• Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
    Ergebnis 1 bis 10 von 41

    Thema: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

    1. #1
      Newbie Avatar von tine&y.
      Registriert seit
      17.12.2007
      Beiträge
      18
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Unglücklich Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Hey ihr,
      ich hab da mal ne Frage...also...wie geht ihr bzw.eure Arbeitgeber mit dem "Wundermittel"Tavor um?Scheinbar bin ich die Einzige,die Dauertavorgaben kritisch gegenübersteht.Meine Wissens läßt die durchaus positive Wirkung vom Lorazepam nach wenigen Wochen nach und was bleibt ist die Abhängigkeit mit all ihren unschönen Begleiterscheinungen...
      hier wird aber über Monate Tavor verordnet und niemand traut sich daran was zu ändern,eher lieber noch n Gramm drauf....Vielleicht bin ich ja auch auf dem Holzweg ...

      tine

    2.    Sponsored Links



       
    3. #2
      Stammgast Avatar von verenalgo6
      Registriert seit
      02.03.2008
      Beiträge
      215
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Hallo,
      doch du hast recht, tavor führt ziemlich schnell zur gewohnheit(>dosis muss also erhöht werden) und ebenso zur abhängigkeit. so kenn ichs zumindest. habe auch schon die erfahrung machen müssen das tavor abends als "schlafmittel" tage/wochen verabreicht wurde...wie ich finde,der falsche weg,zum einschlafen gibts doch auch medis die weniger abhängig machen...(das ist meine persönliche meinung,als schülerin fehlts mir da aber vielleicht noch an wissen/erfahrung)... manche denken eben echt nicht bis vor die krankenhaustür...
      schönen abend noch!
      lg verena
      Pflege das Leben wo du es antriffst.....

    4. #3
      Newbie Avatar von Satyr
      Registriert seit
      27.05.2008
      Beiträge
      9
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Hallo,

      die kurzzeituge Gabe von Tavor zur Krisenintervention ist ok, aber eine längerfristige Gabe ist unverantwortlich.
      Der Tavorentzug kann sich von Wochen bis über Monate hinziehen und die Leute drehen echt am (Riesen)Rad.
      Heiko
      Ich bin nicht verrückt,
      Ihr seid nur neidisch auf die vielen leisen Stimmen, die nur mit mir reden.

    5. #4
      Newbie Avatar von Kexx
      Registriert seit
      03.04.2008
      Beiträge
      9
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Krankenschwester
      Aktueller Einsatzbereich
      Psychiatrie

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Hallo!
      Also ich kann gut verstehen was du meinst...!
      Ich arbeite auf einer geschlossenen Station, und bei uns wird gerne mit Tavor gearbeitet, was ich auch völlig ok finde. Aber bei uns ist es eigentlich so, dass unsere Oberärztin wohl darauf achtet, das die Medikamente reduziert werden...auch gerade bei Tavor.

      Als Schlafmedikament habe ich das so noch nicht erlebt...

      In wie weit wird denn eure Meinung zugelassen? Den Ärzten gegenüber meine ich?

    6. #5
      Stammgast Avatar von verenalgo6
      Registriert seit
      02.03.2008
      Beiträge
      215
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      also es ist eben als bedarfsmedi angeordnet...und die wird von den pat.eben meist völlig ausgenutzt:-)
      ich selbst mache eig ne ausbildung in ner psychiatrie,bei uns wird tavor auch nur in kriesensituationen,bei krampfanfällen und eben zur beruhigung zb vor ct....angewandt..(schreibt man des so?!?:-))
      habe aber eben in meinen außeneinsätzen in somatischen häusern schon des öfteren erlebt das tavor dort zum schlafen gegeben wird....aber da sag mal was,als schülerin aus "d klapse, die ja eh alle netmal wasche könne":buhhh, da knallts^^
      naja, wie schon gesagt, finde es wirklich alles andere als gut aber vielleicht wissen sie es einfach nicht besser und des wird ja scho immer so gmacht;-)
      lg verena

      ps: will hier auf keine fall iwen beleidigen oder somatischen häusern was unterstellen, ich spreche hier NUR von meinen Persönlichen,WENIGEN erfahrungen in bestimmten kliniken!
      Pflege das Leben wo du es antriffst.....

    7. #6
      Newbie Avatar von Kexx
      Registriert seit
      03.04.2008
      Beiträge
      9
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Krankenschwester
      Aktueller Einsatzbereich
      Psychiatrie

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Ok als BDM wird das natürlich auch bei uns oft genutzt, aber zur Nacht haben wir ja auch noch was mitzureden....

    8. #7
      Stammgast Avatar von verenalgo6
      Registriert seit
      02.03.2008
      Beiträge
      215
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      ja, du mit deinem examen vielleicht, ich leider(oder auch zum glück^^) aber noch net...
      Pflege das Leben wo du es antriffst.....

    9. #8
      Poweruser Avatar von mary_jane
      Registriert seit
      14.06.2007
      Beiträge
      1.271
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Gesundheits- und Krankenpflegerin/Studentin

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Zum Thema das Tavor in der Somatik oft zum schlafen gegeben wird muss ich sagen das stimmt bedingt.
      Je nach dem warum der Patient schlaflos ist wird entschieden welches Medikament gegeben wird.
      Bei psychisch angeschlagenen oder sehr nervösen wird dann oft Tavor gegeben zur Nacht.
      "Du weißt nicht, wie schwer die Last ist, die du nicht trägst."

    10. #9
      Newbie Avatar von Kexx
      Registriert seit
      03.04.2008
      Beiträge
      9
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Krankenschwester
      Aktueller Einsatzbereich
      Psychiatrie

      Frage AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Aber auch da würde doch eine Schlafmedikation genau so gut sein? Oder nicht?

    11. #10
      Stammgast Avatar von rudi09
      Registriert seit
      18.08.2006
      Beiträge
      309
      Ort
      Rossau b. Mittweida
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Krankenpfleger

      Standard AW: Erfahrungen im Umgang mit Tavor®

      Hallo @all,
      Tavor wird bei uns nur vorübergehend angesetzt und dann (nach 2 - 3 Wochen spätestens) langsam abgesetzt.
      Zu Kexx: Andere Schlamittel sind zumeist auch nur Benzo`s. Das Problem der Gewöhnung, Effektverminderung und letztlich Abhängigkeit bleibt also.

      Im ambulanten Bereich und insbesondere von Hausärzten und in anderen Fachdisziplinen wird Lorazepam m.M.n. oft viel zu unkritisch eingesetzt und die Grenze zur Körperverletzung überschritten. Andere Krankenhäuser verwalten Lorazepam wiederum im Giftschrank und behandeln es wie ein BTM. Daraus wird mir klar, dass fundierte Kenntnisse zu dem Wirkstoff offenbar fehlen.
      MfG
      rudi09

    12.    Sponsored Links



       
    Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

    Ähnliche Themen

    1. Tavor vor Blutentnahme als Notfallmedikament
      Von Tinni11 im Forum Pflegebereich Psychiatrie / Psychotherapie / Psychosomatik / Sucht / Forensik
      Antworten: 13
      Letzter Beitrag: 09.07.2011, 14:47
    2. Umgang mit MTS
      Von seebär im Forum Pflegebereich Chirurgie
      Antworten: 12
      Letzter Beitrag: 02.02.2010, 18:51
    3. Erfahrungen in Hospiz-Arbeit/im Umgang mit kranken Patienten
      Von verena21 im Forum Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden
      Antworten: 2
      Letzter Beitrag: 04.12.2009, 05:47
    4. Umgang mit Mitarbeitern
      Von schokoholikerin im Forum Fachliches zu Pflegetätigkeiten
      Antworten: 69
      Letzter Beitrag: 22.01.2009, 19:15
    5. Umgang mit Macht
      Von Ute im Forum Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege
      Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 16.05.2004, 21:34

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •