• Ergebnis 1 bis 10 von 10

    Thema: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

    1. #1
      Newbie Avatar von jana20
      Registriert seit
      19.05.2008
      Beiträge
      5
      Ort
      Bern
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      Altenpflegerin, Diplom-Pflegewirtin (FH)
      Aktueller Einsatzbereich
      Tagesklinik Gerontopsychiatrie, Dozentin

      Standard SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Hallo,
      ich bin Altenpflegerin und Diplom-Pflegewirtin (FH) und arbeite seit ca. 1,5 Jahren in der Langzeitpflege in der Schweiz. Angestellt bin ich als DN-I, habe aber keine SRK-Registrierung.

      Nun ist aber mein Ziel wenigstens HF-Niveau zu haben. Dafür wäre ich sogar bereit, Fehlendes nachzuholen.

      Ich suche Altenpfleger, die auch in der Schweiz arbeiten. Als was seit ihr angestellt. Seit ihr beim SRK registriert, welche Kompetenzen habt ihr und welche eben nicht? Viellicht hat sich ja jemand weitergebildet auf DN-II (HF)-Niveau. Was muss man dafür nachweisen, bzw. noch an Ausbildung machen?

      Hat jemand z.B. auf seine Ausbildung anschliessend ein Nachdiplomstudium gemacht (z.B. HöFa I)?

      Wäre super, wenn sich jemand meldet, denn das SRK und das BBT, die machen mich noch wahnsinnig. Danke

    2.    Sponsored Links



       
    3. #2
      Senior-Mitglied Avatar von Angus
      Registriert seit
      23.03.2006
      Beiträge
      156
      Ort
      Winterthur
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      dipl. Pflegefachman HF We'g"
      Aktueller Einsatzbereich
      Langzeitpflege Spezialstation für junge körperlich (+z.t. psychisch/sucht) Behinderte

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Hey jana20

      hab momentan grad keine Zeit für eine lange antwort.
      Ich kann dir aber sicher weiterhelfen.
      meld mich.

      cheers Angus

    4. #3
      Senior-Mitglied Avatar von Angus
      Registriert seit
      23.03.2006
      Beiträge
      156
      Ort
      Winterthur
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      dipl. Pflegefachman HF We'g"
      Aktueller Einsatzbereich
      Langzeitpflege Spezialstation für junge körperlich (+z.t. psychisch/sucht) Behinderte

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      So zur antwort.

      Auf jeden Fall eine SRK anerkennung machen.
      Informier dich für den genauen ablauf direkt beim srk.
      Schweizerisches Rotes Kreuz - Gesundheitsberufe - Ausbildungsabschlüsse Ausland - Allgemeine Information

      Meiner meinung nach sind HF bzw. evtl. FH durchaus realistisch. Je nachdem wie stark deine bisherigen Ausbildungen/Weiterbildungen usw. gewichtet werden.


      Aus der srk webseite: "Die besonderen Anerkennungsbedingungen
      werden Ihnen nach der Prüfung Ihres Dossiers
      mitgeteilt
      . Wir machen Sie darauf
      aufmerksam, dass, bei Lücken in Ihrer
      Ausbildung, allfällige
      Ausgleichsmassnahmen in der Schweiz

      absolviert werden müssen."

      http://www.redcross.ch/activities/health/hocc/pdf/informationsbroschuere_aa_ausland_d.pdf

      Über weiterführende Weiterbildungen würde ich mir noch keine gedanken machen.

      greez angus.

    5. #4
      Stammgast Avatar von blubbblubb
      Registriert seit
      04.11.2007
      Beiträge
      250
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      Pflegefachfrau
      Aktueller Einsatzbereich
      Reha

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Hallo Jana

      Muss ganz ehrlich sagen, ich weiss nicht, wie es jetzt ist.
      Habe mich vor 3Jahren registriert.
      Das lustige an der Sache ist, das man das DNI nur "halb" bekommt.
      Soll heissen, Pflegefachfrau für Geriatrie und Gerontopsychiatrie.
      Was ja der Ausbildung der AP entspricht.
      Aber eben hier in CH eine Einschränkung ist.
      Bin selbst auch als DNI eingestellt.

      Laut SRK-Auszug ist fehlende Ausbilung nachzuholen.
      Hm....es wird sowieso ein Nachweis Deiner schulischen Theorie verlangt, nebst dem praktischen Nachweis.
      Das einzigste, was mir einfällt, was nachzuholen wäre, ist Blutentnahme.
      Ich wäre auch gewillt, fehlendes durch verschiedene Module nachzuholen.
      Jedoch bin ich nicht bereit, das komplette Passerelleprogramm zu durchlaufen!
      Bisher wäre die Auflage so.
      Das nützt auch Berufserfahrung nix oder andere Weiterbildungen/ Ausbildungen.
      Das mit dem wahnsinnig werden kenne ich.
      Werde demnächst nochmal nen Versuch starten.
      HF/FH ist nur durch Ausbildung zu erreichen, zumindest als arme, kleine, missverstandene "halb-DNI-AP".

