1,5 Jahre nach Sinus Pilonidalis OP

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Shadomo, 22.07.2010.

  1. Shadomo

    Shadomo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich wurde letztes Jahr im März am Sinus Pilonidalis operiert.
    Mitte Juni war die Wunde dann endlich zu.
    Danach ist mir aber in regelmäßigen Abständen, immer wieder Narbe in der Pofalte obeflächlich eingerissen, hat sich dann auch teilweise entzündet und tat weh.
    Beim Hausarzt wurde dann immer wieder schön verbunden und ich wurde ein paar Tage krankgeschrieben. Wenn ich mich geschont habe und die Wunde vebunden wurde, ging es nach gut 1 Woche wieder weg.
    Kam aber spätestens nach 3 Wochen wieder.
    Mein Hausarzt wusste schnell schon nicht mehr weiter und überwies mich ins Krankenhaus, die sagten, da wäre nix, ist halt nur oberflächlich, ich solle abwarten.
    Mittlerweile sind 1,5 Jahre seit OP vergangen und habe seit letzter Woche wieder einen riss in der Narbe, es sondern Wundflüssigkeit ab und tut weh beim sitzen.
    Ich wieder zum HA der überwies mich wieder, weil er mit seiner Lupenbrille meinte eine minimale klitzekleine Öffnung gesehen zu haben.
    ALso wieder in o.g Krankenhaus, der Arzt sagte wieder da ist nix, abwarten. Sei durch das Schwitzen nur mazeriert und oberflächlich eingerissen. Als er aber drauf drückte tat es ziemlich weh, sonderte aber kein Eiter ab.
    Er meinte wieder abwarten, da sagte ich das ich nun schon seit 1 Jahr abwarte.
    " Ja dann machen wir eben einen OP Termin und gucken"
    Ok war ja auch eigentlich nicht unbedingt das was ich mir wünschte....
    Aber ich dachte besser als wenn da dann doch was ist...
    ( Haben großen Kinderwunsch und wollen im nächsten Zyklus eine ICSI machen lassen, hatte auch Angst falls da doch was ist, dann kann man falls eine SS eintritt nix mehr machen)
    Ich dann heute wieder hin zur Vorstationären Aufnahme ( morgen OP) als ich dann über die OP aufgeklärt werden sollte, war eine andere Ärztin da, sie guckte auch nochmal.
    Meinte aber auch sie sehe da nichts,stark mazeriet durchs schwitzen.
    Sagte aber gleichzeitig, da sie schon seit 1 Jahr immer wiederkehrend das Problem haben, sollten wir evtl. noch mal frischen Wundverhältnisse schaffen,das es danach nochmal abheilen kann.
    Kann aber auch sein, das dann alles wie bisher ist.
    Sagte auch, die OP wäre nicht erforderlich, würde nur auf meinen ausdrücklichen Wunsch gemacht werden.
    Ich komme mir ja fast so vor, als würde ich mir das einbilden und die machen die OP nur weil ich das unbedingt will.

    Was würdet ihr tuen?
    Bin mir echt unsicher und würde mich über eure Meinungen sehr freuen.
    Ihr sollt mir nicht sagen was ich tuen soll aber eure Meinung sagen.

    LG
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    ohne die individuellen Wundverhältnisse zu kennen, ohne Arzt zu sein usw. kann aus der Entfernung dazu nix gesagt werden.
    Bitte wende Dich an den Arzt Deines Vertrauens oder wenn Du dem nicht trauen kannst an eine weiteren. - Oder zieh mal einen Wundexperten zu Rate...

    Viel glück
    Matras
     
  3. Shadomo

    Shadomo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ihr sollt mir ja auch nicht sagen ob da ein rezidiv ist.
    Ich will lediglich eure Meinung zu der Geschichte so wie ich sie euch beschreibe.
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Shadomo,

    wenn Du Dir unsicher bist, ob Du die OP machen solltest, wäre es vielleicht auch eine Möglichkeit gewesen, nochmal zu einem anderen Arzt zu gehen und eine zweite Meinung einzuholen. Wir hier können auch mit Deiner Beschreibung wenig sagen, da keiner die Wunde wirklich kennt.

    Ich wünsche Dir für die morgige OP alles Gute und dass es den erhofften Erfolg bringt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jahre nach Sinus Forum Datum
Neueinstieg/Anfänger OTA nach 7 Jahren OP-Pflege 18.02.2016
Nach 15 Jahren nochmal eine Ausbildung zur Krankenschwester Ausbildungsvoraussetzungen 06.06.2015
Abgebrochene Ausbildung nach 4 Jahren weiterführen? Ausbildungsvoraussetzungen 05.01.2015
Zurück nach Deutschland nach 7 Jahren Schweiz mit "Dipl. Experte Anästhesiepflege NDS HF" Intensiv- und Anästhesiepflege 28.10.2014
Nach 5 Jahren Dauerpflege zurück ins Krankenhaus - Chancen? Talk, Talk, Talk 25.09.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.