• Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
    Ergebnis 1 bis 10 von 21

    Thema: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

    1. #1
      Newbie Avatar von Topgun
      Registriert seit
      10.05.2010
      Beiträge
      7
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Hallo,

      ich bin relativ neu hier im Forum. Ich hab derzeit eine wichtige Entscheidung zu treffen. Ich hab zwei Möglichkeiten, einmal eine Ausbildung zum Anästhesie Technischen Assistenten anzufangen oder zum Krankenpfleger. Meinem Beruflichen Schwerpunkt möchte ich später gern mal auf die Anästhesie richten.

      Bloß ich kann mich nicht richtig entscheiden. Weil beide Möglichkeiten mir sinnvoll erschein. Bloß soweit ich weis, ist die ATA Ausbildung noch keine Staatliche anerkannte. Und kann man mit der ATA Ausbildung wirklich in die Zukunft gehen? Oder ist eher doch der weg über die Pflegeausbildung mit Fachweiterbildung sinnvoll.

      Für paar Tipps wer ich euch sehr dankbar.

    2.    Sponsored Links



       
    3. #2
      Board-Moderation Avatar von narde2003
      Registriert seit
      27.07.2005
      Beiträge
      12.997
      Ort
      München
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
      Aktueller Einsatzbereich
      Zentrales Dekubitusmanagement

      Standard AW: ATA Ausbildung

      Die Ata's sind noch sehr neu. Es wird wohl ähnlich werden wie mit den OTA's - die kann sich heute auch keiner mehr wegdenken.

      Überlege es dir gut, was du willst. Mit der ATA-Ausbildung ist dein Job recht eingeschränkt, du kannst nicht viel anderes machen.

      Ob es Zukunft hat? Alles ist möglich, derzeit ist in der Pflege viel im Umbruch und die Pflegekräfte rationalisieren sich vermutlich noch ganz weg. In 30 Jahren gibt es vermutlich keine Krankenschwester mehr, sondern alles wurde von anderen Berufsgruppen übernommen (Schwarzmalerei?).

      Wenn du dir sicher bist, du willst nur in der Anästhesie bleiben, dann bist mit dem ATA nicht schlecht beraten, ob es schon viele Stellen danach gibt, bleibt abzuwarten.
      Für Eile habe ich keine Zeit!

    4. #3
      Newbie Avatar von Topgun
      Registriert seit
      10.05.2010
      Beiträge
      7
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Derzeit interessiert mich die Anästhesie schon sehr. Bloß ob ich noch in 10 Jahren dazu lust hab? Da wer natürlich die Krankenpflege Ausbildung ratsamer.

      Weiß man schon wie die ATA vergütet werden nach der Ausbildung?


    5. #4
      Board-Moderation Avatar von narde2003
      Registriert seit
      27.07.2005
      Beiträge
      12.997
      Ort
      München
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
      Aktueller Einsatzbereich
      Zentrales Dekubitusmanagement

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Das wird wieder von Haus zu Haus unterschiedlich sein.

      Entweder in der "Sparversion" oder der FWB gleichgestellt.
      Für Eile habe ich keine Zeit!

    6. #5
      Junior-Mitglied Avatar von Gasmann
      Registriert seit
      20.05.2003
      Beiträge
      41
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Fachkrankenpfleger

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Hallo,
      auf jeden Fall Krankenpflege, ATA ist sicherlich interessant, aber eine Einbahnstrasse.
      Woher weißt du eigentlich das du Anästhesie machen möchtest?
      Es gibt Pilotprojekte mit 4 Jahren "Ausbildung", vielleicht ist sowas interessant.
      Guck mal in großen Kliniken in Ffm.
      Gruß
      Gasmann

    7. #6
      Newbie Avatar von Topgun
      Registriert seit
      10.05.2010
      Beiträge
      7
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Durch meine Qualifikation als RettSan absolviere ich Jährlich eine Woche Praktikum in Anästhesie. Daher weiß ich das. Irgendwie kommen mir schon sehr viele zweifel für die Ausbildung zum ATA auf.

    8. #7
      Poweruser Avatar von renje
      Registriert seit
      16.08.2009
      Beiträge
      2.440
      Ort
      Bayern
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      GuK, RA, KHbetrw.
      Aktueller Einsatzbereich
      Angestellt

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Hallo,

      gerade in jungen Jahren sollte man ein möglichst breit gefächerte Grundausbildung absolvieren, um sich für später viele Wege offen zu halten.

      Denn weiß ich, wo meine Interessen in 10 Jahren liegen?

      Auch mich hat Anästhesie ein paar Jahre sehr fasziniert, konnte mir nichts anderes vorstellen, zum Schluss hat es mich nur noch angeödet - immer das selbe.

      Mach GuK, dann stehen dir in Richtung Pflege fast alle Wege offen.

      Gruß renje

    9. #8
      Newbie Avatar von xXjulia-93Xx
      Registriert seit
      11.05.2010
      Beiträge
      23
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Lächeln Ausbildung zur Anästhesietechnischen Assistentin

      Hallo ihr da

      Ich würde mich gerne als Anästhesietechnische Assistentin bewerben habe nurnoch eine Sorge. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich ziemlich bammel vor Krankenhäusern gehabt und vor den Dingen die einen da erwarten können. Den Anblick von kranken und verletzten Menschenhabe ich eher gemieden. Doch als ich vor ca. einem Monat selbst ins Krankenhaus musste und eine ambulante und eine stationäre OP hinter mir hatte, wurde mein Interesse an einer Arbeitsstelle in einer Klinik geweckt. Ich bin mir jedoch noch nicht sicher ob ich den Anblick von offenen Körperteilen etc. aushalte. Hab mich jedoch in letzter Zeit ziemlich abgehärtet doch meine Frage ist ob man als ATA wirklich viel von den eigendlichen Operationen sieht.?.
      Außerdem möchte ich wissen ob die Ausbildung nur schulisch oder auch in der Klnik stattfindet...

      würde mich über eure Antworten freuen
      liebe Grüße Julia

    10. #9
      Stammgast Avatar von DerStudent
      Registriert seit
      16.07.2009
      Beiträge
      380
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Fachkrpfl. An/Int, Student
      Aktueller Einsatzbereich
      NC-Int

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      @ Topgun

      Bleibt allerdings zu bedenken, dass eine Ausbildung in der Krankenpflege null Inhalte (oder nahe null) in Richtung Anästhesie bietet - auch ein praktischer Einsatz in der Anästhesie ist i.d.R. nicht vorgesehen für Auszubildende.
      Du wirst Dich also mit dem, das Dich interessiert, erst mal nicht beschäftigen.

      Um nach der Ausbildung dauerhaft in der Anästhesie arbeiten zu können wirst Du fast immer noch eine Fachweiterbildung anschließen müssen - was nochmal u.U. zwei Jahre dauert...und Du natürlich erst mal nen AG finden musst, der Dich gerade in der Anästhesie haben will. Im allerblödesten Fall kommt ein ATA und besetzt den Job.

      Tatsächlich hast Du insgesamt beruflich deutlich mehr (Karriere-?)Möglichkeiten mit der Pflegeausbildung. Und ich vermute mal, das Ausbildungsgehalt in der Pflege ist deutlich höher (verdient man in der ATA-Ausbildung überhaupt was? Oder kost die gar?). Natürlich arbeitest Du in der Ausbildung dann auch im "Pflegemodus" - sprich WE und Schichtdienst.

      Gruß,

      DS

    11. #10
      Newbie Avatar von MädMedic
      Registriert seit
      23.04.2010
      Beiträge
      20
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA)

      Zitat Zitat von DerStudent Beitrag anzeigen

      Und ich vermute mal, das Ausbildungsgehalt in der Pflege ist deutlich höher (verdient man in der ATA-Ausbildung überhaupt was? Oder kost die gar?).

      DS
      Moin,

      also i.d.R. wird die ATA-Ausbildung wie die GuKp- bzw OTA-Ausbildung vergütet.
      Ist z.B. in Tübingen so.

      Gruß

    12.    Sponsored Links



       
    Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

    Ähnliche Themen

    1. Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten
      Von charmageddon im Forum OP-Pflege
      Antworten: 207
      Letzter Beitrag: 18.02.2014, 15:36
    2. Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 08.11.2010, 10:47
    3. Netzwerk Chirurgie-Assistenten
      Von gemeindeschiff im Forum OP-Pflege
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 09.10.2010, 09:25
    4. Ausbildung zum chirurgisch-technischen Assistenten
      Von muki_bln im Forum Adressen, Vergütung, Sonstiges
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 10.08.2009, 23:23
    5. Chirurgische Assistenten
      Von Thommes im Forum OP-Pflege
      Antworten: 41
      Letzter Beitrag: 12.05.2009, 15:45

    Stichworte

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •