10-Stunden-Dienste auf Station

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Ryan, 22.11.2010.

  1. Ryan

    Ryan Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Hallo,

    ich arbeite zurzeit als Pflegefachhelfer in einem Altenheim, und arbeite am Wochenende immer 10 Stunden. Jetzt wollte ich euch mal fragen ob ich auch solche Erfahrungen habt, und was ihr dazu sagt, weil ich persönlich finde diese Dienste grausam.

    Gruß

    Ryan
     
  2. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich arbeite zwar nicht im Altenheim, aber ich finde meine 11-Stunden-Nachtdienste auf Intensiv auch grausam :(
     
  3. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Das kenne ich nur aus der Psychiatrie, obwohl ich in der letzten Zeit auch mal zehn Stunden am Stück da war (Dienst und Fortbildung oder Team Besprechung....) Muß ich aber nicht haben. In der anästhesie ist das aber an Großkampftagen bei uns im Haus auch oft so.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wir haben 10-Stunden-Nachtdienste, die fallen mir auch nicht leicht.
     
  5. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ich finde solche Dienste auch sehr anstrengend.
    Und mehr als 10 Std. müssen genehmigt werden durch das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit -LAGetSi-
    Ab 9 Stunden Arbeitszeit muss auch eine Pause von 45 Min sein. Bei einer Arbeitszeit vvon 12 Stunden eine Pause von 1 Stunde.

    Aber ich werd meinen Arbeitgeber wechseln. Und mehr als 8 Stunden sind nicht mehr drin. Irgendwann lässt einfach die Konzentration nach und dafür will ich nicht mehr länger geradestehen müssen.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Durch tarifverträge kann über 10h genagen werden, wenn der AUsgleichszeitraum verlängert wird.

    Im Nachtdienst sind mehr als 8h durchaus üblich. Dürfte also ggf schwer werden...
     
  7. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Also müssen sich Tarifverträge nicht an das Arbeitszeitgesetz halten und dürfen ohne Ausnahmebewilligung über 10 Stunden gehen?
    An den Ausgleichszeitraum muss man sich auch mit einer Ausnahmebewilligung halten, oder?

    Und Nachtdienste werde ich erstmal nicht haben. Hab ein kleines Kind und niemanden der drauf aufpasst und deswegen bin ich durchs Gesetz erstmal davon "befreit"
     
  8. PePaMel

    PePaMel Gast

    Was soll das für ein Gesetz sein?
     
  9. picturefight

    picturefight Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
    §6 Absatz 4 b
     
  10. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Also 10Stunden Dienste sind glaub net so ungewöhlich in unserem Job...auch wir rackern Nachts unsere Zehn Stunden und auch unser langer Früdienst geht von 6.00 bis 16.00 Uhr...Egal ob unter der Woche oder am WE...
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hast du deinen Paragrapg 6 auch zu Ende gelesen?

    ... sofern dem nicht dirngende dienstliche Belange entgegen stehen.
    Also keine grundsätzliche Befreiung!

    Aber wenn du es durch hast, ists ja OK

    Aber wo du gerade schon bei Paragraph 6 bist, lies auch 7...
     
  12. Ryan

    Ryan Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Es wäre net wenn wir hier beim Thema bleiben könnten, und hier uns nicht wegen Paragraphen streiten müssen. Neja also ich mein wenn es hier mehrere gibt die 10 Stunden schichten schieben müssen, dann bin ich beruhigt und langsam kommt mir der gedanke dass ich mich nur drann gewöhnen muss, weil ich dann in der Krankenpflege eben auch solche Dienste schieben muss. Danke für eure Antworten. Veilleicht gibts trotzdem noch mehr die Erfahrungen damit haben.

    Ryan
     
  13. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Unser Nachtdienst geht auch 10 Stunden, und wenn ich 6 Nächte am Stück mache, in denen richtig viel zu tun ist, gehe ich auch auf dem Zahnfleisch.:verwirrt:

    Andererseits ist das Positive an den 10 Stunden Diensten, dass wir dadurch hinterher - also nach so einem Nachtdienst - Törn- mehr freie Tage haben - das hält mich in den Nächten aufrecht. :rocken:
     
  14. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung

    Hallo,

    6 Nächte am Stück sind auch zu heftig und dürfen eigentlich auch nicht sein. 48 Stunden am Stück dürfen nicht überschritten werden.
     
  15. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung

    Dieses Gesetz befreit dich nicht davon. Du bist in der Pflege mit einem 3 Schicht System und darauf kann der Arbeitgeber zurückgreifen. Es ist auf deutsch und ganz hart gesagt dein Problem wenn du die Versorgung deines Kindes nicht regeln kannst. Dann muss man sich einen anderen Job suchen oder nicht im 3 Schichtsystem arbeiten. Dieses wird nur kein Arbeitgeber machen, da wir ja jede gute Kraft brauchen. Leider ruhen sich viele darauf aus.
     
  16. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung
    Also wir haben diese Dienste auch am Tag, die MA haben dadurch mehr frei. Klar ist es anstrengend, nur es ist auch vieles eine Ansichtssache. In jedem AZ-Modell gibt es Vor und Nachteile. Am Sonntag und Feiertag sind es sogar 12 Stunden die gearbeitet werden. Laut Tarifvertrag ist das machbar wenn dadurch an mehr Feiertagen und Sonntagen frei ist und das ist es, man arbeitet nur ein Wochenende im Monat und an Weihnachten z.B. nur einen Tag anstatt alle drei.
     
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Diese 48 Stunden dürfen nur im Durchschnitt, aufs Jahr gerechnet, nicht überschritten werden. Als durchschnittliche Arbeit gilt die Wochenarbeitszeit, die dürfte bei keinem von uns, es sei denn bei den Selbstständigen, 40 Stunden überschreiten. Hin und wieder - auch regelmäßig - eine Woche mit mehr Stunden ist ganz legal.
     
  18. Baobhan

    Baobhan Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch 10-h-Nächte, bis auf manchmal starke Magenschmerzen und Blähungen hab ich damit keine Probleme. Nach dem ND bleibe ich meistens noch so bis 9 Uhr auf und hoffe darauf bis mind. 17 Uhr durchschlafen zu können! Nach der letzten Nacht bleib ich einfach so lange auf, bis ich wirklich schlafen muss, schlaf dann aber nur eine angemessene Zeit, gehe Abends dann wieder normal ins Bett. So finde ich eigentlich meistens in "meinen normalen" Rhythmus.
    12-h-Schichten kenne ich als Schülerin in einem Einsatz, fand das garnicht schlimm, hab lieber länger gearbeitet und hatte dafür mehr frei.
     
  19. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung

    Das ist vollkommen richtig, nur wer in der Nachtwache ist kommt auf diese zeit am Ende des Jahres dann bzw. sollte er es.

    LG
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Auch wer im Nachtdienst, hat eine vertraglich ausgemachte Wochenarbeitszeit. Oder planst Du alle Deine Nachtdienstler ins Plus?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stunden Dienste Station Forum Datum
12-Stunden-Dienste in der stationären Krankenpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 08.11.2010
Urlaubsanspruch - 12-Stunden-Dienste bei Teilzeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.05.2010
12 Stunden-Dienste in Österreich/Schweiz? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 05.05.2007
Nachtstunden oder Nachtdienste für Zusatzurlaub? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.11.2005
Schichtdienst/12,5 Stundendienste Fachliches zu Pflegetätigkeiten 27.05.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.