1. Praxiseinsatz - Hautausschlag

Dieses Thema im Forum "Arbeitshilfsmittel" wurde erstellt von Marim, 01.06.2011.

  1. Marim

    Marim Newbie

    Registriert seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe fast meinen ersten Praxiseinsatz hinter mir (8 Wochen) und seit zwei Tagen jetzt einen beginnenden Hautausschlag an den Händen. Betroffen sind überwiegend die Fingerzwischenräume, Finger selbst und die Haut über den Knöcheln. Begonnen hat es mit Pellen der Haut, was aber jetzt zu deutlich rot-erhabenem Ausschlag wurde. Mir grauts schon vor morgen.

    Wir haben auf Station ein rückfettendes allgemein gut verträgliches Desinfektionsmittel + zwei weitere die eigtl niemand benutzt, da sie austrocknen. Ich habe ausschließlich das Rückfettende benutzt, die Hände so gut wie nie gewaschen (wenn dann kaltes Wasser mit sorgfältigem Abtrocknen) und regelmäßig die angebotenen Cremes benutzt.

    Wie gehe ich nun vor? Habe Angst, dass es die nächsten Tage nur noch schlimmer wird.. gleich zum Betriebsarzt, erst Hausarzt oder abwarten wie es sich entwickelt oder eines der anderen Mittel ausprobieren?:?:
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Geh zum Betriebsarzt und hör Dir seine Empfehlungen an. Es ist gut möglich, dass Du ein anderes Desinfektionsmittel besser verträgst. Aber Du solltest nicht allein herumdoktern. Vielleicht liegt das Problem ja auch in den Cremes oder in den Handschuhen.
     
  3. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    154
    nur weil gut verträglich drauf steht, ist nicht gesagt, das du es gut verträgst
    ich würde einfach mal wechseln und zuhause gut pflegen und schmieren.

    das angeblich bestverträgliche desinfektionsmittel, laut unserer hygiene ist sterilium und ich bekomme davon sofort juckende pusteln und spätestens nach zwei tagen ist die haut auf.
    desderman geht bei mir auch nicht, allerdings dauert es drei tage, bis meine hände kaputt sind.

    das einzige desinfektionsmittel, das ich vertrage ist- spitacid, wahrscheinlich weil es nicht rückfettend ist und arm an duftstoffen ist.

    ich brauche immer meine eigene flasche, weil es in keinem spender ist, in denen ist immer dieses schmierige sterilium (wahrscheinlich ist es billiger) :mryellow:
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Andersrum wird ein Schuh draus - Spitacid ist deutlich billiger als Sterilium - dein Spitacid frisst mir die Hände auf...
     
  5. Cat26

    Cat26 Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Heidelberg
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC
    Gehr zum Betriebsarzt und lass dich auf die Händedesinfektionsmittel allergisch testen.
    Bei mir kam dadurch raus, daß ich definitiv auf Sterilium und Desderman allergisch reagiere und habe jetzt auch Spitaid zur Verfügung gestellt bekommen.
     
  6. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Japp, Betriebsarzt oder Hygienebeauftragte. Die ist bei uns im Haus für solche Sachen auch zuständig.
    Einfach mal anfragen :-)
     
  7. Tabea

    Tabea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ich gebe dir den Tipp, am besten jetzt schon auf latexfreie Handschuhe umzusteigen. Ich hatte eine ähnliche Problematik und mir wurde zu Vinylhandschuhen geraten. Auch wenn du jetzt noch keine Latexallergie entwickelt hast, kann die schnell noch dazu kommen, wenn deine wunden Hände ständig Kontakt zu Latex haben.
    Habt ihr auf eurer Station Baumwollhandschuhe zum Tragen unter dem Einmalhandschuh? Wenn du die Handschuhe länger trägst, solltest du diese Baumwollhandschuhe unter dem Einmalhandschuh tragen, damit sich keine feuchte Kammer bildet.
    Trage vor dem Dienst eine Protect-Creme auf, die bildet einen Film auf der Haut, die sie vor Feuchtarbeit schützt.
    Gehe niemals ohne Handschuhe in die Flächendesinfektionslösung, sondern nur mit Haushaltshandschuhen.
    Benutze auch privat hypoallergene Pflegemittel (erkennst du am Siegel des daab), creme die Hände viel ein.
    Mir haben diese Maßnahmen geholfen, meine Hautprobleme in den Griff zu bekommen.
    Gehe aber auf jeden Fall zügig zu eurem Amtsarzt. Dieser wird dann eine ausführliche Diagnostik bei dir anstellen und dir genau sagen können, welcher Stoff deine Probleme auslöst.
     
  8. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht zum Dermatologen ?

    Gruß
     
  9. Tabea

    Tabea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Am besten ist natürlich eine Kombi. Jedoch muss der AG über die Hauterkranknung informiert werden, damit er entsprechende Pflegemittel (z.B. besagte Handschuhe, spezielle Creme, anderes Desinfektionsmittel, etc.) zur Verfügung stellen kann. Ich selbst arbeite in einer Uniklinik, wir haben eine hauseigene berufsdermatologische Sprechstunde, in der ich behandelt wurde. Vielleicht bietet Marims Klinik so etwas auch an?
     
  10. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    154
    @narde - wirklich? dann wundert es mich, das sich manche abteilungen sich so anstellen, wenn sie es bestellen sollen:D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praxiseinsatz Hautausschlag Forum Datum
Praxiseinsätze als Schwerpunkt auf Intensivstation in der 3-jährigen Grundausbildung (GKP/GKKP) Ausbildungsinhalte 08.11.2016
Angst vor Praxiseinsatz Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 05.10.2015
Erster Praxiseinsatz - viele Hindernisse Ausbildungsinhalte 06.07.2014
Was hat euch im ersten Praxiseinsatz gefehlt? Ausbildungsinhalte 21.04.2014
Praxiseinsatz: Kinderonko. Erfahrungen? Ausbildungsinhalte 14.02.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.