      Kompetenzen - da gibts keine Unterschiede.
      Einzigster Unterschied besteht in der Berufsbezeichnung und im Lohn!

      Ich denke, es ist auf jeden Fall sinnvoll etwas "schweizerisches" in der Hand zu haben. Zumal schon wegen der zig verschiedenen Ausbildungen im Bereich der Pflege.

      blubbblubb
      Die erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich.
      Ludwig A. Feuerbach

    6. #5
      Newbie Avatar von jana20
      Registriert seit
      19.05.2008
      Beiträge
      5
      Ort
      Bern
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      Altenpflegerin, Diplom-Pflegewirtin (FH)
      Aktueller Einsatzbereich
      Tagesklinik Gerontopsychiatrie, Dozentin

      Standard AW: "halbe Anerkennung DN-I"

      Wenn du sagst nur so halb anerkannt, heisst das, dass du dann richtig registriert bist oder eben nur so etwas wie ein Empfehlungsschreiben oder so etwas hast?

      Das Passerelle-Programm ist doch ein Witz, denn wenn ich das richtig verstanden habe, dann bekommt man danach auch nur die DN-I Anerkennung und nicht mehr. Oder ist das falsch?

    7. #6
      Stammgast Avatar von blubbblubb
      Registriert seit
      04.11.2007
      Beiträge
      250
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      Pflegefachfrau
      Aktueller Einsatzbereich
      Reha

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Hi Jana

      Wenn ich mich recht entsinne, stellt man ein Gesuch auf eine Äquivalenzbescheinigung.
      Auch wieder kein Fisch, kein Huhn.
      D.h. Du bist schon beim SRK registriert. Auch als Fachkraft DNI irgendwie, aber eben "nur" für Geriatrie und Gerontopsychiatrie.

      Mit dem Passerelle erwirbst Du den Titel "DNI". Erst dann bist Du auch befugt, Dich zur DNII ausbilden zu lassen.
      Gibt mal ne PN

      blubbblubb
      Die erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich.
      Ludwig A. Feuerbach

    8. #7
      Senior-Mitglied Avatar von Angus
      Registriert seit
      23.03.2006
      Beiträge
      156
      Ort
      Winterthur
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      dipl. Pflegefachman HF We'g"
      Aktueller Einsatzbereich
      Langzeitpflege Spezialstation für junge körperlich (+z.t. psychisch/sucht) Behinderte

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Das passerellen Programm wird im Kanton Zürich nicht mehr angeboten (in der restlichen Schweiz warscheindlich auch nicht mehr).
      Die Ausbildungsabschlüsse FaSRK und AKP sind veraltet. Das SRK wird diese abschlüsse nicht vergeben.
      Das bedeutet das beim Annerkernnungsverfahren Pflegefachfrau/mann DN1 oder Pflegefachfrau/mann HF (DN2) annerkennt wird.
      Wer die Ausbildung FH anerkennt ist mir leider auch nicht klar.
      Bei jana20 ist genau dies der der unklare Punkt. Als was wird sie mit ihrer Ausbildung und dem "Diplom-Pflegewirtin (FH)" anerkannt? DN1, HF oder FH.

      @blubbblubb
      Auch als Fachkraft DNI irgendwie, aber eben "nur" für Geriatrie und Gerontopsychiatrie.
      "
      Pflegefachfrau für Geriatrie und Gerontopsychiatrie" ist gleich (=) DN1.
      Pflegefachleute DN1 arbeit in der Geriatrie und Gerontopsychiatrie bzw. Langzeitpflege. (und nicht oder nur selten im Spital)
      Halbe anerkennungen gibt es nicht. Entweder ganz oder gar nicht.
      Lese hier im letzten Abschnitt
      http://redcross.ch/activities/health...hrung_HF_d.pdf

      Das Vorgehen für das Anerkennungsverfahren findet ihr hier
      http://redcross.ch/activities/health..._ausland_d.pdf
      Das Anmeldeformular ist hier
      http://redcross.ch/activities/health..._ausland_d.pdf

      Für weitere Infos nur Fragen

      cheers Angus

    9. #8
      Stammgast Avatar von blubbblubb
      Registriert seit
      04.11.2007
      Beiträge
      250
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      Pflegefachfrau
      Aktueller Einsatzbereich
      Reha

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Indem Fall wäre ich komplett am Thema vorbeigerannt.
      Wenn jana20 Infos sucht über ihre Anerkennung des Fachwirts.
      Hm...

      Das Passerelle zum DN1 läuft aus, ja das stimmt wohl. In diesem Jahr starten die letzten Kurse.

      Sagen wir mal so, DN1-Absolventen arbeiten überwiegend in der Langzeitspflege, ja. Aber schon auch noch ein Teil in anderen Bereichen. Die sind dann aber seit Ende ihrer Ausbildung in dem Bereich tätig.
      Als DN1 im Spital neu im Spital angestellt zu werden = unmöglich.
      Zumal diese Ausbildung mal dafür geschaffen wurde.

