• Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
    Ergebnis 1 bis 10 von 27

    Thema: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

    1. #1
      Newbie Avatar von Fabio02
      Registriert seit
      03.08.2006
      Beiträge
      7
      Aufenthaltsland
      Oesterreich

      Ausrufezeichen Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Betreff: Motivationsschreiben zur Ausbildung als Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger/-schwester



      Sehr geehrte Damen und Herren!

      Meine Motivation, den Beruf als Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger/-schwester
      ergreifen zu wollen, liegt darin, dass ich eine stark ausgeprägte soziale Kompetenz, Teamgeist und Freude am Umgang mit Menschen habe. Als Mutter zweier Kinder bin ich es außerdem gewohnt, zuzupacken, zu organisieren, schwierige Situationen zu meistern, Trost zu spenden und auch in Stresssituationen die Ruhe zu bewahren.

      Da mehrere meiner Verwandten seit vielen Jahren in dem Beruf tätig sind, hatte ich überdies in den letzten Jahren die Gelegenheit, realistische Einblicke in die Berufsanforderungen zu bekommen. Ferner ist mir ein gesicherter und gefragter Arbeitsplatz wichtig.

      Sollten Sie sich für mich entscheiden, bekommen sie eine verlässliche, teamfähige Mitarbeiterin.


      In der Hoffnung auf ein baldiges Gespräch verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,
      ........







      Bitte um eure ehrliche Meinung! DAAANKE
      FABIO 16.11.2002 nach 22 Stunden Wehen + PDA 3,93kg 54cm 38KU
      ANICA 11.04.2006 nach 10 min Wehen mittels Sturzgeburt 3,97kg 52cm 36KU

    2.    Sponsored Links



       
    3. #2
      Newbie Avatar von Semjasa
      Registriert seit
      17.11.2006
      Beiträge
      4
      Ort
      Gelsenkirchen
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      angehender Azubi Gesundheits- und Krankenpflege

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Hallo Fabio02 ,
      dein Schreiben ist schon ganz gut ^^ ein paar Feinheiten solltest du aber trotzdem noch ändern.

      1. Du solltest die Leute nicht mit einem ! anreden , sonder lieber schreiben

      Sehr geehrte Damen und Herren , ...

      2. Der erste Satz hört sich etwas steif und gezwungen an ...
      schreib doch lieber , das der Beruf für dich ein Traumberuf ist und dass du
      alle Anforderungen erfüllst , du hast Freude am Umgang mit Menschen , bist Teamfähig und verfügst über soziale Kompetenz.

      3. "Ferner ist mir ein gesicherter und gefragter Arbeitsplatz wichtig."
      Solltest du ganz rausnehmen. Gesundheits und Krankenpfleger ist ein relativ gesicherter und gefragter Arbeitsplatz , doch solltest du das nicht als Grund deiner Bewerbung angeben.
      Ich hatte sowas ähnliches in meinem Anschreiben stehen und habe beim Vorstellungsgespräch dann erstmal zuhören bekommen , dass ich mir keine Illusionen machen soll , ein Krankenhaus ist ein Wirtschaftsunternehmen ....


      Ich hoffe ich konnte dir helfen ,

      grüße Semjasa

    4. #3
      couchpotato
      Gast Avatar von couchpotato

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Hallo.
      Motivationsschreiben? Heisst das nicht Bewerbungsschreiben.
      Alle Achtung, sehr Selbstbewusst, hätte ich mich nicht getraut.
      Gesicherter Arbeitsplatz? Find ich schon lange nicht mehr!!!!!!

      Trotzdem viel Glück

    5. #4
      Newbie Avatar von miezekatze81
      Registriert seit
      28.03.2007
      Beiträge
      11
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Hallo Fabio02,
      also ich finde Dein Schreiben gut. Hab da aber mal eine Frage: Ist das als Anschreiben gedacht oder ist das sowas wie Deine Dritte Seite. Ich hab bei meinen Bewerbungen ein Motivationsschreiben als Dritte Seite angefügt, die war inhaltlich ähnlich, nur ein wenig länger.

      Als Anschreiben ist es zwar ungewöhnlich, aber das muß ja nicht unbedingt schlecht sein. Man will ja in Erinnerung bleiben.

      Drücke die Daumen, daß es klappt.
      Liebe Grüße
      miezekatze81 =^..^=

    6. #5
      Ami
      Ami ist offline
      Newbie Avatar von Ami
      Registriert seit
      28.12.2006
      Beiträge
      20
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Hallo,
      ich habe lediglich zwei pinible Anmerkungen:
      ich halte es für etwas seltsam sich auf eine Ausbildungsstelle zur Dipl. Pflegekraft zu bewerben. Dein Diplom bekommst du doch erst mit erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung. Also in Deutschland bewirben sich die meisten jedenfalls nicht um einen Ausbildungsplatz zur exam. Gesundheits- und KrankenpflegerIn. Man lässt das exam. weg. Oder jemand nicht? Und den Begriff der Gesundheits- und KrankenSCHWESTER kannte ich bisher auch nicht.
      Hast du deine "ausgeprägten sozialen Kompetenzen" und "Teamgeist" schon in irgendeiner Weise in Form von Praktika ect. gezeigt? Dann könntest du dich darauf berufen und hast einen fundierten Beweis dafür.
      Viele Grüße

    7. #6
      Newbie Avatar von PlaysPretty
      Registriert seit
      30.04.2007
      Beiträge
      20
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      was wird verlang von einem motivationsschreiben?
      ich finde es allgemein sehr dürftig und gewöhnlich.
      damals schrieb ich eins (habs allerdings nie abgeschickt) und das hatte in kleiner schrift ohne seiten und zeilenabstand zu berücksichtigen eine seite und ich fand es klang auch nicht wie jedes andere sich anhören würde.

    8. #7
      Senior-Mitglied Avatar von sun1812
      Registriert seit
      02.09.2005
      Beiträge
      120
      Ort
      Lünen bei Dortmund
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Ich würd ausserdem entweder Pfleger oder Schwester schreiben oder bewirbst du dich als beides?

    9. #8
      Administration Avatar von flexi
      Registriert seit
      11.02.2002
      Beiträge
      7.635
      Ort
      Grossraum Hannover
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Krankenpfleger

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Hallo zusammen,

      nach mehrfachem Lesen meine ich verstanden zu haben, dass sich die Threaderstellerin als Schweizerin aus der Schweiz in Deutschland um eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bemüht.
      Dementsprechend sollte man auch die Berufsbezeichnungen verwenden.
      Die korrekte Berufsbezeichnung in der Schweiz ist:
      Zitat Zitat von wikipedia
      Dipl. Pflegefachfrau/dipl. Pflegefachmann ist die schweizerische Bezeichnung für die diplomierte Fachperson in Gesundheits- und Krankenpflege (auch dipl. Pflegefachperson). Diese Bezeichnung löste 2004 die alten Berufsbezeichungen dipl. Krankenschwester bzw. dipl. Krankenpfleger ab.
      in Deutschland bekanntermaßen mit dem Krankenpflegegesetz von 2004 "Gesundheits- und Krankenpflegerin"
      Liebe Grüße von Flexi

    10. #9
      Newbie Avatar von Fabio02
      Registriert seit
      03.08.2006
      Beiträge
      7
      Aufenthaltsland
      Oesterreich

      Standard AW: Motivationsschreiben - wie findet ihr es?

      Zitat Zitat von Ami
      Hallo,
      ich habe lediglich zwei pinible Anmerkungen:
      ich halte es für etwas seltsam sich auf eine Ausbildungsstelle zur Dipl. Pflegekraft zu bewerben. Dein Diplom bekommst du doch erst mit erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung.
      Ich bewerbe mich um einen Umschulungsplatz - das wird bei uns gefördert!


      Zitat Zitat von flexi
      dass sich die Threaderstellerin als Schweizerin aus der Schweiz in Deutschland um eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bemüht.
      Dementsprechend sollte man auch die Berufsbezeichnungen verwenden.
      ich komme aus Österreich, u bei uns ist dies die Korrekte Bezeichnung:

      Detailansicht
      FABIO 16.11.2002 nach 22 Stunden Wehen + PDA 3,93kg 54cm 38KU
      ANICA 11.04.2006 nach 10 min Wehen mittels Sturzgeburt 3,97kg 52cm 36KU

    11. #10
      Newbie Avatar von elriwa
      Registriert seit
      19.12.2010
      Beiträge
      1
      Aufenthaltsland
      Deutschland

      Standard Motivationsbogen - benötige Hilfe

      Guten Tag liebe Forumsgemeinde,

      ich habe mich in einem Uniklinikum zur Gesundheits- und Krankenpflegering (Ausbildung 2011) beworben und gestern ein Schreiben erhalten, welches ich bis Silvester zurückschicken soll. Vielleicht wäre jemand so nett, und würde mir da bei einigen Sachen etwas weiterhelfen. Folgende Fragen soll ich dabei auf einem zweiseitigen Bogen beantworten:

      Grenzen Sie Ihren Berufswunsch gegen verwandte Ausbildungsberufe ab.
      hier würde ich´kurz auf Kinderkrankenpfleger/in / Altenpfleger/in und Arzthelferin eingehen, was meint ihr?

      Wovon ist das Ansehen eines Berufes in der Gesellschaft abhängig? Übertragen Sie dies auf Ihren angestrebten Pflegeberuf.
      Meine Antwort:
      Meiner Meinung nach hat sich Prestige und Ansehen des Berufsbildes Gesundheits- und Krankenpfleger/in in den letzten Jahren sehr positiv verändert . Die Anerkennung in der Gesellschaft ist im Vergleich zu früheren Jahren sehr gestiegen. Dabei wird aber immer noch oft übersehen wie anstrengend und wichtig die Arbeit in der Pflege ist. Viele Menschen belächeln diesen Beruf, weil sie nicht wissen welchen Herausforderungen sich die Pflegekräfte stellen müssen. Im Krankenhaus selber denke ich, dass die Schwestern mind. genauso wichtig sind wie der Arzt, immerhin haben sie rund um die Uhr mit dem Patienten zu tun. Viele Leute sind wohl beeinflusst von Krankenhausserien. Die eigentliche Arbeit sieht aber ganz anders aus und wird gerne übersehen. Viele sind immer noch der Meinung, dass die Ärzte das wichtigste Personal in einer Klinik sind, doch mindestens genauso wichtig sind die Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die für die Genesung der Patienten zuständig sind, die sie pflegen, mobilisieren und Therapien begleiten.
      Welche Voraussetzungen bringen Sie für diesen Beruf mit?
      Antwort kein Problem

      Nennen Sie Belastungen und Bewältigungsmöglichkeiten in dem von Ihnen angestrebten Beruf!
      hier würde ich gerne von Menschen, die diesen Beruf bereits ausüben vll. ein paar Denkanstöße erhalten (Wechselschicht, wenig Personal, etc.)

      Wenn Sie bereits ein Praktikum im angestrebten Beruf absolviert haben, inwieweit hat dieses Ihren Berufswunsch beeinflusst?
      Antwort kein Problem
      ----------------------------------------------------------------------------------
      Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen 4. Advent!
      lg
      elriwa

    12.    Sponsored Links



       
    Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

    Ähnliche Themen

    1. Motivationsschreiben für Antrag auf Weiterbildung
      Von ostfriesin im Forum Fachweiterbildung für Funktionsbereiche
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 15.08.2011, 10:47
    2. Bewerbungsbrief/Motivationsschreiben
      Von jai im Forum Ausbildungsvoraussetzungen
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 21.08.2010, 12:14
    3. Motivationsschreiben für A+I Weiterbildung
      Von Sr D im Forum Fachweiterbildung für Funktionsbereiche
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 01.08.2009, 13:50
    4. Motivationsschreiben
      Von irisD. im Forum Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte
      Antworten: 2
      Letzter Beitrag: 31.12.2007, 00:58
    5. Kreativbogen - Motivationsschreiben bei Bewerbung
      Von tiqui im Forum Ausbildungsvoraussetzungen
      Antworten: 39
      Letzter Beitrag: 14.10.2007, 13:23

    Stichworte

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •