift unabhängig von einer Mitgliedschaft und können dies belegen?
    Dann können Sie dafür auch Punkte erhalten.


    Arbeiten Sie regelmäßig in einer Arbeitsgruppe mit und können Sie dies per Teilnahmeübersicht nachweisen?


    Derzeit haben wir sehr viele Antragseingänge zur Re-Registrierung als auch zur Erstregistrierung. Eine Bearbeitung (korrekte Prüfung und Auswertung) kann somit nur chronologisch erfolgen.

    Die Bearbeitung der eingereichten Nachweise und Versand der Bestätigungen dauert aktuell, auch unter Berücksichtigung der Urlaubszeit, wenigstens 8 Wochen.

    Ihre neue Registrierungszeit für weitere 2 Jahre beginnt somit automatisch mit dem Ablaufdatum der ersten Registrierung. Ab diesem Datum können Sie bereits wieder Fortbildungen für ihren nächsten Registrierungszeitraum wahrnehmen.

    Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir ihnen jetzt keine weiteren detaillierten Angaben machen können.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihre Freiwillige Registrierung
    ________________________________________[FONT=&quot][/FONT]
    Freiwillige Registrierung für beruflich Pflegende®
    Unabhängige Registrierungsstelle
    (Kreuzstr. 7, 14482 Potsdam)
    NEUE ADRESSE seit 1.6.2008:
    Salzufer 6, 10587 Berlin"

    Also von unbekannt verzogen und sich nicht melden konnte in diesem Fall bei mir keine Rede sein.

    Meine Reregistrierung hatte, wie schon gesagt, problemlos funktioniert. Unsere PDL hatte auch erst vor kurzem Kontakt, um das Logo für unsere innerbetriebliche Fortbildung verwenden zu können und somit die Punktevergabe in dem Fall zu vereinfachen. Der Kontakt war auch problemlos und schnell.
    Und wie die Punkte vergeben werden, ist auch nicht unterschiedlich und dubios, steht in den Unterlagen ganz genau drinn, die man bekommt.

    Mit "aus Prinzip" meine ich, daß ich die Grundidee der Registrung für eine gute Sache halte und ich auch für eine Pflichtregistrierung und Kammerbildung bin, auch wenn ich mir der Nachteile bewußt bin und wenn mich hier einige für steinigen werden.
    Und in der Gewerkschaft bin ich trotzdem, auch wenn die auch anderer Meinung sind, bezüglich Registrierung usw.

    LG Marion
     
  12. Alexa83

    Alexa83 Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Burghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation, interdisziplinär
    Hallo,

    danke für Deine Bemühungen. Schon merkwürdig. Habe bis jetzt keine Antwort-Email erhalten, aber nun mittlerweile meine Reregistrierung an die Berliner-Adresse geschickt. Ich warte jetzt einfach mal ab.

    Die Registrierung ist hinsichtlich einer Pflegekammer sehr wohl sinnvoll und ich kann mir auch vorstellen, dass immer mehr den Wunsch nach Umschwung verspüren, was sich letztendlich nun in der Überlastung der Zentrale widerspiegelt.

    Jedoch bin ich schon der MEinung, dass man nicht an der Internetpräsenz sparen sollte. Ist ja wohl schon der Spiegel eines Unternehmens und man könnte da ja z.B. reinschreiben, dass sich etwaige Anfragen usw. aufgrund dem hohen Arbeitspensum verschieben...dann kennt man sich aus:gruebel:
     
  13. Da ist keiner "unbekannt verzogen". Jeder registrierte bekam mit den Unterlagen auch die neue Adresse; wenn man die verlegt, muss man halt nachfragen. Die Website hat auch schon für die erste Umstellung sehr lange gebraucht - vermutlich gibt es einfach nicht genügend Leute die sich dieses Jobs annehmen und auch noch Zeit dafür haben. Da arbeiten nämlich viele auch Neben- und Ehrenamtlich mit.

    Und mit der Zielerreichung für dieses Projekt ist es wie mit vielen anderen Projekten: Erst wenn genügend Pflegende mit machen kann man etwas erreichen...

    Ulrich Fürst
     
  14. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Ihr,

    hab mich auch freiwillig registrieren lassen, weil ich das für eine gute Sache halte. Die Antwort auf meine Erstregistrierung hat auch sehr lange gedauert, da hab ich einfach angerufen und mich erkundigt. Die Dame am Telefon erklärte mir, dass es so viel PK gibt, die sich registrieren lassen, dass die gar nicht hinterherkommen und noch welche einstellen müssen, aber dass das Datum zählt, an dem Du Dich registrieren lässt....

    Also: Weiter so! Dass die Pflege nicht stehen bleibt und mit der Zeit geht... Übrigens, sind Arbeitgeber auch daran interessiert, dass man sich registrieren lässt....

    Alles Liebe!!!
     
  15. caesar69

    caesar69 Gast

    Ich komme gerade von einer Info in meinem Betrieb bzgl. Registrierung. Es handelt sich um eine GmbH, genauer:
    RbP
    RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH
    Salzufer 6
    10587 Berlin

    Telefon: 030 / 39 06 38 83
    Telefax: 030 / 39 48 01 13

    Meine Stationsleitung bat möglichst viele, zur Info zu gehen.
    Der Arbeitgeber empfiehlt die Registreirung, und auf der Info sagte ein Mitglied des Personalrates: "Ich kenne eine Schwester aus Nigeria. Dort sind alle Pflegenden registriert." Portugal, England
    Überall sind Pflegende registriert. Und zahlen dafür. Teilweise nicht zu knapp.
    Viele Mitarbeiterinnen waren sehr skeptisch, v.a., weil man alle 2 Jahre 60 EUR zahlen muss. Dann war davon die Rede,man müsse die Punktzahl (40 Punkte/2 Jahre) immer erreichen, sonst
    "würde einem das Examen aberkannt."
    :knockin::knockin::knockin:
    Geht's noch? Mein Examen ist eine staatlich erteilte Urkunde. Erteilt aufgrund staatlicher Gesetze. Und ein GmbH soll mir das aberkennen?

    Ich bin echt gestresst, weil die Leitungsebene die Mitarbeiterinnen subtil unter Druck setzt.

    Gibt es keinen Pflege-Experten, der uns objektiv weiterhelfen kann?
    Jemand, der Pflege studiert hat?
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du brauchst doch keinen Pflegeexperten dafür. Du musst einfach bei RpB nachlesen.

    Wenn Du die erforderliche Punktzahl in zwei Jahren nicht erreichst, kannst Du Dich nicht erneut registrieren lassen. Da die Registrierung in Deutschland aber eben freiwillig ist, hat das keinerlei Konsequenzen (es sei denn natürlich, Dein Arbeitsvertrag sieht eine Verpflichtung zur kontinuierlichen Fortbildung vor. Dann macht aber nur Dein Arbeitgeber Stunk). Das Examen bleibt selbstverständlich bestehen.

    Auch in Großbritannien (und wahrscheinlich in anderen Ländern auch) wird einem das Examen nicht aberkannt, wenn man die erforderlichen Fortbildungsstunden nicht erbracht hat. Allerdings hast Du dort ohne Registrierung keine Arbeitserlaubnis als Krankenschwester, was fast auf das gleiche hinausläuft.

    Die Erlaubnis, die Berufsbezeichnung zu führen (sprich: das Examen), kannst Du bei bestimmten Straftaten verlieren. Das entscheidet aber das Gericht.
     
  17. caesar69

    caesar69 Gast

    Is klar. Dacht' ich mir schon.
    Aber kann eine GmbH unabhängig sein?
    Das ist eine privatrechtliche Kapitalgesellschaft mit Gesellschaftern, sprich Geldgebern.
    Die machen das aus reinster Nächstenliebe? Ohne Gewinnanspruch?

    Die RbP hat dieselbe Anschrift wie der Deutsche Pflegerat, der ein e.V. ist.

    Ist die Bundesärztekammer auch ein e.V.? Eine GmbH ?

    Wer verdient damit Geld? Und warum?

    Da wollen wir doch hin -> Professionalisierung

    Da wollen wir nicht hin -> Versprechen von Professionalisierung zur finanziellen Ausbeutung
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Finanzielle Ausbeutung bei Euro 30,- pro Jahr? Entschuldige, aber soooo schlecht ist unser Verdienst nun auch wieder nicht.

    Die Gebühr für die freiwillige Registrierung deckt die Verwaltungsaufgaben. Die Registrierung beim Nursing & Midwifery Council in Großbritannien ist weitaus teurer.

    Die Registrierung wurde zu Anfang vom DBfK in Brandenburg verwaltet, dann vom Deutschen Pflegerat und vor kurzem ist sie eine GmbH geworden. Die Preise haben sich in dieser ganzen Zeit nicht erhöht (ich bin schon zum dritten Mal re-registriert).

    Ich schätze, der Aufwand wird inzwischen zu groß, als dass schon bestehende Einrichtungen die Arbeit nebenbei mitmachen können. Warum RpB sich für die Form der GmbH entschieden hat, dürfte wirtschaftliche und rechtliche Gründe haben. Wenn es Dich wirklich interessiert: schreib ihnen und frag nach.
     
  19. caesar69

    caesar69 Gast

    Bis jetzt bekam ich keine Antwort von der RbP auf meine Frage:
    Kann eine GmbH unabhängig sein oder ist sie den Gesellschaftern zur Kapitalerhaltung oder -mehrung verpflichtet?

    Wenn Du zufrieden bist: schön.
    Ich möchte die Dinge kritisch hinterfragen, vor allem, wenn ich für etwas zahlen muss. Über die Verhältnismäßigkeit unseres Gehaltes braucht man nicht zu diskutieren. Da habe ich eine gänzlich andere Meinung las Du.
    Die Diskussion würde zu nichts führen.

    Ich warte dann mal weiter auf eine Nachricht der RbP, um mir ein Bild zu machen, wie seriös das Unternehmen ist.

    Sonnige Grüße:flowerpower:
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich denke, auch bei knapp 1500 Euro im Monat kann ich mir einen Betrag von 2,50 Euro abzwacken. Diesen Betrag ist mir die freiwillige Registrierung als kleines Zeichen zur Professionalisierung wert.

    Du hälst 2,50 im Monat für finanzielle Ausbeutung. Ich nicht.
    Diskussion über diesen Punkt beendet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jahre freiwillig registriert Forum Datum
News Pflege-Mindestlohn steigt zum Jahreswechsel erneut Pressebereich Montag um 14:22 Uhr
Suche den Lehrstoff der 3 Lehrjahre für GuK-Ausbildung Ausbildungsinhalte 22.10.2016
News 20 Jahre Pflegewissenschaft an der Uni Witten/Herdecke Pressebereich 27.05.2016
Neueinstieg/Anfänger OTA nach 7 Jahren OP-Pflege 18.02.2016
News Pflegemindestlohn zum Jahreswechsel gestiegen Pressebereich 06.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.