      Pflegefachfrau für Geriatrie und Gerontopsychiatrie scheint eben nicht wirklich = DN1 zu sein. Denn sonst würde das SRK auf diese Aussage verzichten und sowas schreiben, wie Gleichstellung mit DN1 oder simultan mit DN1.....
      Und wenn dem so wäre, hätten die AP (1/2 DN1`ler) ja kein Problem in die Ausbildung zum Erwerb des DN2 zukommen.
      Da wird nämlich wieder drauf aufmerksam gemacht, das man eingeschränkt Pflegefachfrau/-mann ist.
      Hm.....
      Ansonsten bin ich auch schon der Meinung, entweder was ganzes oder dann lieber nix.
      Wüsste man auch wo man dran ist.

      In der Praxis ist es schon so, das man "als ganze DN1" eingeordnet wird. Aber eben in Bezug auf Aus-und Weiterbildungen wird man ausgeschlossen.

      blubbblubb
      Die erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich.
      Ludwig A. Feuerbach

    10. #9
      Newbie Avatar von jana20
      Registriert seit
      19.05.2008
      Beiträge
      5
      Ort
      Bern
      Aufenthaltsland
      Schweiz
      Beruf
      Altenpflegerin, Diplom-Pflegewirtin (FH)
      Aktueller Einsatzbereich
      Tagesklinik Gerontopsychiatrie, Dozentin

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Hmm,
      da habe ich ja ein Thema angeschnitten....
      Soweit ich weiss, gibt es in Aarau am H+-Bildungszentrum noch das Passerelle-Programm. Aber das ist ja eigentlich nicht der Punkt, denn es kann doch nicht sein, dass man quasi nichts ist mit der 3-jährigen AP-Ausbildung im VGl. zu den DN-I-Leuten hier, die meiner Meinung nach keine höheren Fachkompetenzen aufweisen.

      Ich habe jetzt beim SRK meine gesamten Unterlagen nochmals eingeschickt (kann jetzt ne Zeit dauern...). Dann werden sie mir ne Vormeinung für 100CHF schicken und dazu wahrscheinlich Empfehlungen, wo ich denn das DN-I nachmachen kann - so war es zumindest vor den Gesetzesänderungen vor 2 Jahren. Ich weiss nicht, wie sie es jetzt handeln.
      Dann werde ich aber hoffentlich genau wissen, was ich denen hier wert bin (es geht ihnen ja letztlich um Geld und unseren Verdienst).
      Ich denke nicht, dass sie von irgendwelchen ausgleichsmassnahmen sprechen werden, denn so wie ich das mitbekommen habe, gilt das z.B. für tschechische Krankenschwestern (eine Kollegin musste 2 Module nachmachen und dann war sie anerkannt als DN-II-Fachfrau).

      Zu meinem Hochuschulstudium da ist eigentlich das BBT zuständig. Die sind aber der Meinung, dass sie mein Studium nicht als Äquivalent mit den Bachelors Pflege ansehen wollen (obwohl ich beide Curricula miteinander verglichen habe). Letzlich ist die Aussage des Arbeitgebers auf dem freien Arbeitsmarkt entscheidend. Allerdings ist es so, dass es selbst für Leute mit Studium hier Voraussetzung ist eine anerkannte Ausbildungsqualifikation zu haben - z.B. will man in die Richtung Pädagogik, Berufsbildner o.Ä.

      Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, wenn ihr andere Erfahrungen habt. Das macht Mut, denn ich schaffe derzeit als "halbe DN-I" in der Langszeitpflege und ich komme irgendwie nicht weiter.

    11. #10
      Newbie Avatar von matti242
      Registriert seit
      10.01.2008
      Beiträge
      2
      Aufenthaltsland
      Deutschland
      Beruf
      Krankenpfleger, Dipl. Pflegewirt(FH)

      Standard AW: SRK-Anerkennung - Altenpfleger

      Hi Jana,

      hab ein ähnliches Problem wie du. Mein Diplom Pflegewirt wurde vom BBT nicht anerkannt. Du musst zu deiner Hochschule und dort eine Äqivalenzanerkennung für dein Diplom auf Baxhelor-Niveau machen. Das hat bei mir zwar ewig gedauert, aber ist letztendlich bewilligt wurden, da der Bachelor unter dem Diplom-Niveau in Deutschland liegt.

      Grüße

    12.    Sponsored Links



       

    Ähnliche Themen

    1. Staatlich anerkannter Altenpfleger? Examinierter Altenpfleger?
      Von zoeko im Forum Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 26.03.2011, 13:42
    2. Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 21.07.2010, 12:19
    3. Anerkennung zum Krankenpflegehelfer?
      Von sws28 im Forum Ausbildungsvoraussetzungen
      Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 07.08.2009, 18:51
    4. Anerkennung als Krankenschwester
      Von Vasiliskaru im Forum Arbeiten in Deutschland / Österreich / Schweiz als ausländischer Staatsbürger
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 04.11.2005, 10:19
    5. Anerkennung ?
      Von Ute im Forum Fachweiterbildung für Funktionsbereiche
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 24.03.2002, 02:12

    Stichworte

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •